26.04.2019

Pediküre So lackieren Sie Ihre Fußnägel richtig

Von

Wenn Sie Ihre Fußnägel lackieren, tragen Sie lieber mehrere dünne Schichten auf. So hält der Lack länger und löst sich nicht so schnell.

Foto: iStock/Maksym Azovtsev

Wenn Sie Ihre Fußnägel lackieren, tragen Sie lieber mehrere dünne Schichten auf. So hält der Lack länger und löst sich nicht so schnell.

Sommerzeit bedeutet oft Sandalen-Saison. Gepflegte Füße und schön lackierte Füßnägel sind da fast schon ein Muss! Erfahren Sie, wie Sie Ihre Fußnägel richtig lackieren.

Eine professionelle Pediküre ist oft kostspielig und bedarf regelmäßigen Besuchen im Nagelstudio. Sparen Sie sich von nun an Ihr Geld, denn mit diesen hilfreichen Tipps können Sie sich ihre Fußnägel selbst lackieren und ein ebenso professionelles Ergebnis erwarten. So steht dem perfekten Sommer-Look nichts im Weg und das Ergebnis hält genauso lange.

Fußnägel lackieren: Die richtige Vorbereitung

Nur mit der richtigen Vorbereitung können Sie ein gutes Ergebnis erwarten. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich, mindestens 5 Minuten vor dem eigentlichen Lackieren Zeit nehmen, um die Nägel vorzubereiten, damit diese anschließend richtig bearbeitet werden können. Hierzu sollten Sie wie folgt vorgehen:

  1. Nehmen Sie zunächst ein kurzes Fußbad. So werden Haut und Nagel weich und splittern beim anschließenden Feilen nicht so schnell.
  2. Schneiden Sie Ihre Nägel anschließend und entfernen Sie vorsichtig überschüssige Haut an den Zehen, da diese ansonsten beim Lackieren stören könnte. Am besten schieben Sie sie vorsichtig ein wenig zurück. Wichtig hierbei: Kürzen Sie Ihre Nägel nur mit einer Feile, indem Sie gleichmäßig vom Nagelrand zur Mitte feilen. So vermeiden Sie das Einreißen der Nägel.
  3. Ihre Nägel sollten beim Lackieren immer fettfrei sein. Am besten gelingt Ihnen das, wenn Sie vor dem Lackieren noch einmal mit etwas Nagellackentferner über die Nägel gehen. Achten Sie also darauf, dass Sie Ihre Füße nach dem Fußbad nicht eincremen!

Falls Ihnen diese Vorbereitung nicht ausreicht, haben wir für Sie 12 weitere Tipps für gesunde Füße vorbereitet, mit denen Sie Ihre Füße garantiert nicht vernachlässigen!

Welche Hilfsmittel sind am besten?

Vermeiden Sie es, während Ihrer Pediküre aufzustehen und legen Sie sich direkt alle nötigen Hilfsmittel griffbereit. Dazu gehören in erster Linie:

  • Unterlack
  • Nagellack
  • Wattestäbchen oder ein Nagellackkorrekturstift
  • Papiertücher als Unterlage
  • Zehenabstandhalter
  • Überlack oder Glanzlack

Schritt für Schritt zum Erfolg

Nun geht es ans Eingemachte. Bevor Sie die eigentliche Farbe auftragen, sollten Sie einen Unterlack oder Rillenfüller auftragen, da dieser die Nageloberfläche ebenmäßig macht. Ebenso garantiert er Ihnen, dass der Nagellack darauf länger hält und sich gleichmäßiger verteilen lässt.

Ist der Unterlack einmal getrocknet, folgt darauf der Nagellack. Die Farbe können Sie von Ihrem Outfit abhängig machen. Sollten Sie allerdings lieber etwas Zeitloses wollen, sind weiße oder perlmuttfarbene Lacke empfehlenswert, da sie elegant wirken und kleinere Nägel strecken. Sorgen Sie außerdem für einen harmonischen Look, indem Sie Ihre Fingernägel in der gleichen Farbe lackieren.

Schnelle Schönheitstricks für Haut, Haare und Nägel gesucht? Klicken Sie sich durch unsere Galerie!

Nagellack richtig und sauber auftragen

Wer bisher immer den gesamten Fußnagel mit Nagellack bedeckt hat, sollte diesen Schritt von nun an anders angehen. Denn es gilt die Regel: Zuerst einen Strich in der Nagelmitte aufzutragen, anschließend jeweils einen auf der linken und einen auf der rechten Seite. Der Clou hierbei: Es bleibt ein Rand zu den seitlichen Nagelbetten frei und der Look wirkt sauber.

Dann alles erst einmal trocknen lassen. Nun folgt eine weitere Schicht, damit der Lack schön deckend ist. Bei Bedarf können Sie diesen Vorgang nochmal wiederholen. Das kommt immer auf die Beschaffenheit des Lackes an.

Nur noch der Überlack – und fertig ist das Ergebnis!

Runden Sie Ihre Pediküre-Arbeit ab, indem Sie, nachdem der Nagellack getrocknet ist, noch einen Überlack auftragen. So entsteht eine Schutzschicht für Ihre Nägel und ein zusätzlicher Glanzeffekt kommt auf. Wiederholen Sie diesen Vorgang eine Woche später, um Ihren Look aufzufrischen und für ein noch längeres Ergebnis zu sorgen!

Wenn Sie den Trocken-Prozess beschleunigen möchten, hier ein weiterer Tipp von uns für Sie: Lassen Sie den Lack nach dem Auftragen etwa eine Minute lang trocknen. Anschließend halten Sie die Nägel kurz in eine Schüssel mit kaltem Wasser – die Kälte lässt den Lack erhärten.

_________________________

Sie würden gern eine andere Farbe auf Ihren Fußnägeln tragen? Mit diesen Tipps können Sie eine French-Pediküre selber machen. Außerdem verhelfen Ihnen diese Pediküre-Tipps zu perfekt gepflegten Füßen im Sommer.

Noch mehr wertvolle Tipps rund um das Thema Füße hält unsere Themenseite für Sie bereit.

Seite