14.11.2018

Partnerschaft & Kommunikation Diese drei Sätze ruinieren die Liebe!

Diskussions- und Kritikfähigkeit sind wichtig für eine Beziehung. Diese Sätze sollten Sie aber vermeiden!

Foto: iStock/alvarez

Diskussions- und Kritikfähigkeit sind wichtig für eine Beziehung. Diese Sätze sollten Sie aber vermeiden!

Was in der Steinzeit als Kommunikationsstrategie fürs Überleben angelegt war, kann uns in heutiger Zeit in der Partnerschaft zum Verhängnis werden. Psychologen warnen vor diesen drei Sätzen. Denn die können jede Liebe ruinieren.

Partnerschaftspsychologen haben Erstaunliches herausgefunden: Wenn unser Partner Kritik an uns übt, trifft es uns schmerzhafter, als seine aufbauenden Worte uns stärken können. Woran liegt das? Die Gründe sind in der Steinzeit zu suchen.

Kritik hat in der Steinzeit das Überleben gesichert – jetzt ruinieren diese drei Sätze die Liebe

Vor langer Zeit haben Warnungen und Kritik für das Überleben gesorgt. Eine hohe Sensibilität für Gefahren, das Verinnerlichen von Warnungen und Verbesserungen aufgrund von Kritik haben das Überleben des Steinzeitmenschen in der Wildnis gesichert. Diese kollektiven Erfahrungen aus einer Zeit, in der jede Nachlässigkeit lebensgefährlich sein konnte, hat uns geprägt, immer auf der Hut vor Gefahren zu sein. Sehr selten entspannen und vertrauen wir. Wenn Kritik auch noch in einem partnerschaftlichen Umfeld trifft, verunsichert das doppelt. Denn Partnerschaft ist ein geschützter Raum, in dem wir im Idealfall besonders loslassen können und die Mauer fällt.

Lieber fünfmal mehr positive als negative Kommentare

Paartherapeuten gehen davon aus, dass mindesten fünf Mal mehr positive Momente in einer Partnerschaft geteilt werden müssen als negative, damit die Liebe eine Chance hat. Besonders wichtig ist das in der zweiten Phase einer Beziehung, wenn die Schmetterlinge im Bauch einem tiefen Verbundenheitsgefühl weichen, die erste Leidenschaft und Euphorie also einem anderen Gefühl Platz macht. Sinnlose Streitigkeiten und verletzende Kritik treffen jetzt umso intensiver. Psychologen haben drei Sätze ausgemacht, die unbedingt zu vermeiden sind.

Diese verbalen Liebeskiller ruinieren die Beziehung

  • "Wenn Du mich liebst, würdest Du …" – der Erpressungsversuch: Diese Vertrauensfrage als Hebel einzusetzen, um seinen Willen durchzusetzen, ist nicht fair. Druckaufbau ist generell keine gute Idee, das starke Gefühl der Liebe zu instrumentalisieren, ist nicht nur ungerecht, sondern relativiert es auch. Sagen Sie lieber direkt, was Sie sich von Ihrem Partner wünschen.

  • "Warum ist es zwischen uns nicht mehr so wie früher?" – die Nostalgieschiene: Wer verzweifelt versucht, am Vergangenen festzuhalten und sich nicht auf Entwicklungen einlässt, wird auf Dauer keine Beziehung pflegen oder retten können. Niemand kann die Zeit zurückdrehen – muss er auch nicht. Sich gemeinsam zu entwickeln, sollte als etwas Positives gesehen werden. Statt romantischer Vergangenheitsverklärung sollte man sich auf die Suche nach dem Problem machen und es lösen. Was vermisst man an einer Beziehung und was kann man tun? Sie sehnen sich nach Zweisamkeit? Dann organisieren Sie diese – ob gemeinsame Abendessen oder Kurztrip mit dem Liebsten. Stehen Sie zu Ihren Bedürfnissen und fordern diese konstruktiv ein, anstatt sich in Erinnerungen zu flüchten.

  • "Du benimmst dich wie deine Mutter/dein Vater“ – die Beleidigungstaktik: Selbst, wenn bestimmte Verhaltensweisen eventuell auf Eigenarten der Eltern zurückzuführen sind: Was genau wird mit diesem Satz bezweckt? Was soll der Partner damit anfangen? Er kann es weder ändern, noch ist das Gefühl besonders angenehm, wenn die eigenen Eltern beleidigt werden. Dieser Satz tut zu Recht weh und bringt rein gar nichts. Nennen Sie das Kind beim Namen und lassen Sie seine Eltern außen vor. Die haben mit Ihrem Streit nämlich nichts zu tun!

Fazit: Sagen Sie IMMER , welches Verhalten bzw. welche "Macke" Sie genau stört. Vermeiden Sie, vage zu sein, zu projizieren oder den Partner mit Nicht-Argumenten mundtot zu machen. Benennen Sie lieber genau, was Ihnen missfällt, und bieten Sie Alternativen oder Lösungsvorschläge an.

Diese drei Sätze ruinieren zwar die Liebe. Aber das heißt nicht, dass man in einer Beziehung nicht auch manchmal streiten kann. Mit diesen Strategien bleibt es aber friedlich. Vorsicht auch vor Ungerechtigkeiten, dennfies sollte man in der Partnerschaft nie sein.

Sie brauchen noch mehr Informationen? Die gibt es auf unserer Themenseite Beziehungstipps.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen