Aktualisiert: 12.03.2021 - 19:58

Wie ist das eigentlich? Nachgehakt: Woran erkennt man verdorbenes Fleisch?

Von der Redaktion

Beim Beachten bestimmter Anzeichen können Sie frisches Fleisch von verdorbenem Fleisch einfacher unterscheiden!

Foto: Getty Images

Beim Beachten bestimmter Anzeichen können Sie frisches Fleisch von verdorbenem Fleisch einfacher unterscheiden!

Verdorbenes Fleisch möchte niemand auf dem Teller haben – so verhindern Sie es: Diese Anzeichen lassen Sie ungenießbares Fleisch besser erkennen!

Wenn Nahrungsmittel verderben, nehmen wir es mit unseren Sinnen wahr. Unser Körper reagiert auf Essen, dass nicht mehr gut für uns ist. Besonders der Geschmack von Bitterkeit signalisiert, dass etwas nicht mehr genießbar ist. Was wir als "Verderben" bezeichnen, ist der Prozess des Zersetzens, den jedes Lebensmittel nach einer bestimmten Zeit durchmacht. Bakterien und Pilze stecken überwiegend hinter diesem Prozess und können in Form von Schimmel und anderen Zeichen erkennbar sein.

Doch nicht bei allen Lebensmitteln verläuft der Zersetzungsprozess gleich: Die Dauer, wie lange etwas haltbar ist, variiert sowie die Anzeichen dafür, dass es verdorben ist. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, woran Sie erkennen, dass Fleisch verdorben ist.

So erkennen Sie verdorbenes Fleisch: Typische Anzeichen

Da es beim Schmecken schon zu spät wäre, müssen Sie sich auf Ihre anderen Sinnesorgane verlassen: besonders auf die Augen und die Nase.

Achten Sie auf die Farbe Ihres Fleisches: Bei Geflügel spricht eine hellrosa Färbung für seine Frische. Sobald das Fleisch an Farbe verliert und mehr gräulich als rosa erscheint, oder einen Stich ins Gelbe bekommt, sollten Sie nicht mehr mit diesem Fleisch arbeiten.

Auch Schweine-, Wild- und Rindfleisch verändert seine Farbe im Laufe des Zersetzungsprozesses. Diese sogenannten "roten Fleischsorten" bekommen einen grünlichen Schimmer, bei Wild- und Rindfleisch ist auch eine Braunfärbung ein Anzeichen dafür, dass es nicht mehr zum Verzehr geeignet ist.

Bei allen Fleischsorten bildet sich ein schmieriger Film auf der Oberfläche, wenn Bakterien sich am Fleisch zu schaffen machen. Wenn Sie also die Maserung unter dem Film nicht erkennen können und das Fleisch sich schleimig anfühlt, sollten Sie es auf jeden Fall entsorgen.

Ein weiteres Anzeichen ist der Geruch des Fleisches: Fleisch beginnt zu riechen, wenn es verdirbt. Der neutrale Geruch von frischem Fleisch verwandelt sich dann in einen leichter wahrnehmbaren strengen Geruch. Dieser kann süßlich, muffig oder auch sauer sein.

Haltbarkeit genau im Blick behalten

Wenn Sie sich bei all diesen Anzeichen unsicher sind, können Sie zusätzlich das angegebene Haltbarkeitsdatum oder die Dauer, in der sie das Fleisch gelagert haben, hinzuziehen. Entsorgen Sie auf jeden Fall immer Fleisch, das sein Haltbarkeitsdatum überschritten hat.

Geflügel sollten Sie in den ersten zwei Tagen nach dem Kauf zubereiten, rotes Fleisch ist etwa zwei bis vier Tage bei richtiger Kühlung haltbar. Richtige Kühlung bedeutet in einem Kühlschrank, der eine Temperatur zwischen +2 und +4 Grad hat. Sollte Ihr Fleisch längere Zeit bei Zimmertemperatur aufbewahrt worden sein, sollten Sie es ebenfalls entsorgen.

Generell gilt: Lieber auf Nummer sicher gehen und das Fleisch entsorgen statt es zu verwenden.

Richtige Planung verhindert Verschwendung

Um die Verschwendung von Fleisch zu verringern, sollten Sie genau planen, wann und wie viel Fleisch Sie zubereiten wollen und lieber weniger als zu viel kaufen. Falls Sie doch zu viel gekauft haben und wissen, dass Sie es in der angemessenen Haltbarkeitszeit nicht mehr verwenden können, sollten Sie das Fleisch einfrieren. In einem luftdichten Behälter aufbewahrt, kann Fleisch mehrere Monate im Gefrierschrank bleiben. Beim Auftauen sollten Sie wieder darauf achten, es nicht zu lange bei Zimmertemperatur liegen zu lassen. Ein schnellerer Weg des Auftauens wäre zum Beispiel in der Mikrowelle.

Gerade beim Hackfleisch gibt es beim Einfrieren & Auftauen viel zu beachten. Wir helfen Ihnen gern weiter!

_________

Am besten ist es am Ende aber immer, wenn Sie Ihr Fleisch direkt zubereiten und so den Zersetzungsprozess stoppen! Mit einem schönen Stück Schweinefleisch können Sie zum Beispiel saftig-zartes Pulled Pork aus dem Backofen zaubern. Für Rindfleischliebhaber ist das deftige Roastbeef mit Kräuterpesto und Ofengemüse genau das Richtige und auch Geflügel hat einiges zu bieten, wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Brathähnchen mit Thymian ?

Wenn dann doch noch etwas übrig bleiben sollte, können Sie diese Reste, soweit Sie noch haltbar und eindeutig nicht verdorben sind, wiederverwerten anstatt wegzuschmeißen! In dieser Galerie verraten wir Ihnen nicht nur, was Sie aus Fleisch-Resten zaubern können, sondern auch aus Käse und Ei:

Und wenn Sie Ihrem Fleisch das gewisse Etwas geben wollen, schauen Sie sich dieses Video an, um die perfekten Gewürze für jedes Fleisch herauszufinden!

Gewürze zum Fleisch
Gewürze zum Fleisch

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Weitere Ideen, was Sie alles aus Ihrem frischen Fleisch machen können, finden Sie auf den Themenseiten zur Hähnchenbrust und zum Hackfleisch.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe