06.12.2016

Do’s and Dont’s So vermeiden Sie Krähenfüße

Augenfältchen wie Krähenfüße machen automatisch älter. Daher ist Prävention die bessere Alternative.

Foto: iStock/gruizza

Augenfältchen wie Krähenfüße machen automatisch älter. Daher ist Prävention die bessere Alternative.

Krähenfüße lassen einen automatisch älter aussehen als man tatsächlich ist. Wer sie also vermeiden will, sollte sich an diese Tipps halten!

Lästige Knitterfältchen rund um die Augenpartie findet keine Frau schön, denn sie machen alt und müde. Allein der Name Krähenfüße lässt nichts Gutes erahnen. Zwar lassen sich die Zeichen der Zeit in Form von Falten in unserer Haut nie und nimmer aufhalten, aber herauszögern. Ein guter Grund, die „Do’s and Dont’s“ beim Thema Krähenfüße zu verraten!

Don't 1: Rauchen

Die Bilder auf den Zigarettenschachteln lassen es bereits erahnen und eigentlich weiß auch jedes Kind, dass rauchen schädlich ist. Trotzdem zünden sich tagtäglich Millionen Deutsche einen Glimmstängel an. Dabei ist es das Schlimmste, was Sie ihrer Haut antun können! Rauchen beschleunigt den Alterungsprozess, weil die Haut schlechter durchblutet wird und Kollagenfasern abgebaut werden. Dadurch wirkt sie fahl, trocken und schlaff. Krähenfüße und andere Falten lassen also nicht lange auf sich warten.

>> Die App Smokerface lässt Raucher alt aussehen

Don't 2: UV-Strahlen

Kaum ist der Sommer vorbei, sehnen wir uns bereits nach den wärmenden Sonnenstrahlen und vor allem dem schönen, gebräunten Teint. Doch exzessives Sonnenbaden schadet der Haut! Denn genau wie rauchen sorgt übermäßiges sonnen (vor allem ohne Sonnenschutz!) dafür, dass Kollagenfasern zerstört und Falten gebildet werden. Also niemals ohne Lichtschutzfaktor aus dem Haus gehen und dauerhafte, direkte UV-Einstrahlung vermeiden. Zum Glück wird man auch im Schatten braun!

Don't 3: Ungesunde Ernährung

Wer andauernd Fast Food und Süßigkeiten isst, braucht sich nicht nur über eine Gewichtszunahme zu wundern, sondern auch über eine schlechte Haut, die zu Falten und Unreinheiten neigt. Gerade die Haut um die Augenpartie ist besonders empfindlich und dünn, sodass sich Schäden hier schnell zeigen. Das Gute daran ist jedoch, dass sich eine Ernährungsumstellung auf Gemüse, Obst und Ballaststoffe ebenso schnell bemerkbar macht.

Don't 4: Stress und Sorgen

Kummer und Sorgen tun keiner Seele gut. Dazu kommt jedoch, dass Stress auch noch älter macht! Der Grund: Wir verziehen unbewusst das Gesicht, weshalb sich Falten in unsere Haut graben, die irgendwann nicht mehr weg gehen. Abgesehen davon, dass sich Körper und Geist über weniger Stress freuen, macht sich ein entspanntes und glücklicheres Leben auch in der Haut bemerkbar.

Es gibt jedoch auch zahlreiche Dinge, die Sie tun können, um ihre Haut zu verwöhnen und gleichzeitig die Faltenbildung zu verlangsamen.

Do 1: Reichhaltige Pflege

Je älter man wird, desto mehr Pflege braucht die Haut. Wenn man so also automatisch auch noch die Faltenbildung bremsen kann, wird die Pflicht zur Kür. Weil gerade trockene Haut zu Falten neigt, sollte auf eine hohe Feuchtigkeit geachtet werden. Eine reichhaltige Tagescreme, Nachtcreme und eine spezielle Augencreme sollten also auf jeden Fall im Badezimmerschränkchen platz nehmen.

Do 2: Ausreichend Schlaf

Schlaf kommt im stressigen Alltag bei vielen meistens zu kurz. Dabei ist er so wichtig! Auch für die Haut. Nicht umsonst heißt es „Schönheitsschlaf“, denn im Schlaf hat der Körper Zeit, die Zellen zu regenerieren und somit zum Beispiel auch Krähenfüße zu mildern.

Do 3: Viel trinken

Der Körper besteht durchschnittlich zu 60 Prozent aus Wasser. Um den Stoffwechsel am Laufen zu halten, müssen jedoch täglich mindestens zwei Liter Wasser getrunken werden. Etwas, worüber sich auch die Haut freut. Denn wenn zu wenig getrunken wird, zieht sich der Körper zu allerdings das Wasser aus der Haut. Man sieht sofort fahl, alt und faltig aus, weil die Haut zusammenfällt. Wer kein Wasser mag, kann auch ungesüßten Tee oder Wasser mit Zitrone trinken.

>> Trink-Mythen: Fünf Irrtümer über das Trinken

Do 4: Sonnenbrillen tragen

Dieser Tipp mag banal klingen, kann aber maßgeblich Krähenfüße verhindern: Eine Sonnenbrille! Trägt man keine, neigt man bei hellem Licht reflexartig dazu, die Augen zusammen zu kneifen und das sorgt auf Dauer für Augenfalten.

Eines ist sicher: Ihre Haut wird es Ihnen danken, wenn Sie sich an diese Tipps und Tricks halten!

Diese Gesichtsfalten sagen etwas über den Gesundheitszustand!

Seite

Kommentare