Süß und saftig Osterkranz aus Hefeteig mit Rosinen und Mandelblättchen

Von

Bewerten Sie das Rezept
Ein wahrer Ostertraum: Unser Osterkranz aus Hefeteig – so saftig und fluffig!

Foto: StockFood / Harry Bischof

Ein wahrer Ostertraum: Unser Osterkranz aus Hefeteig – so saftig und fluffig!

Was darf an den Osterfeiertagen auf keinen Fall fehlen? Richtig, ein saftiger Osterkranz mit süßen Rumrosinen. Einfach zum Reinbeißen ...

Zutaten für 1 Kranz (12 Stücke):

  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Würfel Hefe, (42 g)
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 80 g Rosinen
  • 3 cl Rum
  • 100 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 2 Eier
  • 1 Vanilleschote, Mark
  • 100 g Mandelblättchen
  • 3 EL Honig
  • 1 EL Sahne
  • 50 g Butter
  • Puderzucker, nach Belieben

Pro Portion etwa:

  • 437 kcal
  • 22 g Fett
  • 47 g Kohlenhydrate
  • 12 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 1 Stunde (zzgl. 45 Minuten Back- und 1 h 20 Minuten Ruhezeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln, die Milch zugießen und mit etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und den Vorteig an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.
  2. Die Rosinen mit dem Rum vermischen und bis zur Verwendung ziehen lassen. Die Butter zerlassen, kurz abkühlen lassen und mit Zucker, Salz, gehackten Mandeln und Eiern zum Vorteig geben. Rumrosinen und Vanillemark zufügen und alles mit dem restlichen Mehl von Hand oder mit der Küchenmaschine zu einem glatten geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig an einem warmen Ort zugedeckt ca. 40 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen etwa verdoppelt hat.
  3. Ein Backblech mit Backpapier bedecken. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 3 Portionen teilen und jeweils zu einem ca. 70 cm langen Strang formen. Die Stränge zu einem Zopf flechten, diesen auf das Blech legen und die Enden zu einem Kranz verbinden. Den Kranz mit einem Küchentuch bedecken und nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Für die Glasur die Mandeln mit Honig, Sahne und Butter in einem Topf erhitzen, bis die Masse hellbraun wird. Den Kranz im Ofen in 40 bis 45 Minuten goldbraun backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit den Kranz herausnehmen, mit der Mandelmasse bestreichen, fertig backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Den Kranz nach Belieben leicht mit Puderzucker bestauben, in Stücke schneiden und servieren.

Das süße Gebäck kann unterschiedlich zubereitet werden: Es ist auch möglich, statt Rosinen und Mandeln andere Nüsse, Trockenfrüchte oder sogar Marzipan zu verwenden. Wer auf Hefe lieber verzichten möchte, kann diesen auch durch Magerquark ersetzen. Der Vorteil ist dabei auch, dass Sie den Osterkranz direkt in den Ofen schieben können.

Ist der Teig aufgegangen, können Sie Ihren Osterkranz auch nach Belieben füllen, z. B. mit leckeren Haselnüssen, Früchten (z. B. Äpfeln, Aprikosen, Birnen und Feigen), Schokocreme usw.

Der Hefeteig will nicht aufgehen? Im Video erhalten Sie wertvolle Tricks für den Umgang mit Hefeteig:

7 Tipps für den perfekten Hefeteig

Beschreibung anzeigen

Tipps fürs Verzieren und Servieren: Füllen Sie die Mitte des Osterkranzes mit Ostereiern, die Sie selbst gefärbt und verziert haben, oder auch mit leckeren Schokoeiern. Der Osterkranz wird dadurch auch ein tolles Mitbringsel zur Familienfeier.

Traditionell wird der Osterkranz aus Hefeteig am Ostersonntag zum Frühstück serviert. In einigen Familien ist der Oster-Klassiker auch als Hefezopf bekannt. Welche originellen Eierspeisen sich zum Osterfrühstück gut machen, lesen Sie hier. Viele weitere Rezepte sowie Bastel- und Dekoideen rund um Ostern finden Sie auf unserer umfangreichen Themenseite!

Entdecken Sie außerdem weitere tolle Rezepte mit Mandeln und Hefeteig!

Seite
Von

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen