06.09.2019

Von Jaderoller bis Bio-Botox Zornesfalten entfernen: Welche Schönheits-Behandlung hilft?

Von

Die Entstehung von Zornesfalten wird von Frauen kritisch verfolgt. Was dagegen wirkt? Wir verraten mehr.

Foto: iStock/Ridofranz

Die Entstehung von Zornesfalten wird von Frauen kritisch verfolgt. Was dagegen wirkt? Wir verraten mehr.

Im Alter lässt die Elastizität der Haut nach und Zornesfalten bilden sich. Fachärztin Dr. Maria Boyce erklärt bei BILD der FRAU, welche Methoden wirksam Zornesfalten entfernen.

Wenn Sie das nächste Mal die Stirn in Sorgenfalten legen, denken Sie daran, dass Sie damit die Entstehung von unschönen Zornesfalten unterstützen. Was Anfangs noch mit Cremes im Zaum gehalten werden kann, braucht irgendwann die Hand eines Experten. Zornesfalten entfernen: Verschiedene Methoden versprechen Hilfe.

BILD der FRAU hat Produkte getestet und bei Dr. Maria Boyce, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, nachgefragt, welche kosmetischen Eingriffe Zornesfalten am wirksamsten bekämpfen.

Wer seine Stirn in Falten legt, kann dabei sehr gut beobachten, wo die Zornesfalten entstehen. Werden die Brauen wieder entspannt, verschwindet auch die Zornesfalte. Im Alter lässt jedoch die Elastizität der Haut nach und Zornesfalten sind von Dauer – unabhängig von der Brauenbewegung. Der Fachbegriff heißt übrigens Glabellafalte.

Zornesfalten entfernen mit einem Schönheitspflaster

Die vielleicht preisgünstigste Schönheits-Behandlung gegen Zornesfalten ist die Verwendung von Gesichtspflastern. Sie sind meist dreieckig geschnittenen und sollen verhindern, dass die Stirn in Falten gelegt wird.

Da die Pflaster auf der Haut spürbar sind, ist das Tragen in der Nacht empfehlenswert. Dafür spricht natürlich auch die Optik. Wen das Gefühl auf der Haut nicht stört und solange keine Allergie gegen den verwendeten Kleber vorliegt, können die Pflaster auch tagsüber in der Freizeit getragen werden.

Fazit: Die Pflaster bringen eine sichtbare Verbesserung für kurze Zeit und zu einem erschwinglichen Preis – vorausgesetzt, die Anwenderin bringt die nötige Ausdauer mit. Denn: Wird das Pflaster vergessen oder nicht mehr benutzt, ist es auch vorbei mit der Faltenfreiheit. Allerdings haben die Pflaster auch ihre Grenzen. Gegen bestehende Zornesfalten können sie nichts ausrichten.

Zornesfalten wegmassieren: Was bringt ein Gesichtsroller?

Preiswert aber ebenfalls zeitintensiv ist es, die Zornesfalten wegzumassieren. Die Massage mit einem Gesichtsroller ist in der Traditionellen Chinesischen Medizin bereits seit dem 7. Jahrhundert bekannt. Jade und Rosenquarz kommen als Heilsteine zum Einsatz.

Die Behandlung fördert die Durchblutung, wodurch die Haut besser versorgt werden kann. Wird gleichzeitig ein Pflegeprodukt verwendet, kann dieses tiefer in die Hautschichten eingearbeitet werden. Wer den Roller im Kühlschrank aufbewahrt, kommt gleichzeitig in den Genuss einer kühlenden und entspannenden Wirkung.

Wie ist der Anti-Falten-Effekt? Die Gesichtsroller sind schön anzusehen und kinderleicht anzuwenden. Ihr Anti-Aging-Effekt hält sich leider dennoch in Grenzen und Zornesfalten entfernen sie nicht. In Kombination mit dem richtigen Pflegeprodukt eignen sie sich immerhin dazu, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen – ihr pflegender und vor allem entspannender Effekt ist spürbar.

Anti-Aging-Pflegeprodukte zum Auftragen

Anti-Falten-Cremes gibt es in allen Preisklassen von bezahlbar bis sündhaft teuer. Zu den besten Anti-Aging-Wirkstoffen zählen Retinol (Vitamin A), Coenzym Q10, Ceramide, Hyaluronsäure, Jojoba und das Zuckermolekül Rhamnose.

Doch was auch an Inhaltsstoffen enthalten sein mag, das Problem einer Creme oder eines Serums bleibt immer dasselbe: Die Produkte wirken nur an der Oberfläche und dringen nicht bis in die tiefen Hautschichten vor.

Dennoch ist die Pflege der Haut mit einem feuchtigkeitsspendenden Produkt unerlässlich. Denn auf gut gepflegter Haut haben Falten schlechtere Chancen. Gegen Zornesfalten können Cremes und Seren aber nur wenig ausrichten.

Das gilt übrigens auch für die neue "Wunderwaffe" im Pflegeregal: Bio-Botox. In den zumeist geligen Pflegeprodukten ist der Wirkstoff Botulinumtoxin enthalten, der die Muskulatur lähmen und die Ausbildung einer Zornesfalte verhindert soll. Aber: Auch die Moleküle dieses Produktes sind zu groß, um in die tiefer liegenden Hautschichten vorzudringen, in denen ihre Wirkung benötigt wird, um Zornesfalten zu entfernen.

Behandlung mit Ultraschall

Das Problem, dass Pflegeprodukte an der Oberfläche der Haut liegen bleiben, wo ihre Wirkung verpufft, sollen Ultraschallgeräte lösen. Dr. Maria Boyce: "Bei der Faltenbehandlung mittels Ultraschall werden Ultraschallimpulse präzise in die tieferen Hautschichten eingebracht, ohne die Hautoberfläche zu schädigen. Die Ultraschallimpulse erzeugen unter der Haut kurzfristig Wärme, die Produktion von Kollagen wird angeregt und das Bindegewebe fester. Dadurch strafft sich die darüber liegende Haut."

Ein Wundermittel ist Ultraschall jedoch nicht. "Die Ergebnisse variieren je nach Hauttyp und müssen auch je nach Typ und Körperregion angepasst werden. Unter Umständen sind mehrere Sitzungen notwendig", erklärt die Medizinerin. "Bei Geräten für den Hausgebrauch sind die Wirkungen natürlich viel geringer. Eine große Veränderung kann man da nicht erwarten."

Unterspritzen von Zornesfalten: Lassen Sie den Profi ran

Die Expertin rät bei der Faltenbekämpfung zu einer Behandlung durch einen Profi. Auf dem Gebiet der Unterspritzung kommen Botulinumtoxin und Hyaluronsäure in Frage. Dr. Maria Boyce: "Für die Zornesfalte ist es ratsam, immer erstmal Botulinumtoxin zu versuchen. Dieses lähmt die kleinen Muskeln, die für die Falten verantwortlich sind. Ein Effekt tritt nach 3-5 Tagen ein. Es lässt sich mit Erfahrung gut dosieren." Allerdings hat diese Methode den Nachteil, dass die Mimik damit beeinflusst wird, was nicht jedem gefällt.

"Bei sehr tiefen Falten oder wenn keine Veränderung der Mimik gewünscht ist, kann man die Falten auch mit Hyaluronsäure auffüllen", sagt die Fachärztin. "Der Effekt ist sofort sichtbar."

Unterspritzungen dürfen im Bereich der Glabellafalte nur von Spezialisten durchgeführt werden, die sich mit der Anatomie auskennen, denn hier verlaufen feine Gefäße. Werden diese getroffen, kann es zum Gefäßverschluss kommen. Im schlimmsten Fall kann dies unbehandelt bis zur Erblindung führen.

Dr. Maria Boyce: "Botulinumtoxin hält vier bis sechs Monate und kostet je nach nötigen Einheiten zwischen 200 und 350 Euro. Hyaluronsäure hält im Durchschnitt zwölf Monate und kostet um die 450 Euro in diesen Gebieten.“

___________________________

Dr. Maria Boyce ist Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie bei Medical One in Stuttgart.

Ein Lifting ohne Skalpell und Botox? Das Vampir-Lifting macht es möglich. Was Sie über die sogenannte PRP-Behandlung wissen sollten, verraten wir Ihnen hier.

Ihre Problemzonen wollen trotz Sport und Diät einfach nicht verschwinden? Immer mehr Frauen beschreiten in diesem Fall den Weg zum Beauty-Doc. Wir verraten Ihnen alles über die neuen Beauty-Behandlungen wie Frotox, Air Sculpt und BTL Exilis Elite .

Noch mehr Tipps für Ihre Hautpflege finden Sie auf unserer Themenseite.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen