Aktualisiert: 22.01.2021 - 10:50

Schneller geht's kaum Ohne Backen: Butterkeks-Schüttelkuchen mit Milchmädchen-Creme

Bewerten Sie das Rezept
Unser Milchmädchen-Schüttelkuchen braucht nur wenige Zutaten und ganz wenig Zeit.

Foto: GettyImages/JunzPortraits

Unser Milchmädchen-Schüttelkuchen braucht nur wenige Zutaten und ganz wenig Zeit.

Gut Ding will Weile haben? Nun – nicht immer! Unser Milchmädchen-Schüttelkuchen mit Butterkeksen ist super schnell fertig und schmeckt einfach jedem. Probieren Sie es aus.

Zutaten für eine eckige Form (35 x 24 cm):

  • Für die Creme:
  • 3 Becher Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 EL Zucker
  • 1 Dose Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch, ca. 400 ml)
  • Außerdem:
  • etwa 2-3 Packungen Butterkekse
  • Backkakao, zum Dekorieren

Zubereitungszeit:

  • 15 Minuten (1 Std. Kühlzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Kalte Schlagsahne, Sahnesteif und Zucker in eine ausreichend große, verschließbare Dose geben. Diese verschließen und circa zwei bis drei Minuten gründlich durchschütteln, bis die Sahne fest ist. Milchmädchen nach und nach dazugeben, bis eine cremige, nicht zu flüssige Konsistenz entstanden ist.
  2. Eine rechteckige Kuchenform (auch möglich: ein größenverstellbarer Kuchenrahmen) bereitstellen und den Boden mit Butterkeksen auskleiden. Eine Schicht Milchmädchencreme auflegen und diese wieder mit Butterkeksen bedecken. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis die obere Grenze der Backform erreicht ist – oder die Kekse bzw. die Creme aufgebraucht ist. Wichtig: Die oberste Schicht sollte aus der Milchmädchen-Sahne bestehen.
  3. Kuchen abschließend mit Backkakao bestäuben – dann kann das Ganze für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank wandern. Dadurch werden die Kekse schön weich und die Creme etwas fester.

Man hat ja nun auch wirklich nicht immer die Zeit, einen aufwendigen Kuchen zu backen – und dieser überaus schmackhafte Milchmädchen-Schüttelkuchen mit Butterkeksen kommt da wirklich wie gerufen! Wenig Zutaten, wenig Aufwand, so muss das sein! Wenn Sie gerne etwas mehr Frische hätten, können Sie die Kreation auch mit Beeren dekorieren. Sieht toll aus und schmeckt auch super.

Apropos fruchtig, frisch und ohne Backen: Den Klassiker unter den Schüttelkuchen sollten Sie unbedingt auch mal kennenlernen. Im Video zeigen wir Ihnen, wie es geht.

Schüttelkuchen mit Mandarinen
Schüttelkuchen mit Mandarinen

Es gibt natürlich auch Schüttelkuchen-Rezepte, für die Sie dann doch den Ofen befeuern sollten. Dennoch: Ist die Leckerei erstmal im Ofen, so müssen Sie nur noch abwarten und haben sonst keinerlei Aufwand. Da wären etwa unser Schoko-Kokos-Schüttelkuchen oder der super-saftige Walnuss-Schüttelkuchen mit Schokolade.

Na? Fällt die Entscheidung schwer? Dann machen wir sie jetzt tatsächlich NOCH etwas schwieriger. In der Galerie haben wir nämlich noch viele weitere Schüttelkuchen-Highlights für Sie zusammengestellt:

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Mehr Anregungen für andere schnelle Kuchen aller Art finden Sie übrigens auch auf unserer Themenseite. Schauen Sie doch mal vorbei!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe