27.12.2019

Gesunder Schlankmacher Ayran: So gesund ist das türkische Milchgetränk

Ayran gilt in der Türkei als Nationalgetränk. Es enthält wertvolle Mineralstoffe, gesunde Bakterien und kommt der Figur zugute.

Foto: iStock/Mizina

Ayran gilt in der Türkei als Nationalgetränk. Es enthält wertvolle Mineralstoffe, gesunde Bakterien und kommt der Figur zugute.

Das türkische Erfrischungsgetränk überzeugt mit Mineralstoffen, gesunden Bakterien und wenig Zucker. Wir stellen Ihnen Ayran vor.

In der Türkei gilt es als Nationalgetränk und wird typischerweise nach scharfem Essen serviert. Aber auch hierzulande ist es teilweise im Kühlregal zu finden: Ayran. Dabei handelt es sich um ein Milchgetränk, das aus Joghurt, Wasser sowie einer Prise Salz besteht und der Gesundheit zugute kommen soll. Wir erklären Ihnen, wieso Ayran gesund ist und sogar beim Abnehmen unterstützen kann.

Was Ayran gesund macht

Da Ayran zu zwei Dritteln aus Joghurt – normalerweise aus vollfetter Schafs- oder Kuhmilch – besteht, enthält es natürlich auch die darin enthaltenen Milchsäurebakterien. Diese können zu einer gesunden Darmflora, auch Mikrobiom genannt, beitragen, die Verdauung unterstützen und damit der Darmgesundheit insgesamt zugutekommen.

Außerdem enthält Ayran unter anderem die Mineralstoffe Calcium und Kalium. Calcium ist für die Knochenbildung wichtig und ist an verschiedenen Stoffwechselprozessen beteiligt, während Kalium unter anderem für die Funktionen von Herz, Nerven und Muskeln benötigt wird. Hinzu kommt Natrium, also Salz. Ayran ist daher gerade an heißen Tag, nach dem Sport oder einem Saunagang ein gutes Erfrischungsgetränk, um den Salzhaushalt wieder auszugleichen.

Figurfreundlich: Ayran hilft auch beim Abnehmen

Tatsächlich kann Ayran auch den Gewichtsverlust unterstützen. Das erfrischende Milchgetränk enthält keinen zugesetzten Zucker und ist an sich zuckerarm. Aufgrund der enthaltenen Proteine wirkt Ayran sättigend. Gleichzeitig unterstützen Proteine den Muskelaufbau, was beim Abnehmen helfen kann. Wichtig ist hier natürlich auch, dass Sie sich ausreichend bewegen und Sport machen. Und: Ayran alleine sorgt nicht dafür, dass die Kilos purzeln. Trinken Sie ihn zum Beispiel anstatt eines Soft- oder Kolagetränks und achten Sie auch ansonsten auf eine naturbelassene und nährstoffreiche Ernährung.

Ayran selbst machen

Ayran ist in einigen Supermärkten oder auch türkischen Feinkostläden erhältlich. Sie können das gesunde Erfrischungsgetränk aber auch ganz einfach selbst herstellen. Geben Sie hierfür zwei Teile vollfetten Naturjoghurt aus Kuh- oder Schafsmilch mit einem Teil stillen Mineralwasser und einer Prise Salz in ein hohen Gefäß. Schlagen Sie die Mischung mit einem Schneebesen oder einem Milchaufschäumer schaumig.

In der Türkei wird Ayran gerne mit Melisse, Minze oder Basilikum aromatisiert. Natürlich können Sie das auch tun – probieren Sie einfach aus, was Ihnen hier am besten schmeckt. Übrigens: Kräuter, wie Basilikum und Minze, können zusätzlich beim Abnehmen helfen.

Fazit: Gesund, aber kein Wundermittel

Ayran ist ein gesundes Erfrischungsgetränk, das sich als Teil einer insgesamt ausgewogenen und naturbelassenen Ernährung gut macht. Es liefert wertvolle Bakterien, die der Darmflora zugutekommen können, Mineralstoffe für Knochen und Nerven und Proteine für die Muskeln. Außerdem ist Ayran eine gesund Alternative zu zuckerreichen Softdrinks und kann, wie Milch auch, beim Abnehmen helfen. Dennoch ist Ayran alleine kein Wundermittel und sollte daher als Teil einer insgesamt gesunden Ernährung gesehen werden.

Entdecken Sie zahlreiche Joghurtrezepte auf unserer umfangreichen Themenseite. Außerdem geben wir Ihnen hilfreiche Tipps rund um's Abnehmen auf unserer Themenseite Diäten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen