Aktualisiert: 04.12.2020 - 11:55

Immunsystem stärken Ohne Infekt durch Herbst und Winter: Sind Sie mit diesen Abwehr-Vitaminen versorgt?

Von

Im Winter lohnt sich der Marktbesuch sehr – denn mit frischem Obst und Gemüse lässt sich der Haushalt der Abwehr-Vitamine am besten eindecken. Machen Sie hier den Test, ob Sie genügend Vitamine zu sich nehmen, oder ob es Ihnen an etwas mangelt!

Foto: Getty Images/RgStudio

Im Winter lohnt sich der Marktbesuch sehr – denn mit frischem Obst und Gemüse lässt sich der Haushalt der Abwehr-Vitamine am besten eindecken. Machen Sie hier den Test, ob Sie genügend Vitamine zu sich nehmen, oder ob es Ihnen an etwas mangelt!

Die kalten Jahrzeiten ohne Schnupfen und Co überstehen – das ist in diesem Jahr besonders wichtig. Hilfreich können dabei die sechs wichtigsten Abwehr-Vitamine sein. Ein Selbst-Test verrät Ihnen, wie es um Ihre persönliche Vitalstoff-Bilanz steht.

Auch wenn unsere größte Sorge jetzt das Coronavirus ist: Da draußen fliegen trotzdem noch andere Viren umher, die uns mit Erkältungen oder gar einer ausgewachsenen Grippe plagen. Und ist das Immunsystem einmal geschwächt, haben es auch Coronaviren und andere Erreger leichter, uns niederzuringen. Ein starkes Immunsystem ist daher umso wichtiger. Einige Mikronährstoffe sind besonders wichtig. Testen Sie sich: Sind Sie mit den 6 wichtigsten Abwehr-Vitaminen versorgt?

Sind Sie richtig versorgt? Warum die Abwehr-Vitamine fürs Immunsystem so wichtig sind

Für unser Immunsystem sind Herbst und Winter eine Zeit großer Herausforderungen. "Gerade jetzt muss es sich permanent erneuern, um auf die Angriffe von Viren und Bakterien kampfbereit zu reagieren", erklärt Prof. Jürgen Vormann, Leiter des Instituts für Prävention und Ernährung in Ismaning. "Dafür braucht es eine erhöhte Menge an Mikronährstoffen, allen voran Vitamin C und D." Der Bedarf an Vitamin C und anderen Immun-Vitalstoffen lässt sich durch die Ernährung decken.

Nur beim Sonnenvitamin D klappt das nicht. Prof. Vormann: "80 bis 90 Prozent werden in der Haut mithilfe von UV-Licht hergestellt. Doch ab Oktober erreicht der Winkel der Sonnenstrahlen höchstens 45 Grad – nicht genug für die Vitamin-D-Produktion. Entsprechend hoch ist die Rate an Menschen, die zu wenig von dem Vitamin haben." Für sie empfiehlt der Biochemiker zusätzlich Präparate aus der Apotheke (1000 i. E. pro Tag), aber immer nach Absprache mit Hausärztin oder Hausarzt, nachdem ein Test auf Nährstoffversorgung gemacht worden ist.

Im Vorfeld können Sie aber selbst einmal testen, ob Sie an einem Vitaminmangel leiden und ob ein Arztbesuch für einen gründlichen Check notwendig sein könnte:

So stark ist Ihre Abwehrkraft

So geht’s: Klicken Sie sich durch und beantworten Sie die Fragen, wie es am besten auf Sie zutrifft.

Und, welche Antwort haben Sie bekommen? Wer mehr erfahren will: Vitaminmangel? Diese Symptome verraten, was Ihnen fehlt

Im weiteren Text lesen Sie, was die einzelnen Vitamine können und in welchen Nahrungsmitteln sie enthalten sind:

Vitamin C: Immun-Booster Nummer eins

Ascorbinsäure schützt die Abwehrzellen vor Schädigungen durch freie Radikale, regt die Bildung weißer Blutkörperchen an, verhindert Neuinfektionen.

Das braucht der Körper pro Tag: 110 Milligramm

Da steckt es drin: 100 g Paprika oder Brokkoli, 75 g schwarze Johannisbeeren, 20 g Sanddornbeeren, 2 Kiwis, 2 Orangen, 1 kleines Bund Petersilie, 10 g Hagebutten

Vitamin D: abwehrstarkes Sonnenvitamin

Es stärkt und aktiviert die Abwehrzellen, sorgt gleichzeitig dafür, dass sie sich nicht gegen den eigenen Körper richten.

Das braucht der Körper pro Tag: 20 Mikrogramm

Da steckt es drin: 25 g Hering, 150 g Thunfisch, 2 Eier, 1 EL Lebertran; insbesondere stellt es unser Körper aber durch Sonnenlicht selbst her. Es ist daher ratsam, auch im Winter täglich mit zumindest unbedeckten Händen für ein paar Minuten an die frische Luft zu gehen. Im Sommer reichen 10-15 Minuten mit unbedeckten Armen draußen. Unser Körper kann einen gewissen Anteil an Vitamin D für den Winter speichern. Vorsicht: Wenn Sie längere Zeit in der Sonne verbringen, Sonnenschutz nicht vergessen!

Vitamin A: Beschützer der Schleimhäute

Es pflegt die Schleimhäute der Atemwege, indem es die Produktion ihres Schutzfilms fördert.

Das braucht der Körper pro Tag: 0,8 bis 1 Milligramm

Da steckt es drin: 1 mittelgroße Möhre (bessere Aufnahme mit ein Paar Tropfen Pflanzenöl), 100 g Spinat, 25 g Hühnerfleisch, Tomaten, 20 g Feldsalat, 1 mittelgroße Tomate, 80 g Leber

Vitamin B12: Nachhilfe für Antikörper

Es regt das Immunsystem zur Bildung von Antikörpern als starkes Schutzschild z. B. gegen Erkältungsviren an.

Das braucht der Körper pro Tag: 3 Mikrogramm

Da steckt es drin: 100 g Camembert, 300 g Magerquark, 80 g Seelachs, 40 g Hering, 40 g Miesmuscheln, 100 g Entenbrust, 80 g Gans, 75 g Rindfleisch

Vitamin B6: Schub für die Abwehr

Der Nährstoff ist ein entscheidender Taktgeber für die Produktion der abwehrstarken T- und B-Zellen der Körperpolizei, fördert ihre Beweglichkeit.

Das braucht der Körper pro Tag: 1,2 bis 1,4 Milligramm

Da steckt es drin: 200 g Rosenkohl, 1 große Banane, 25 g Weizenkeime, 20 g Pistazien, 2 EL Leinsamen, 200 g Feldsalat, 70 g Makrele, 1 große Sardine, 120 g Sojabohnen

Vitamin K: Freund der Fresszellen

Es aktiviert die Fresszellen des Abwehrsystems, fördert ihren "Appetit" auf infektiöse Eindringlinge.

Das braucht der Körper pro Tag: 60 bis 70 Mikrogramm

Da steckt es drin: 160 g Lachs oder Sardinen, 200 g Kichererbsen, 150 g Sojabohnen, Haferflocken, 120 g Vollkornreis, 170 g Walnüsse, 30 g Spinat, 40 g Rosenkohl, 1 EL Weizenkeime, 100 g Blumenkohl

In diesen Nahrungsmitteln stecken viele Vitamine

Wie erwähnt: Mit Nahrungsergänzungsmitteln kann sich ein Mangel ebenfalls ausgleichen lassen, jedoch ist es immer sinnvoller und gesünder, die Ernährung entsprechend anzupassen, zumal nicht jedes Mittelchen viel bringt. Und bei Unwissen über den eigenen Nährstoffhaushalt kann es durchaus zu schädlichen Überdosierungen kommen. Bei Vitaminen aus der Nahrung oder nahrungsähnlichen Supplementen kann das kaum passieren. Mehr Infos dazu: Mikronährstoffe: So stärken Sie Ihr Immunsystem mit der Ernährung.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe