15.03.2019

Rote Flecken auf dem Laken? Blutung nach Geschlechtsverkehr: Das können die Gründe sein

Von

Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr können harmlose Ursachen haben, abgeklärt werden sollten Sie aber dennoch.

Foto: iStock/toncd32

Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr können harmlose Ursachen haben, abgeklärt werden sollten Sie aber dennoch.

Blutflecken auf den Laken: fast jede Frau hat das schon einmal erlebt. Das kann dahinterstecken.

Vaginale Blutungen während oder nach dem Geschlechtsverkehr sind zunächst erschreckend, müssen aber nicht immer ein Grund zur Sorge sein. Die Blutungen – auch After-Sex-Spotting genannt – sollten allerdings medizinisch abgeklärt werden. Von einfachen Zwischenblutungen bis zu Erkrankungen ist die Bandbreite der Ursachen nämlich groß.

Faustregel: Ein Arztbesuch ist dann ratsam, wenn die Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr akut auftreten, längere Zeit andauern und periodenstark oder stärker ausfallen.

Blutung nach dem Geschlechtsverkehr: Was steckt dahinter?

  • Wenn eine Blutung einmal in stark begrenztem Umfang auftritt, kann es sich um harmlose zyklische Zwischenblutungen oder unregelmäßige Menstruationsblutungen handeln. Denn auch kurz vor oder nach der Periode können Blutungen auftreten.
  • Auch kleinere Verletzungen in der Vagina bei härterem Geschlechtsverkehr können zu kleineren Blutungen führen. Ein zu großes Sextoy oder ein zu großer Penis führen im ungünstigen Fall ebenfalls zu Verletzungen am Scheideneingang. Unterscheiden lassen sich die Blutungen durch ihre Farbe: hellrotes Blut – wie bei einer Schnittverletzung – spricht im Gegensatz zu dunkelrotem Menstruationsblut für eine Vaginalverletzung.
  • Eine empfindliche Vaginalhaut ist eine der häufigsten Ursachen für Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr. Gründe dafür können eine Pilzinfektion, aber auch Scheidentrockenheit sein. Während des Geschlechtsverkehrs und der permanenten Penetration wird die sensible Haut gereizt, sie schmerzt oder fängt sogar an zu bluten. Zu erkennen ist diese Art der Verletzung an schwachen Blutungen und leicht bräunlichem Ausfluss.
  • Auch die unkorrekte Verwendung von Verhütungsmitteln kann Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr verursachen. Eine falsch liegende Kupferspirale zum Beispiel oder eine Zwischenblutung aufgrund von nicht konsequent angewendeter Pille und Verhütungsring sind weitere Gründe.
  • Neben diesen eher harmlosen Blutungsursachen können Blutungen während und nach dem Geschlechtsverkehr aber auch durch Gewebeveränderungen am Gebärmutterhals ausgelöst werden. Das können gutartige Tumore und Schleimhautwucherungen wie z.B. Polypen, aber auch Gebärmutterhalskrebs-Tumore im fortgeschrittenen Stadium sein und Blutungen auslösen. Hier ist eine gynäkologische Untersuchung unumgänglich.
  • Auch chronische Erkrankungen wie gutartige Veränderungen an der Gebärmutterschleimhaut, die Endometriose, können Blutungen verursachen.

Blutung nach dem Geschlechtsverkehr?

Das sagt die Farbe der Periode über die Gesundheit aus

Die meisten Frauen empfinden ihre Periode als lästig. Dabei kann die Monatsblutung sehr viel über die eigene Gesundheit aussagen.

die Farbe der Periode über die Gesundheit aussagt.

Beschreibung anzeigen

Lesen Sie mehr über einen Gen-Test, der die Diagnose von Gebärmutterhalskrebs revolutioniert, und wie Sie hormonfrei mit Kupferspirale und Kupferkette verhüten können.

Weitere interessante Artikel finden Sie auch auf unserer Themenseite Vagina.

Seite