Aktualisiert: 22.10.2020 - 09:43

Stärkt die Abwehrkräfte Hühnersuppe bei Erkältung: Stärken Sie sich von innen!

Bewerten Sie das Rezept
Macht satt und gesund: unsere Hühnersuppe, die bei Erkältung so richtig schön durchwärmt.

Foto: iStock/ Christian-Fischer

Macht satt und gesund: unsere Hühnersuppe, die bei Erkältung so richtig schön durchwärmt.

Wenn Husten und Schnupfen das Leben schwer machen, dann gibt es doch nichts Besseres als eine frisch gekochte Hühnerbrühe. Wir verraten Ihnen ein ganz einfaches Rezept, mit dem Sie Ihrer Erkältung den Kampf ansagen und schnell wieder auf die Beine kommen.

Zutaten für 8 Portionen:

  • 1 kleines Suppenhuhn
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Pfefferkörner
  • 2 Möhren
  • 200 g Nudeln (z.B. Muschelnudeln)
  • Salz, Pfeffer
  • Frische Petersilie

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten (zzgl. 2 Std. Kochzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Suppenhuhn gründlich abwaschen und Bürzel (Schwanzwurzel) abschneiden. Dann das Huhn in einen großen Topf geben und so viel Wasser aufgießen, dass das Huhn gerade so bedeckt ist. Das Ganze ordentlich mit Salz würzen und aufkochen lassen. Zwischendurch immer mal mit einer Schaumkelle den Schaum von der Suppe abschöpfen.
  2. Suppengrün putzen und gegebenenfalls schälen, dann in ca. ein cm große Würfel schneiden und mit zur Suppe geben. Geschälte, geviertelte Zwiebel sowie Lorbeerblätter und Pfefferkörner hinzufügen. Topf mit einem Deckel halb verschließen und die Brühe bei kleiner Flamme zwei Stunden köcheln lassen.
  3. Nach dieser Zeit Huhn aus dem Topf nehmen, das Fleisch vom Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden. Ganze Suppe durch ein Sieb geben und die Brühe zurück in den Topf gießen, dann Hitze erhöhen. Geschälte, in ein cm dicke Scheiben geschnittene Möhre hinzugeben. Fünf Minuten bei garen lassen, dann die Nudeln hinzugeben. So lange kochen lassen, bis die Nudeln al dente sind.
  4. Hühnersuppe mit Salz, Pfeffer und frischer Petersilie abschmecken – fertig!

Selbst gemachte Hühnersuppe hilft bei Erkältungen – aber warum ist das eigentlich so? Forscher haben sich in diversen Studien mit dieser Frage auseinandergesetzt. Amerikanische Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass Hühnerfleisch und gekochtes Gemüse eine entzündungshemmende Wirkung haben.

Darüber hinaus hemmen die in der Suppe enthaltenen Zutaten bestimmte weiße Blutkörperchen, die maßgeblich beteiligt an Erkältungsprozessen und Entzündungen der oberen Atemwege sind, wenn sie im Übermaß vorhanden sind. So ist die Hühnersuppe ein echtes Hausmittel gegen Erkältung und trägt mit ihrem Reichtum an wertvollen Vitaminen, Zink und Eisen zur Linderung der Symptome bei. Sie stärkt das Immunsystem und Sie werden schneller wieder gesund. Übrigens: Diese 10 Lebensmittel bringen Sie gesund durch den Winter und helfen Ihnen, die kalten, nassen Monate gut zu überstehen.

Übrigens: Sie fragen sich, warum Sie den Bürzel abschneiden sollten? Dort sitzt eine Talgdrüse, über die das Huhn das Gefieder einfettet. Wird die Talgdrüse mit ausgekocht, wird die Suppe trübe und kann schnell tranig bis ranzig schmecken.

Auch in anderen Ländern schwört man auf die Kraft einer guten Suppe bei der Genesung! Probieren Sie auch mal diese griechische Hühnersuppe mit Zitrone und Reis. Noch mehr leckere Suppen finden Sie auf unserer Themenseite!

Was Sie sonst noch so gegen Erkältungen und einen Schnupfen tun können? Schauen Sie mal ins Video:

Hausmittel gegen Schnupfen
Hausmittel gegen Schnupfen

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe