Gesunder Snack Gewürzgurken einlegen leicht gemacht!

Bewerten Sie das Rezept
Ganz einfach gemacht: eingelegte Gewürzgurken.

Foto: iStock/pilipphoto

Ganz einfach gemacht: eingelegte Gewürzgurken.

Eingelegte Gewürzgurken sind aus dem Speiseplan der Deutschen kaum wegzudenken. Zwar kann man diese in verschiedensten Ausführungen im Supermarkt kaufen, doch selbst gemacht schmeckt wie immer am besten! Erfahren Sie hier, wie es geht!

Zutaten für 4 Gläser:

  • 2 kg Gurken, ca. 7 cm Länge
  • 150 g + 2 1/2 EL Salz
  • 800 ml Kräuteressig
  • 1,2 l Wasser
  • 320 g Zucker
  • 4 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 8 Pimentkörner
  • 20 Pfefferkörner
  • 4 EL Senfkörner
  • 6 Wacholderbeeren
  • 4 Lorbeerblätter
  • 1 Bund Dill, frisch

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten (zzgl. 10 Minuten Garzeit, 12 Stunden Zeit zum Salz-Ziehen, 2 - 3 Wochen zum kompletten Durchziehen)

Und so wird’s gemacht:

  1. Gurken ordentlich abwaschen und anschließend in eine ausreichend große Schüssel geben. Mit 150 g Salz bedecken und so viel Wasser hinzugießen, bis die Gurken komplett bedeckt sind. Schüssel abdecken und über Nacht (mind. 12 Stunden) ziehen lassen.
  2. Am nächsten Tag die Gurken unter fließendem Wasser kalt abspülen und gründlich abtropfen lassen.
  3. Einmachgläser entweder noch heiß aus der Spülmaschine nehmen oder nach dem Spülen mit der Hand sehr heiß mit klarem Wasser ausspülen. Mit der Öffnung nach unten auf einem sauberen Küchentuch zwischenlagern, bis die Gläser befüllt werden.
  4. Kräuteressig und Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. 2 1/2 EL Salz und Zucker hinzugeben und alles abgedeckt für zehn Minuten köcheln lassen.
  5. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, dann hacken. Gurken hochkant auf vier Gläser verteilen, dann gehackte Zwiebeln und Knoblauch gleichmäßig auf die Gläser verteilen – ebenso die Gewürze und Kräuter. Alles mit dem heißen Essigsud übergießen.
  6. Gläser im Anschluss sofort fest verschrauben und dann für 5 Minuten auf den Deckel stellen. Dann insgesamt zwei bis drei Wochen komplett durchziehen lassen – so ist der Genuss perfekt.

Tipp: Wenn die Gurken besonders lange haltbar sein sollen, können Sie auch die in Päckchen erhältliche Einmachhilfe verwenden. Dafür einfach ein Päckchen in die o.g. Menge Essigsud einrühren. Allerdings handelt es sich hierbei um Konservierungsstoffe, die nicht jeder zwangsläufig gern in seinem Essen mag.

Ob zu einer kalten Platte, zum Abendbrot oder als leichter Snack zwischendurch: Selbst eingelegte Gewürzgurken sind nicht nur lecker, sondern auch recht einfach gemacht. Ein echter Klassiker der guten, altenHausmannskost. Weitere Rezepte mit Gurke sowie Gerichte für die schlanke Linie finden Sie auf unseren umfangreichen Themenseiten.

Seite