10.01.2019 - 15:01

Im Interview Jutta Speidel: Botox? Nein danke. Ich will natürlich altern

Von Hella Hoofdmann

Jutta Speidel: 64 Jahre alt und strahlend schön, trotz oder gerade wegen ihrer Falten. Ein Interview mit der Schauspielerin.

Foto: Sebastian Widmann/Getty Images

Jutta Speidel: 64 Jahre alt und strahlend schön, trotz oder gerade wegen ihrer Falten. Ein Interview mit der Schauspielerin.

Jutta Speidel hat neulich die Rolle einer 20 Jahre älteren Frau übernommen. Kein Problem für die 64-Jährige: sie rennt keinem Beauty-Wahn hinterher, will natürlich altern. Ein Interview mit der sympathischen Schauspielerin.

Jutta Speidel ist eine echte Ausnahme-Erscheinung: die 64-Jährige beweist, dass man auch mit Falten strahlen kann – weil Schönheit eben wirklich von innen kommt. Und die wird sicher noch unterstützt durch ihr soziales Engagement: seit über 20 Jahren engagiert sich die für den Verein "Horizont e.V.", der sich für obdachlose Mütter und deren Kinder einsetzt.

Im Interview mit BILD der FRAU erzählt die Mutter zweier erwachsener Töchter (35 und 32 Jahre alt), wie sie zu Botox und Falten steht, was Familie für sie bedeutet, und warum sie Probleme immer aufarbeiten will.

Interview mit der Schauspielerin Jutta Speidel

BILD der FRAU: In ihrem letzten Film "Wir sind doch Schwestern" spielten Sie Betty, eine Frau, die den 100. Geburtstag ihrer ältesten Schwester feiern muss...

Jutta Speidel: ... und dann kommt auch noch ein Fernsehteam und will eine Dokumentation darüber drehen. Das ist für alle drei Schwestern heftig, denn sie müssen sich mit sich selbst und ihrem Leben befassen. Ich finde, das ist ein wichtiges Thema: im Alter die Beziehungen zu Freunden und Familien glätten und mit allen im Reinen sein, bevor man gehen kann.

Viele Leute sagen: Vergangen ist vergangen, ich gucke nur nach vorne...

Aber es ist doch so: Wenn ich mit Scheuklappen durchs Leben laufe und entscheide, mit schwelenden Problemen aus meiner Vergangenheit nichts zu tun haben zu wollen, dann lasse ich auch andere Personen, die betroffen sind, im Regen stehen. Damit mache ich nicht nur andere unglücklich, sondern auch mich.

Die Schauspielerin will Dinge gerne klären

Wie lösen Sie solche Themen also für sich?

Ich finde, es ist besser, Dinge anzupacken und zu sagen: "Komm, wir setzen uns zusammen und klären das!" Für mich ist es immer wichtig, einen Weg zu finden und zu gucken, ob es möglich ist, vielleicht doch noch eine gute Zeit miteinander zu haben.

Im Film spielen Sie eine 84-Jährige. Ist es auch eine Art Privileg, mal zu sehen: So könnte sich das Leben später wirklich anfühlen?

Die Rolle war ein riesiger Vertrauensbeweis. Dass mir zugetraut wird, dass ich eine Rolle spiele, die zwanzig Jahre älter ist als ich. Denn das bisschen Make-up war nur eine kleine Hilfestellung. Ich habe mir vorgestellt, dass Betty früher schwere körperliche Arbeit geleistet hat. Sie hat Arthrose in der Schulter, ihre Knie sind sicher auch nicht mehr in Ordnung, da ist etwas Gicht oder Rheuma drin.

Jutta Speidel: "Ich altere natürlich"

Alles, was im Alter so zusammenkommen kann also. Was uns allen immer wieder imponiert: Sie gehen sehr gelassen und offen mit dem Thema Älterwerden um.

Ich glaube, gerade deshalb habe ich die Rolle bekommen. Denn ich altere natürlich, helfe nicht mit OPs oder Botox nach. Das ist mein Weg, auch wenn andere das nicht nachvollziehen können und vielleicht hinter meinem Rücken sagen "Das ein oder andere könnte sie ja wirklich machen lassen." Nein, ich mache es nicht, weil es stimmig ist für mich!

"Gesund altern? Geht mit Genuss viel besser als mit Askese", sagt ein Anti-Aging-Experte. Wie praktisch... Lesen Sie hier mehr darüber.

Die Familie ist immer füreinander da

Wird eigentlich Familie für Sie im Alter immer wichtiger?

Familie war für mich schon immer das Wichtigste. Ich finde, vor allem in der heutigen Zeit, ist wichtig, dass man innerhalb der Familie Frieden hat. Ich muss nicht immer mit allen zusammen sein, aber ich weiß: Wenn es mir nicht gut geht, dann ist der Rest der Familie für mich da.

Leider ist Ihre Mutter nicht mehr dabei, sie ist diesen Sommer im Alter von 92 Jahren verstorben.

Sie hatte ein reiches Leben und die Chance, sich noch mal zu verwirklichen. Nachdem mein Vater verstorben ist, hatte ich 20 Jahre mit ihr alleine. Ich war mit ihr in Indien, Sri Lanka, in der Karibik, wir sind durch den Oman gereist. Als ich klein war, hat sie auf mich aufgepasst; als sie alt war, habe ich auf sie aufgepasst.

Schreiben Sie Ihr Leben eigentlich auch mal auf?

Ach, das weiß ich gar nicht. Ich wurde schon oft gefragt, ob ich nicht endlich meine Biografie schreiben will. Aber ich finde, dafür bin noch viel zu jung.

__________________

Natürlich altern: Jutta Speidel macht's vor. Bravo! Wie Sie Ihr Gesicht auch mit über 50 jugendlich frisch halten, verraten wir Ihnen hier!

Mit Make-Up können Sie ebenfalls einiges bewirken. Es gibt ein paar Beauty-Tipps, mit denen Sie bestimmt jünger geschätzt werden. Die Basis ist allerdings eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Pflegeroutine.

Lesen Sie auch, wie Sie Ihr Leben um zehn Jahre verlängern können sowie viele spannende Ratgeber zu Anti-Aging und Hautpflege.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe