Klassiker! Mojito: Rezept für den kubanischen Cocktail-Klassiker

Bewerten Sie das Rezept
Da kommen schon beim Ansehen Sommer-Gefühle auf: selbst gemachter Mojito mit Minze, Limetten und Rum.

Foto: iStock/fcafotodigital

Da kommen schon beim Ansehen Sommer-Gefühle auf: selbst gemachter Mojito mit Minze, Limetten und Rum.

Der Mojito gehört auch hierzulande zu den beliebtesten Cocktails. Kein Wunder, die Kombination aus Limette und Minze ist besonders frisch und damit genau das Richtige für laue Sommernächte. Hier lesen Sie unser Rezept.

Zutaten für 1 Portion:

  • 1 Limette, unbehandelt
  • 3 TL Rohrzucker, weiß
  • 10 - 12 Blätter Minze
  • 4 EL Crushed Ice oder Eiswürfel
  • 5 cl weißer Rum
  • 6 cl Sodawasser (alternativ: Mineralwasser)

Zubereitungszeit:

  • 5 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Zunächst die Limette gründlich abwaschen, dann die Enden abschneiden. Die Limette achteln und in ein Longdrink-Glas geben.
  2. Rohrzucker über die Limette streuen. Minze abwaschen und mit ins Glas geben. Einen Mörser zur Hand nehmen und die Limettenstücke damit ein wenig zerdrücken. Nicht zu sehr, damit aus der Frucht kein Matsch wird.
  3. Crushed Ice oder Eiswürfel ins Glas geben. Rum und Sodawasser auffüllen.
  4. Nach Belieben mit Limettenscheiben und/oder Minze garnieren. Lassen Sie es sich schmecken!

Mojito-Rezept mit dem gewissen Etwas

Nun haben Sie das klassische Grundrezept für den beliebten Cocktail Mojito kennengelernt. Dieses können Sie aber auch ein wenig abwandeln und damit für frischen Wind sorgen. Für einen leckeren Himbeer-Mojito halbieren Sie einfach die Menge der Limette und ersetzen diese mit frischen Himbeeren. Ein ganz besonders leckerer, farbenfroher Genuss. Auch andere Beeren-Früchte können hierbei zum Einsatz kommen. Probieren Sie es einfach mal aus.

Mojito: Klassischer Rum-Cocktail aus der Karibik

Woher genau der Mojito seinen Namen hat, ist bis heute nicht wirklich klar. Fakt ist jedoch, dass ähnliche Getränke bereits seit dem 16. Jahrhundert im karibischen Raum geschlürft wurden. Kombinationen aus Limette, Zucker, Schnaps und Minze waren schon damals bekannt.

Die exakte Mischung des Mojito wurde Anfang des 20. Jahrhunderts dann in im "La Concha" in Havanna ausgeschenkt. Schon damals erfreuten sich die Menschen an eisgekühlten, alkoholischen Getränken – und das galt auch für den legendären amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway, der den Mojito einst selbst in Havanna bestellte und ihn so noch populärer machte.

Sie lieben Pfefferminze? Auf unserer Themenseite erfahren Sie alles über das frische Kraut.

Seite