11.05.2017 - 10:15

Griechischer Klassiker Bifteki mit cremiger Feta-Füllung

Bewerten Sie das Rezept
Lecker, Bifteki! Griechisches Hackfleisch mit Feta-Füllung ist wie geschaffen für den Grill.

Foto: iStock/semenovp

Lecker, Bifteki! Griechisches Hackfleisch mit Feta-Füllung ist wie geschaffen für den Grill.

Griechische Küche ist deftig und ziemlich fleischlastig – doch auch einfach unheimlich gut. Bestes Beispiel: Bifteki mit cremiger Feta-Füllung.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 800 g Hackfleisch, Rind
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 4 EL Petersilie, gehackt
  • 3 TL Paprikapulver, rosenscharf
  • 2 TL Oregano
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Meersalz
  • 1 TL Pfeffer
  • 100 g Feta
  • 2 EL Olivenöl

Pro Portion etwa:

  • 616 kcal
  • 41 g Fett
  • 11 g Kohlenhydrate
  • 47 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 20 Minuten (zzgl. 10 Minuten Grillzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Zunächst Zwiebeln und Knoblauch abziehen, dann beides sehr fein hacken und mit dem Hackfleisch in eine große Schüssel geben. Ei, Semmelbrösel und gehackte Petersilie hinzufügen und alles mit den angegebenen Gewürzen abschmecken. Die ganze Menge ordentlich verkneten.
  2. Den Feta abgießen und in grobe Würfel schneiden. Eine Arbeitsfläche mit Frischhaltefolie auslegen.
  3. Aus dem Fleisch acht gleichgroße Portionen abteilen und zu Kugeln formen. Zwei davon werden für jeweils ein Bifteki benötigt. Die Kugeln ganz flach auf die Frischhaltefolie drücken. Auf die Mitte des einen Fleischfladens kommt ein Viertel des gewürfelten Fetas. Dann den zweiten Fleischfladen auf den ersten legen und die Ränder zusammendrücken. Schließlich soll der Käse später nicht auslaufen. Das Ganze so formen, dass von Außen betrachtet eine normale Frikadelle entsteht.
  4. Diesen Vorgang mit den weiteren Fleischportionen wiederholen, bis sie am Ende vier gefüllte Bifteki haben.
  5. Den Grillrost mit Öl bepinseln und Bifteki von beiden Seiten jeweils fünf Minuten grillen. Dann kann auch schon aufgetischt werden. Wenn Sie keinen Grill haben, können Sie die Leckerei natürlich auch in einer Pfanne anbraten.

Tipp: Zu selbst gemachtem Bifteki passen grüner Salat und Pommes oder aber ein leckeres Reis-Gericht. Als Soße eignet sich Zaziki.

Wussten Sie, dass das Wort "Bifteki" übersetzt eigentlich nichts anderes als "Steak". Dementsprechend gibt es unzählige Rezepte für Bifteki, wobei die meisten Genießer vom griechischen Restaurant ihres Vertrauens vor allem die in diesem Rezept geschilderte Variante kennen: Hacksteak gefüllt mit cremigem Feta.

Sind auch Sie Fan der griechischen Küche? Perfekt! In unserer Bildergalerie haben wir Ihnen einige Rezept-Highlights aus "Hellas" zusammengestellt: Von köstlichem Gyros bis hin zu Souvlaki ist alles dabei:

Man mag es kaum glauben, aber die Griechen können auch vegetarisch! Im Video zeigen wir, wie Sie einen köstlichen Auberginen-Auflauf mit Feta zubereiten:

Griechischer Auberginenauflauf mit cremigem Feta
Griechischer Auberginenauflauf mit cremigem Feta

Weitere tolle Ideen mit Hackfleisch finden Sie übrigens auf der Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe