Achtung, Duft-Fans

Besser vermeiden: Das passiert, wenn du dein Parfum im Badezimmer aufbewahrst

Verschiedene elegante Parfümflaschen mit goldgelbem Inhalt auf einer Oberfläche, vor einem unscharfen grünen Hintergrund.
© Shutterstock/ KieferPix
Dein Parfum solltest du besser nicht im Badezimmer aufbewahren.

In vielen Haushalten steht das Parfum direkt neben dem Deo im Badezimmer. Warum das deinem Lieblingsduft schaden kann und wo du ihn besser aufbewahren solltest, verrät dir BILD der FRAU.

Damit sie den ganzen Tag über gut riechen, greifen viele Menschen zu Parfums, die meist im Badezimmer aufbewahrt werden. Schließlich trägt man den Lieblingsduft oft nach dem Duschen oder während des morgendlichen Fertigmachens im Bad auf. Tatsächlich aber solltest du dein Parfum niemals im Badezimmer lagern. Warum das so ist? Das verraten wir dir im Folgenden.

Parfum niemals im Badezimmer lagern: Das sind die Gründe

Unglaublich, aber wahr: Die Lagerung im Bad kann den Geruch deines Parfums verändern. Die Haltbarkeit deines Duftwassers hängt nämlich maßgeblich mit dem Ort und den Umständen der Aufbewahrung zusammen.

Deshalb solltest du deine Parfums nicht im Bad aufbewahren

Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen schaden dem Duft

Einer der Gründe, wieso das Badezimmer kein guter Ort für die dauerhafte Aufbewahrung deines Parfums ist, ist die hohe Luftfeuchtigkeit. Durch regelmäßiges Duschen oder Baden wird es häufiger feuchtwarm, es kommt andauernd zu Temperaturschwankungen. Diese Luftfeuchtigkeit und die sich stetig verändernden Temperaturen sind nicht gut für die Zusammensetzung des Parfums.

Vermeide direktes Sonnenlicht

Wenn du lange etwas von deinem Lieblingsduft haben willst, solltest du auch direkte Sonneneinstrahlung sowie Wärme vermeiden. Wie bereits erwähnt, kann es im Badezimmer allerdings immer mal wieder geradezu schwül werden. Außerdem verfügen viele Badezimmer über große Fenster, durch die natürliches Licht hereinfallen kann. Da viele Parfumbehälter durchsichtig sind, trifft das Licht so direkt auf das Duftwasser.

Durch einen Platz an der Sonne kann die Haltbarkeit des Parfums ebenfalls beeinträchtigt und verkürzt werden. Denn durch Wärme, Feuchtigkeit und Lichteinstrahlung können die Duftmoleküle instabil werden. Das kann dazu führen, dass sich der Geruch verändert, beeinträchtigt wird oder gar ins Schlechtriechende umschlägt.

Übrigens: Bemerkst du, dass sich die Farbe deines Lieblingsduftes verändert ha? Oder riecht das Parfum nicht mehr wie vorher oder gar schlecht? Dann solltest du den Flacon umgehend entsorgen. 

Wie und wo du dein Parfum stattdessen lagern solltest

Wenn du nun darüber nachdenkst, das Parfum lieber in den Kühlschrank zu stellen, weil es dort vor Sonne und Wärme geschützt ist, müssen wir dich leider enttäuschen: Auch der Kühlschrank ist nicht der richtige Ort für die wohlriechenden Flüssigkeiten, denn auch dieser Standort kann dem Parfum schaden. Zudem ist es hier auch nicht vor der erwähnten Feuchtigkeit sicher. 

Stattdessen solltest du dein Parfum lieber an einem dunklen beziehungsweise lichtgeschützten und kühlen Ort aufbewahren. Tatsächlich ist das Schlafzimmer meist die beste Option zur Lagerung deines Parfums, weil es hier zumeist zu weniger bis gar keinen Temperaturschwankungen und es auch mit keiner Feuchtigkeit in Berührung kommt. Des Weiteren kannst du dann einen Ort aussuchen, auf den die Sonne nicht direkt fällt.

Dein Schlafzimmer erfüllt nicht die gewünschten Anforderungen? Dann solltest du am besten auf der Verpackung des Parfums nachsehen, was der Hersteller für die Aufbewahrung empfiehlt, und dich dementsprechend danach richten.

Zählbild
Mehr zum Thema
Inhalte durchsuchen: