Klassiker der Saison Sauce hollandaise: Rezept zum Selbermachen

Bewerten Sie das Rezept
Für eine selbst gemachte Sauce hollandaise brauchen Sie nur ganz wenige Zutaten.

Foto: iStock/Rimma_Bondarenko

Für eine selbst gemachte Sauce hollandaise brauchen Sie nur ganz wenige Zutaten.

Im Frühling zur Spargelzeit ist Sauce hollandaise sehr beliebt! Kein Wunder: die cremige, gehaltvolle Soße harmoniert perfekt mit dem Geschmack der grünen und weißen Stangen. Zwar gibt's die ursprünglich französische Soße auch fertig im Supermarkt, doch am besten schmeckt sie selbstverständlich selbst gemacht. In diesem Rezept erfahren Sie, wie es geht. Und: So kompliziert, wie Sie vielleicht denken, ist es gar nicht!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 g Butter
  • 3 Eigelbe (Größe M)
  • 2 EL Wasser
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • 1/2 Zitrone

Pro Portion etwa:

  • 438 kcal
  • 45 g Fett
  • 1 g Kohlenhydrate
  • 37 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 30 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Den Saft einer halben Zitrone auspressen und diesen vorerst zur Seite stellen.
  2. Butter in einen Topf geben und bei kleiner Hitze flüssig werden lassen. Vorsicht, die Butter sollte auf keinen Fall braun werden. Flüssige Butter vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
  3. Das Eigelb zusammen mit 2 EL kaltem Wasser aufschlagen. Das Ganze in ein Wasserbad geben und weiter cremig schlagen. Nach und nach die flüssige Butter dazugeben und stetig weiter rühren, bis die gesamte Butter aufgebraucht ist und sich gleichmäßig mit dem Eigelb vermengt hat.
  4. Sauce hollandaise mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken. Den Zitronensaft kurz vor dem Servieren unter die Soße heben und anrichten.

Sauce hollandaise ist ein Klassiker der französischen Küche. Die cremige Buttersoße wird dort gern zu Fisch, Meeresfrüchten und Gemüse serviert. Hierzulande ist die Soße vor allem zu Spargel besonders beliebt. Allerdings unterscheidet sich das deutsche Rezept ein wenig vom französischen Original, denn die Deutschen verfeinern die Soße gerne noch mit gehackter Schalotte und Weißweinessig, der zusammen mit der flüssigen Butter unter die Eimasse im Wasserbad gerührt wird.

Mit nur wenigen Handgriffen können Sie die Sauce hollandaise auch ordentlich aufpeppen. Eine Prise Chili passt genauso gut wie einige Kräuter: Estragon etwa macht sich hervorragend, ebenso Sauerampfer. So kommt frischer Wind in die Spargelküche! Auf unserer Spargel-Themenseite finden Sie viele weitere Rezepte mit dem Gemüse-Hit der Saison. Einfach anklicken und entdecken.

Seite