30.01.2020

Klassiker der Hausmannskost Originalrezept für Königsberger Klopse

Königsbergerklopse: Diese ostpreußische Spezialität gehört mittlerweile zu den Klassikern der deutschen Hausmannskost.

Foto: iStock/ Wiktory

Königsbergerklopse: Diese ostpreußische Spezialität gehört mittlerweile zu den Klassikern der deutschen Hausmannskost.

Gekochte Fleischklöße mit Kapern in cremiger Soße – Königsberger Klopse ist eines der bekanntesten deutschen Gerichte überhaupt. Wir verraten, wie Sie das perfekte Sonntagsessen selbst machen können.

Zutaten für 6 Portionen:

  • 1 Brötchen, altbacken
  • 100 ml Milch
  • 4 Schalotten
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 Sardellenfilets (aus dem Glas)
  • 600 g Kalbshackfleisch (alternativ: Gemischtes Hackfleisch)
  • 1 Ei
  • Thymian
  • Rosmarin
  • 1 EL Senf
  • 1,5 l Rinderbrühe
  • 3 EL Mehl
  • 200 ml Weißwein
  • 300 ml Schlagsahne
  • 100 g Kapern
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Pro Portion etwa:

  • 777 kcal
  • 54 g Fett
  • 23 g Kohlenhydrate
  • 36 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 1 Stunde 15 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Das altbackene Brötchen in Milch einweichen lassen. In der Zwischenzeit die Schalotten abziehen und fein hacken. Die Hälfte der Schalotten in 1 EL Butterschmalz andünsten. Diese Mischung in eine Schüssel geben.
  2. Petersilie und Sardellen abwaschen und beides sehr fein hacken. Dann in die Schüssel geben. Das Brötchen kräftig ausdrücken und in kleine Teile zerrupfen, die ebenfalls in die Schüssel kommen sollen.
  3. Hackfleisch und ein Ei hinzufügen und alles mit Thymian, Senf, Pfeffer und Salz würzen. Masse durchkneten und 16 Klopse aus ihr formen. Rinderbrühe zum Kochen bringen und die Fleischklopse hineingeben. Auf mittlerer Hitze 15 Minuten ziehen lassen, dann abschöpfen und beiseite stellen. Fleischsud vorerst stehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit das restliche Butterschmalz in einem weiteren Topf erhitzen und die übrigen Schalottenwürfel anbraten. Mehl unterrühren und so eine Mehlschwitze herstellen. Weißwein aufgießen und einkochen lassen.
  5. Von der Fleischbrühe etwa 400 ml nehmen und zur Soße rühren. Alles aufkochen lassen, dann Hitze wieder reduzieren und Ganze zehn Minuten köcheln lassen. Kapern hinzufügen und die Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  6. Klopse wieder zur Soße geben und langsam erhitzen. Dann kann serviert werden. Besonders gut passen Salzkartoffeln.

Warum heißen Königsberger Klopse eigentlich Königsberger Klopse? Zumindest rein dem Namen nach stammt das Gericht aus der ostpreußischen Stadt Königsberg, das heute Kaliningrad heißt. Ob es wirklich daher stammt? Da scheiden sich bis heute die Geister. Tatsächlich hat diese Speise eine lange Tradition und war schon im 18. Jahrhundert sehr beliebt – vor allem in Preußen und Großraum, bis hin ins Baltikum. Damals allerdings ganz banal unter dem Begriff "Klopse" oder "Klopps", die Bezeichnung "Königsberger" wurde erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts hinzugenommen. So oder so: Die Speise ist mittlerweile ein echter Klassiker der Hausmannskost – und wenn Sie noch mehr solcher Gerichte kennenlernen wollen, sollten Sie durch unsere Bildergalerie stöbern:

Sie kochen lieber mit dem Thermomix? Dann finden Sie ein alternatives Rezept im Video:

Königsberger Klopse für den Thermomix

Königsberger Klopse für den Thermomix

Beschreibung anzeigen

Alle weiteren Ratgeber und inspirierende Rezepte mit Hackfleisch gibt's außerdem auf unserer Themenseite.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen