15.11.2019

Ekelalarm! Maden in der Küche: Das können Sie dagegen tun

Von

Maden in der Küche: Das können Sie dagegen tun
Do, 14.11.2019, 12.50 Uhr

Maden in der Küche: Das können Sie dagegen tun

Beschreibung anzeigen

Was für ein Schreck: Auf dem Katzenfutter oder aus dem Mülleimer krabbeln Maden. Das ist der Grund und so werden Sie die unliebsamen Mitbewohner wieder los!

Keiner möchte Maden in seinem Zuhause haben. Aber woher kommen sie und worin unterscheiden Sie sich von Mottenlarven in Mehl und Zucker? Wir klären auf und sagen Ihnen, was gegen Maden in der Küche hilft.

Maden in der Küche: Woher kommen die bloß?

Zunächst heißt es, keine Panik, sondern schnellstmöglich die Ursache ihrer Existenz aufspüren und beseitigen.

Maden schlüpfen aus Eiern, die Fliegen in der Regel in verdorbene oder zumindest alte Lebensmittel legen. Häufig findet man Maden auf Katzenfutter, in der Katzentoilette, aber auch auf Essensresten in Mülleimern, wenn diese nicht ideal verschlossen sind oder nicht regelmäßig geleert und gereinigt wurden. Fleisch ist DER Lieblingsort von Eier legenden Fliegen. Achten Sie gerade bei der Verarbeitung und der Entsorgung von Fleisch und auch Fisch penibel auf die Hygiene.

Keine Panik deshalb, weil Maden selbst keine Krankheiten übertragen und Ihnen somit nicht gefährlich sein können. Außerdem sind Maden nicht zu verwechseln mit Mottenlarven von Mehlmotten, die sich in Lebensmitteln wie Mehl und Zucker oder Müsli verstecken und bei immungeschwächten Menschen oder Allergikern zum gesundheitlichen Problem werden können.

Das hilft gegen Maden in der Küche

Wenn Sie auf Maden in Ihrer Küche gestoßen sind, können Sie nun folgendes unternehmen, um sie schnellstmöglich loszuwerden.

  • Die weißen Tierchen entfernen Sie am besten mit einem Handbesen.
  • Nun müssen Sie den Ort der Eiablage aufspüren, um die Ursache zu bekämpfen. Entsorgen Sie sämtliche alte Essensreste und reinigen Sie den Ei-Herd gründlich mit Hausmitteln wie zum Beispiel Essig.
  • Spülen Sie betroffene Mülleimer gründlich aus und verschließen Sie den Essensreste/Biomüll zukünftig stets sorgfältig, damit sich dort keine weiteren Fliegen zur Eiablage einfinden können.
  • Zusätzlich können Sie auch etwas Duft in Form ätherischer Öle versprühen. Der Grund: Fliegen identifizieren alte Essensreste zur Ei-Ablage über den Geruchssinn. Ideal sind hier Lavendel- oder Zitrusdüfte.

Wenn das Problem immer wiederkehrt

Wenn Sie das Problem mit Maden in der Küche trotz der oben genannten Maßnahmen nicht in den Griff bekommen, haben Sie eventuell einige Tierchen bei Ihrer Reinigungsaktion übersehen, die sich natürlich auf Suche nach neuer Nahrung auf Wanderschaft begeben, wenn der alte Ei-Herd nicht mehr zur Verfügung steht. Leider müssen Sie hier sehr sorgfältig auch kleine Möbelritzen, Wand-Fugen, Boden-Spalten und Schubfächer untersuchen.

Natürlich ist es auch sinnvoll, die Eier legenden Fliegen selbst zu bekämpfen. Befestigen Sie zum Beispiel Fliegengitter an den Fenstern und beduften Sie Ihre Wohnung mit den oben genannten Ölen. Gehen Sie aber aufgrund von Allergiegefahr sparsam damit um, gerade wenn Kinder oder immungeschwächte Personen in Ihrem Haushalt leben.

Sie haben Schaben in der Wohnung? So können Sie Schaben mit Hausmitteln bekämpfen. Lesen Sie auch, was Sie gegen Stinkwanzen tun können.

Schädlinge, Parasiten & Co.
Schädlinge, Parasiten & Co.

Mehr Wissenswertes finden Sie auch auf unserer Themenseite Haushaltstipps.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen