11.06.2018

Übersäuerung im Körper 7 geniale Tipps zur Entsäuerung des Körpers

Von

Regelmäßiges Saunieren ist ein tolles Mittel zur Entsäuerung des Körpers. Doch was können Sie noch gegen eine Übersäuerung tun?

Foto: iStock/PeopleImages

Regelmäßiges Saunieren ist ein tolles Mittel zur Entsäuerung des Körpers. Doch was können Sie noch gegen eine Übersäuerung tun?

Entdecken Sie geniale Hausmittel, um Ihren Körper effektiv zu entsäuern und für einen gesunden Säuren-Basen-Haushalt zu sorgen.

In einem gesunden Körper stehen Säuren und Basen in einem optimalen Verhältnis. Doch wie kann sich geholfen werden, wenn der Körper "zu sauer" wird, es also zu einer sauren Stoffwechsellage kommt? Was kann bei einer Übersäuerung getan werden? Entdecken Sie geniale Tipps und Hausmittel zur Entsäuerung des Körpers.

Entsäuerung des Körpers: 7 Tipps für einen ausgeglichenen Säuren-Basen-Haushalt

1. Die Leber pflegen

Pflanzliche Lebensmittel mit vielen Bitterstoffen entlasten die Leber. Dazu gehören z. B. Chicorée, Endivie, Radicchio, Rosenkohl. Die Mariendistel stabilisiert Ihre Zellmembranen, so dass giftige Schadstoffe nicht eindringen können.

6-wöchige Kur mit Mariendistel-Tee im Frühjahr und Herbst: 2 TL grob zerstoßene Früchte mit 1 4 l Heißwasser übergießen. 15 Minuten ziehen lassen, abseihen. 3-mal täglich 1 Tasse zum Essen.

2. In der Sauna schwitzen

Das ist Körperentsäuerung pur: Nicht umsonst wird die Haut auch die "dritte Niere" genannt, weil sie bei den hohen Temperaturen einen Säureüberschuss schlichtweg ausschwitzt.

So geht's: Ein- bis zweimal die Woche saunieren.

3. Säuren einfach wegtrinken

Ausreichend Flüssigkeit hilft dem Körper dabei, Gewebe und Zellen durchzuspülen. So können Säuren leichter ausgeleitet werden. Faustregel: Pro Tag benötigen Erwachsene 30 bis 40 ml Flüssigkeit pro Kilo Körpergewicht. Die Nieren mögen basisches Mineralwasser, Gemüsesäfte, ungesüßten Kräuter-, Verbene-und Grüntee – oder warmes Ingwerwasser.

Rezept zur Entsäuerung des Körpers: 2 cm Ingwerwurzel schälen. In Stücke oder Scheiben schneiden. In eine Teekanne geben, randvoll mit kochendem Wasser übergießen. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, abseihen. Über den Tag verteilt trinken.

Sie wollen mehr darüber erfahren, wie Sie Ihren Körper von Innen gesund pflegen und von Schadstoffen entlasten? Stöbern Sie auf unserer Themenseite durch unsere umfangreiche Auswahl an Ratgebern über Detox. Erfahren Sie auch, mit welchen basischen Lebensmitteln Sie einer Übersäuerung des Körpers entgegenwirken.

4. Richtig entspannen

Wenn wir relaxt sind, entsäuern wir am besten. Die Yoga-Übung "Der Fisch" holt einen so richtig runter vom Alltagsstress und kann – 30 Minuten vor dem Zubettgehen durchgeführt – auch eine effektive Einschlafhilfe sein.

So geht's: Ausgestreckt auf den Rücken legen, die Schenkel dicht aneinander, Handflächen neben dem Körper auf dem Boden. Tief einatmen, den Brustkorb dabei nach oben ziehen und auf die Ellenbogen stützen. Kopf vorsichtig in den Nacken ziehen, bis er den Boden berührt. 1 Minute halten, tief ein- und ausatmen. 10-bis 15-mal.

Entdecken Sie auch diese wichtigen Tipps, um eine Übersäuerung des Körpers zu vermeiden.

5. Zupfmassage fürs Bindegewebe

Das hält die Faszien-Verbände geschmeidig: Hände sparsam mit warmem Sesamöl einreiben. In Herzrichtung und senkrechten Bahnen Haut zwischen Daumen und Zeigefinger Zentimeter für Zentimeter hoch zupfen. "Zupf-Punkt" anschließend mit kreisenden Bewegungen durchkneten. Bei den Beinen beginnen, dann die Arme und den Rumpf.

6. Ausdauer trainieren

Auch Bewegungsmangel kann zu einer Übersäuerung führen. Wer sich dagegen regelmäßig die Walking-Schuhe anzieht oder sich aufs Fahrrad setzt, feuert seinen Stoffwechsel an und unterstützt so die Säure-Ausscheidung, hauptsächlich über die Nieren und Lunge. Jede Muskelkontraktion, jede Bewegung des Bindegewebes ist da ein Stück Entsäuerung.

Das schafft z. B. moderater Ausdauersport wie Nordic Walking, Schwimmen oder zügiges Spazierengehen. Am besten jeden Tag 45 Minuten. Ideal: eine Kombi mit Kraft-Training.

7. Cooler Basen- Smoothie

Um Ihren Körper zu entsäuern, können Sie sich auch regelmäßig diesen ausgesprochen leckeren Smoothie zubereiten, der gesunde Basen enthält:

2 gefrorene Banane, 1 Tasse frische Himbeeren, 1 Tasse gefrorene Brombeeren, 1 Tasse Kokos- und 1 Tasse Mandelmilch, 1 TL Mandelbutter im Mixer cremig pürieren. Mit Kokosflocken bestreuen.

Entdecken Sie auch diese basischen Lebensmittel für den unkomplizierten Detox im Alltag.

Dieser Artikel zur Entsäuerung des Körpers erschien zuerst in der BILD der FRAU Nr. 21.

Seite