Aktualisiert: 27.05.2021 - 17:25

Anti-Aging-Booster Astaxanthin: Was steckt hinter dem "wirkungsvollsten Antioxidans" der Welt?

Von der Redaktion

Astaxanthin wirkt hautverjüngend durch seine antioxidative Wirkung.

Foto: Getty Images/Westend61

Astaxanthin wirkt hautverjüngend durch seine antioxidative Wirkung.

Antioxidantien regen die Zellerneuerung der Haut an und haben einen Anti-Aging-Effekt. Astaxanthin gilt als das stärkste Antioxidans der Welt. Wie genau funktioniert der Beauty-Booster?

Astax... was? Ja, die Beauty-Industrie überrascht immer wieder mit neuartigen Entwicklungen, die dabei helfen sollen, die Haut jung und frisch zu halten. Antioxidantien sind bekannt für ihre positive Wirkung auf das körpereigene Hautbild. Das Carotinoid Astaxanthin verspricht das wirkungsvollste unter allen Antioxidantien zu sein. Doch wo genau ist der Stoff enthalten und wie wirkt er?

Antioxidant Astaxanthin: Das steckt hinter dem Beauty-Booster

Astaxanthin gehört zu den sogenannten Carotinoiden. Was nach Chemie klingt, ist in Wahrheit ein natürlicher Wirkstoff, der etwa für die Färbung in bestimmten Lebensmitteln, wie zum Beispiel Karotten, verantwortlich ist.

Der Wirkstoff gibt Pflanzen nicht nur eine gelblich-orange Färbung, sondern sorgt ebenso für einen erhöhten UV-Schutz bei Algen und spendet Feuchtigkeit. Auch bei Menschen ist eine positive Wirkung von Carotinoiden bereits nachgewiesen worden.

Was sind eigentlich Antioxidantien?
Was sind eigentlich Antioxidantien?

So wirkt Astaxanthin

Unsere Haut reagiert täglich auf äußere und innere Einflüsse. Dabei kann es zu oxidativem Stress kommen, der zum Beispiel durch erhöhte Sonneneinstrahlung, Rauchen, Alkohol, chronische Entzündungen oder Zucker ausgelöst wird. Ist die Anzahl der freien Radikale höher, als die der Antioxidantien, kommt es zu oxidativem Stress, der zu Unreinheiten und Alterungsprozessen unserer Haut führt.

Antioxidantien wie Astaxanthin gelten als Radikalfänger, also als Stoffe, die die Anzahl der freien Radikale auf der Haut minimieren und so den Alterungs- und Entzündungsprozess verlangsamen. Dabei übertrifft Astaxanthin andere Antioxidantien wie Vitamin E um ein vielfaches. Dem Wirkstoff wird eine 100-fach höhere antioxidativ Kraft zugeschrieben.

Die Verbraucherzentrale weist allerdings darauf hin, dass eine positive Wirkung von Einzel-Oxidantien bisher nicht an Menschen bewiesen wurde. "Immer mehr Wissenschaftler glauben, dass Antioxidanzien ihre Wirkung weniger als Einzelsubstanz, sondern nur in Form eines "antioxidativen Netzwerks" entfalten" schreibt apotheken.de. Astaxanthin wird zum Beispiel häufig zusammen mit Omega-3 eingenommen, das dafür sorgt, dass der Wirkstoff schneller von den Zellen aufgenommen werden kann.

Astaxanthin ist vielseitig einsetzbar

Der Wirkstoff ist nicht nur für unsere Haut wohltuend, sondern auch für unsere Organe. Die übermäßige Ausschüttung von freien Radikalen kann zu Krankheiten führen und die sportliche Leistung, sowie das Sehvermögen beeinträchtigen. Laut verbraucherzentrale.de führt oxidativer Stress auch zu Arteriosklerose, Herz-Kreislauf­erkrankungen und Arthritis.

Für folgende Dinge, kann das Carotinoid laut der Hersteller eingesetz werden:

  • Verbesserung der Sehkraft
  • Entzündungen vorbeugen
  • Erhöhte sportliche Leistung
  • Reduziert Falten
  • Kollagenbildung
  • Minderung von Pigmentflecken
  • Natürlicher UV-Schutz
  • Schutz von Zellen und Nervensystem
  • Stärkung des Immunsystems

So kann Astaxanthin eingenommen werden

Astaxanthin ist in vielen Lebenmitteln enthalten. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, kann die Ausschüttung von Antioxidantien unterstützen. Besonders hoch dosiert ist der Wirkstoff Astaxanthin in Lachs, Algen und Krustentieren, sowie Krillöl, das als Basis für Nahrungsergänzungsmittel genutzt wird.

Die Verbraucherzentrale warnt jedoch vor einer zu hohen Dosierung von Antioxidantien, da sie "unter bestimmten Umständen auch negative – gegenteilige - Wirkungen haben könnten". Die Zentrale rät bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln dazu, die Verzehr­empfehlung des Herstellers beachten. Außerdem sollte der Verzehr insbesondere im Zusammenspiel mit anderen Medikamenten vorher immer ärztlich abgesprochen werden.

15 Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind

Äußere Anwendung von Antioxidantien

Auch die Beauty-Industrie weiß um die positive Wirkung von Astaxanthin. Der Wirkstoff kann in Form eines Serums oder einer Feuchtigkeitscreme auf der Haut aufgetragen werden.

Als Serum wird der Wirkstoff morgens nach gründlicher Reinigung auf Gesicht und Dekolleté gegeben. Dabei ist es ratsam, das Serum sanft einzuklopfen. Hier erfahren Sie, was er bringt, Produkte in die Haut einzuklopfen. Anschließend wird die Haut mit einer Feuchtigkeitscreme versorgt. Trotz der vor UV-Strahlen schützenden Wirkung, sollten Sie aber immer zusätzlichen Sonnenschutz auftragen.

_____________________________________________

Die besten Anti-Aging-Booster kommen aus der Natur,wie zum Beispiel das Antioxidans Zimt: 5 Beauty-Tricks mit dem heilenden Gewürz .

Niacin soll eine positive Auswirkung auf die Barrierefunktion unserer Haut haben. Das steckt hinter dem Power-Vitamin Niacin.

Voll mit Carotinoiden ist auch der Alleskönner Karottenöl: So gut ist es für Haut und Haare .

Nicht nur Haut- auch Haarpflege kann einen Anti-Aging-Effekt haben. In unserem Video geben wir Ihnen hilfreiche Frisuren-Tipps für ein jüngeres Aussehen:

Frisurentipps mit Anti-Aging-Effekt
Frisurentipps mit Anti-Aging-Effekt

Was sind eigentlich Polyphenole und wie wirken sie? Das und weitere Neuigkeiten und Ratgeber rund um die Hautpflege finden Sie auf unserer Themenseite!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe