30.04.2019

Extremer Diätplan Was Sie über die Thonon-Diät wissen müssen

Die französische Thonon-Diät verspricht viel: 10 Kilo in nur 14 Tagen abnehmen. Aber ist sie auch nachhaltig?

Foto: iStock/GlobalStock

Die französische Thonon-Diät verspricht viel: 10 Kilo in nur 14 Tagen abnehmen. Aber ist sie auch nachhaltig?

Wenig Kalorien, viel Eiweiß: Die Thonon-Diät ist extrem und verspricht dafür 10 Kilo Verlust in nur 2 Wochen. Erfahren Sie hier, was Sie über die Crash-Diät wissen müssen und ob sie tatsächlich so effektiv ist.

Bei Frankreich denken wir vor allem an Buttercroissants, Café au Lait und "Savoir-Vivre". Und an Diäten? Eigentlich nicht, doch nun verspricht eine in Frankreich entwickelte Diät 10 Kilo Verlust in nur 14 Tagen: die Thonon-Diät. Aber ist das überhaupt möglich? Wie funktioniert die Diät und besteht die Gefahr eines Jo-Jo-Effekts? Wir haben uns die Crash-Diät genauer angesehen.

Wie funktioniert die Thonon-Diät?

Die Thonon-Diät wurde nach dem französischem Kurort Thonon-les-Bains benannt, wo sie von einem Arzt entwickelt worden sein soll, der seinen Patienten eine effektive Methode zum Abnehmen an die Hand geben wollte. Wer genau der Arzt ist, ist allerdings unklar. Die Diät teilt sich in 2 Phasen: die Diätphase und die Stabilisierungsphase.

Die Diätphase dauert 14 Tage und in genau dieser Zeit sollen die versprochenen 10 Kilo purzeln. Um das zu erreichen, wird einem sehr strengen Low-Carb-Diät-Plan gefolgt, der mit 600 bis 800 Kilokalorien pro Tag stark kalorienreduziert und dabei gleichzeitig proteinreich ist. Kohlenhydrate und Fett wiederum dürfen in den zwei Wochen nur in geringen Mengen gegessen werden.

Der strenge Diät-Plan der Thonon-Diät

Damit sich der Abnehmerfolg tatsächlich einstellen kann, gibt die Thonon-Diät einen strengen Diät-Plan für die 2-wöchige Diätphase vor – dieser wiederholt sich nach Woche 1:

Tag 1 und Tag 8:

  • Frühstück: Kaffee oder Tee, ohne Zucker
  • Mittagessen: 2 gekochte Eier, ungesalzener Spinat nach Belieben
  • Abendessen: 1 großes gegrilltes Steak oder 3 kleine Hacksteaks mit Salat und Sellerie nach Belieben

Tag 2 und Tag 9:

  • Frühstück: Kaffee oder Tee, mit etwas Milch aber ohne Zucker
  • Mittagessen: 1 großes Steak mit Salat, Tomaten und Obst nach Belieben
  • Abendessen: gekochter Schinken nach Belieben

Tag 3 und Tag 10:

  • Frühstück: Kaffee oder Tee, ohne Zucker, und etwas Vollkornbrot
  • Mittagessen: 2 gekochte Eier mit Salat und Tomaten nach Belieben
  • Abendessen: gekochter Schinken und Salat nach Belieben

Tag 4 und Tag 11:

  • Frühstück: Kaffee oder Tee, ohne Zucker, und etwas Vollkornbrot
  • Mittagessen: 1 gekochtes Ei sowie rohe oder gekochte Karotten und ein Stück Käse
  • Abendessen: Obst nach Belieben und ein Becher Naturjoghurt

Tag 5 und Tag 12:

  • Frühstück: Kaffee oder Tee, ohne Zucker, und 100 g geriebene Karotten
  • Mittagessen: Fisch in Brühe mit 2 Tomaten
  • Abendessen: 1 Steak mit Salat nach Belieben

Tag 6 und Tag 13:

  • Frühstück: Kaffee oder Tee, ohne Zucker, und etwas Vollkornbrot
  • Mittagessen: Gegrilltes Hähnchen nach Belieben
  • Abendessen: 2 gekochte Eier und rohe oder gekochte Karotten nach Belieben

Tag 7 und Tag 14:

  • Frühstück: Kaffee oder Tee, ohne Zucker
  • Mittagessen: 1 großes Steak und Obst nach Belieben
  • Abendessen: Esse, worauf Du Lust hast

Stabilisierungsphase soll vor Jo-Jo-Effekt schützen

Bei der Thonon-Diät folgt nach der Low-Carb-Diät-Phase die Stabilisierungsphase. Auch hier wird weiterhin kalorienreduziert gegessen. Allerdings sind nun 1.200 bis 1.500 Kilokalorien pro Tag erlaubt. Das soll das Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt ermöglichen.

Die Stabilisierungsphase soll entsprechend der in der Diätphase verlorenen Kilos andauern. Pro Kilogramm eine Woche Stabilisierung. Wenn Sie also während der Diät-Phase 10 Kilo verlorenen haben, dauert die Stabilisierung 10 Wochen, also zweieinhalb Monate. Es wird damit schnell klar, dass die Crash-Diät zwar schnellen Gewichtsverlust ermöglicht, dieser aber nur durch einen weiteren Diätplan gehalten werden kann.

Fazit zur Thonon-Diät: Ein nachhaltiger Abnehmerfolg bleibt fraglich

Der langfristige Abnehm-Erfolg bei der Crash-Diät ist durchaus fraglich. Der 2-wöchige-Diätplan ist extrem streng und einseitig und damit nicht nur schwierig umzusetzen, sondern auch nicht ausgewogen. Die extreme Ernährungsveränderung und Kalorienreduktion kann für den Körper Stress bedeuten und den Stoffwechsel verlangsamen und aus der Balance bringen. Gleichzeitig kann die Kalorienreduktion zu Heißhunger, Gelüsten und schlechter Laune führen. Ob die Stabilisierungsphase so einfach durchzuhalten ist, ist ebenfalls fraglich und der Jo-Jo-Effekt ist damit nicht ausgeschlossen. Es wird selbst auf der offiziellen Seite der Thonon-Diät nicht klar, für wen genau die Diät entwickelt wurde und wer der Arzt ist, der dahinter steckt.

Immerhin ist das, was bei der Thonon-Diät gegessen werden darf, naturbelassen und zuckerfrei. Grundsätzlich ist jedoch ein langfristig angelegter Gewichtsverlust auf Basis einer ausgewogenen Ernährungsweise die gesündere und nachhaltigere Wahl.

Alles über Diäten und Abnehmen erfahren Sie auf unserer Themenseite Diäten. Wenn Sie mehr über Low Carb wissen möchten, schauen Sie auf unserer Themenseite vorbei.

Seite