10.04.2016 - 14:00

Die weibliche Brust Effektive Übungen für eine straffe Brust

Von

Liegestütze straffen die Brust und stärken den Rücken.

Foto: ©iStock / PeopleImages

Liegestütze straffen die Brust und stärken den Rücken.

Kaum ein anderes Körperteil zieht so viel Aufmerksamkeit auf sich wie die weibliche Brust. Lesen Sie hier, wie Sie mit gezielten Übungen die Muskulatur Ihrer Brust straffen können.

Um zu verstehen, wie Sie mit Sport dem Hängen Ihrer Brüste vorbeugen können, lohnt es sich zunächst, den Aufbau der Brust zu betrachten. Die Brust an sich besteht aus Fettgewebe, das rund um das Drüsengewebe angeordnet ist. Mithilfe von Bändern wird das Brustgewebe am großen Brustmuskel gehalten - dieser ist maßgeblich für die Straffheit der Brüste verantwortlich.

Doch auch der kleine Brustmuskel hält den weiblichen Busen, der sich zwischen der zweiten und siebten Rippe des Brustkorbs befindet. Wie die Brust beschaffen ist und welche Größe und Form sie hat, hängt hauptsächlich von erblichen Faktoren ab. Der Menstruationszyklus, eine Schwangerschaft oder andere hormonelle Veränderungen können jedoch Einfluss auf die Form oder Größe der Brust haben.

Das zunehmende Hängen der Brust, was in der medizinischen Terminologie als Mastoptose bezeichnet wird, ist die Folge einer Erschlaffung des Bindegewebes. Große und damit schwere Brüste ist häufiger von Mastoptose betroffen, da das hohe Gewicht die Haut überdehnt und somit den Hautmantel erweitert, in den das Drüsengewebe absacken kann. Nach einer Schwangerschaft ist das Erschlaffen der Brust ebenfalls möglich, da der Hautmantel durch die Größe der milchgebenden Brust überdehnt wurde.

Eine starke Gewichtsreduktion hat oftmals die gleichen Folgen: Das Fettgewebe wird im ganzen Körper und somit auch in der Brust reduziert. Die Haut der Brust ist nicht mehr ganz 'ausgefüllt' und hängt nach unten. Gegen die Lockerung des Bindegewebes können Sie mithilfe gesunder Ernährung sowie dem Meiden von Rauchen und Alkohol präventiv vorgehen. Die Straffheit des Bindegewebes hängt jedoch ebenfalls von genetischen Faktoren ab und nimmt mit zunehmendem Alterungsprozess ab. Die gute Nachricht lautet aber, dass Sie nicht gänzlich machtlos sind, wenn es um die Straffheit Ihrer Brüste geht! Mit gezielten Übungen können Sie die Brustmuskeln trainieren und somit Mastoptose auf muskulärer Ebene entgegenwirken.

Mit diesen Tipps zu einer straffen Brust

Wenn Sie die Erschlaffung der Brüste hemmen wollen, müssen Sie sich nicht gleich im Fitnessstudio anmelden und mehrstündige Workouts bewältigen. Übungen mit dem Eigengewicht, die bequem von zuhause ausgeführt werden können, haben sich durchaus bewährt, um die Brustmuskulatur zu kräftigen.

Besonders effektiv sind hierbei die klassischen Liegestütze. Toller Nebeneffekt: Sie trainieren nicht nur die Brustmuskulatur, sondern auch den Schultergürtel und den Trizeps. Um ein wirkungsvolles Workout für die Brust zu erzielen, sollten Sie die Liegestütze sauber ausführen, dabei nicht mit der Körpermitte durchhängen und bei zunehmendem Trainingserfolg die Hände enger zusammen setzen.

Dies ist besonders kräftigend für die Brustmuskulatur. Eine weitere Möglichkeit, um die Brustmuskulatur zu trainieren, ist die sogenannte Brustpresse. Hierbei werden die Handflächen auf Brusthöhe kräftig zusammen gepresst. Halten Sie diesen Druck für mindestens zehn Sekunden und wiederholen Sie die Übung mindestens drei Mal. Tolle Helfer für das Brusttraining sind ebenfalls leichte Hanteln oder alternativ PET-Wasserflaschen: Greifen Sie für die sog. Butterfly-Übung die Hanteln und beugen Sie die Arme auf Schulterhöhe im rechten Winkel, wobei die Oberarme parallel zum Boden zeigen.

Führen Sie nun die Hanteln vor der Körpermitte zusammen. Diese Übungen können ganz einfach ohne großen Aufwand von zuhause aus ausgeführt werden. Aber auch im Fitnessstudio gibt es tolle Möglichkeiten, die Brustmuskulatur zu kräftigen: Das klassische Bankdrücken oder die Butterfly-Maschine sind nur ausgewählte Beispiele für die vielfältigen Möglichkeiten des Brusttrainings im Fitnesscenter. Generell gilt: Egal ob zuhause oder im Fitnessstudio - Nur regelmäßige Kräftigungsübungen haben einen sichtbaren Erfolg. Straffen Sie mithilfe von Sport Ihre Brustmuskulatur und wirken Sie somit durchhängenden Brüsten entgegen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen