07.01.2019

Partnersuche Diese unglaublichen Fakten entscheiden, in wen wir uns verlieben

Schmetterlinge im Bauch: Nach welchen Kriterien suchen wir unseren Partner aus? Das entscheidet, in wen wir uns verlieben...

Foto: iStock/Mixmike

Schmetterlinge im Bauch: Nach welchen Kriterien suchen wir unseren Partner aus? Das entscheidet, in wen wir uns verlieben...

Liebe auf den ersten Blick, Sandkastenliebe, Seelenverwandtschaft? Die Realität ist etwas komplexer...

Warum verlieben wir uns und wie sieht der Mensch aus, dem wir unser Herz schenken? Warum sich zwei Menschen füreinander entscheiden, können auch Wissenschaftler nicht im Detail erklären. Für Evolutionsbiologen zählen physische Faktoren, die vor allem für den Nachwuchs relevant sind, Psychologen sehen dagegen ganz andere Motive.

Insgesamt gibt es aber immer wiederkehrende Fakten, die oft darüber entscheiden, in wen wir uns verlieben. Grund genug, sie sich anzusehen. Und die meisten werden Sie überraschen! Vorweg gesagt: Studien bleiben Studien, und natürlich hat jedes Paar seine eigene Geschichte. Aber einige interessante Erkenntnisse könnten für Singles schon dabei sein. Diese unglaublichen Fakten entscheiden, in wen wir uns verlieben.

In wen wir uns verlieben: Der Partner sollte aussehen wie ein Elternteil

Zugegeben, es klingt ein bisschen seltsam: Einer Studie zufolge aber, die im Magazin Evolution and Human Behavior erschien, orientieren wir uns bei der Partnerwahl unbewusst am gegengeschlechtlichen Elternteil. Laut dieser achten wir bei der Augen- und Haarfarbe auf Ähnlichkeiten zu unseren Erzeugern.

Vertraute Muster – der Ex-Partner bleibt eine Referenz

Eigentlich sollten beim Neu-Verlieben ER oder SIE kein Thema mehr sein: der oder die Ex. Sie gehören zwar der Vergangenheit an, sind aber laut Forschung offensichtlich auch für die Zukunft wichtig. Laut einer Studie empfinden wir vertraute Menschen als anziehender, insofern weisen auch neue Lieben manchmal ähnliche Züge auf.

Wir verlieben uns in Menschen, die viel gestikulieren

Menschen, die beim Reden die Hände benutzen, werden vom anderen Geschlecht als besonders anziehend empfunden. Feuer, Leidenschaft und Co.: US-amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Menschen ausgiebiges Gestikulieren als besonders attraktiv empfinden.

Tiefe Blicke bringen uns um den Verstand

"Ich schau dir in die Augen, Kleines!" Getreu Humphrey Bogarts Motto aus "Casablanca" spielt der tiefe Blick in die Augen des Gegenübers eine essentielle Rolle bei der Partnerwahl. Die University of Massachusetts hat in entsprechenden Versuchen herausgefunden, dass sich minutenlanges "Tief in die Augen schauen" auf die Gefühle der Test-Partner auswirkten. Diese hatten sich nach zwei Minuten intensiviert.

Die zehn schönsten Liebesfilme aller Zeiten...

Wir verlieben uns in einen Menschen, der ähnlich attraktiv ist wie wir selbst

Sicher kein überraschender Faktor: Wir verlieben uns eher in einen Partner, der ähnliche Attraktivitätsmerkmale wie wir aufweist. ABER: Hiermit ist nicht nur das Äußere gemeint. Vor allem Übereinstimmungen beim Humor entscheiden über eine neue Liebe.

Immer der Nase nach!

Die Suche nach dem Traummann oder der Traumfrau läuft oft über den Geruchssinn. Was im Tierreich offensichtlich und nachweisbar ist - Mäuse z.B. erschnüffeln, ob ihr potenzieller Partner genetisch für sie passend ist – vermuten Wissenschaftler auch bei den Menschen.

Studien belegen zumindest, dass auch wir bei der Liebe zum Teil unserem Geruchssinn folgen. Ob Pheromone - also körpereigene Botenduftstoffe mit Signalcharakter - wie in der Tierwelt auch beim Menschen tatsächlich betörende Wirkung haben, bleibt dagegen umstritten.

Wahre Liebe? Diese Promis sind schon lange verheiratet...

Bildung und Beruf können die Partnerwahl beeinflussen

Natürlich finden sich auch über soziale Grenzen hinweg Paare zusammen. Psychologen bestätigen aber, dass wir uns häufig nach Gleichgesinnten umsehen. Die Logik dahinter: Wer gemeinsame Interessen, Werte und Einstellungen teilt, streitet weniger. Auch das persönliche Umfeld und die eigene Familie prägen unser Ideal von Zweisamkeit.

Fazit: Welchen Menschen unsere Liebe gehört, hängt letztendlich von verschiedenen Faktoren ab. Studien können sich nur auf Durchschnittswerte und allgemeine Aussagen berufen. Zuneigung und Leidenschaft bleiben aber nach wie vor unberechenbar. Vielleicht ist das auch ganz gut so!

Denn die Liebe macht, was sie will: Sie sind schon eine Weile mit Ihrem Partner zusammen und plötzlich verlieben Sie sich Hals über Kopf? Verliebt in einen anderen? Das sollten Sie jetzt tun!

Wer seine große Liebe gefunden hat, sollte sie hegen und pflegen. Achtung vor diesendrei Sätzen, denn die ruinieren die Liebe!

Noch mehr Informationen zur Partnerschaft finden Sie auf unserer Themenseite Beziehungstipps.

---

Sätze die wichtiger sind als Ich liebe dich

Sätze die wichtiger sind als Ich liebe dich

Sätze die wichtiger sind als Ich liebe dich

Beschreibung anzeigen
Seite