21.06.2018

Härtet ohne UV-Lampe aus So gut ist Gelnagellack für zu Hause

Von

Ein lang haltender Nagellack mit schönem Glanz, der sich leicht und schnell auftragen lässt : Gelnagellacke, die ohne UV-Lampe aushärten, sollen all diese Wünsche erfüllen.

Foto: iStock/baloon111

Ein lang haltender Nagellack mit schönem Glanz, der sich leicht und schnell auftragen lässt : Gelnagellacke, die ohne UV-Lampe aushärten, sollen all diese Wünsche erfüllen.

Gelnagellack können ganz einfach zu Hause angewendet werden, wenn sie ohne UV-Lampe aushärten. Hier erfahren Sie alles rund um die angesagte Maniküre.

Gelnagellacke, die ohne UV-Lampe aushärten? Viele Frauen haben sie noch nicht ausprobiert: mit Produktneuheiten tun sie sich womöglich schwer – und fragen sich: Halten die Gelnagellacke wirklich so lange, wie die Werbung verspricht? Lohnt sich also die Investition? Schaden Gelnagellacke den Fingernägeln? Und wie entferne ich den Nagel wieder? Höchste Zeit, diese Fragen zu beantworten!

So funktionieren Gelnagellacke ohne UV-Lampe

Fast alle Anbieter haben inzwischen Gelnagellacke im Angebot, die ohne UV-Lampe nur mit Tageslicht aushärten. Um sich zu Hause Gelnägel lackieren zu können, müssen Sie in einen Gelnagellack und einen Topcoat investieren, der häufig in der gleichen Serie mit angeboten wird. Ganz billig ist der Spaß nicht: Das Duo, bestehend aus Lack und Topcoat, schlägt mit ca. 20 Euro zu Buche. Damit ist es deutlich teurer als eine Kombination aus normalem Lack und passendem Topcoat, soll dafür aber auch länger halten.

Gelnagellack ist zähflüssiger als normaler Nagellack und deckt etwas besser. Aufgetragen werden in der Regel zwei Schichten Gelnagellack, gefolgt von einer Schicht Topcoat.

Während das Auftragen also genauso leicht oder schwer ist wie bei einem normalen Nagellack, ist die "Trocknungsdauer" länger und variiert je nach Anbieter. Während einige Produkte schon in wenigen Minuten ausgehärtet sind, brauchen andere ewig und stellen die Geduld der Anwenderin auf eine harte Probe.

Haltbarkeit der Gelnagellacke

Die Dauer der Haltbarkeit variiert je nach Hersteller zwischen einer Woche und drei Wochen. Der Praxistest zeigt aber, das nur die wenigsten Gelnagellacke ihre Versprechen halten können. Anwenderinnen berichten zum Beispiel von feinen Linien bzw. Rissen, die sich nach einer Woche bilden. Damit sind die Gelnagellacke den normalen Lacken jedoch weit überlegen, die manchmal schon am Folgetag unansehnlich werden.

Die Haltbarkeit kann verlängert werden, indem der Topcoat aller zwei Tage aufgefrischt wird.

Vor dem Auftragen von Nagellack sollten Sie für schöne und gepflegte Fingernägel sorgen! Hier gibt's 12 Tipps.

Schadet Gelnagellack meinem Naturnagel?

Wer an Gelnagellack denkt, assoziiert im ersten Moment die Gelnägel, die im Nagelstudio modelliert werden und in der UV-Lampe aushärten. Diese müssen runtergefeilt werden. Geht dabei etwas schief und wird zu viel vom Naturnagel entfernt, kann das unschöne Folgen haben, vor denen sich jede Frau fürchtet. Der Gelnagellack für die Heimanwendung lassen sich jedoch mit acetonfreiem Nagellackentferner abnehmen und sind ungefährlich für den Naturnagel.

Viele Frauen meiden dennoch die Anwendung mit der Begründung, der Naturnagel könnte unter der Gelschicht nicht atmen. Fakt ist: Genau wie Haare gehören Nägel zum Hautanhangsgewebe – und das atmet nicht. Vielmehr wird es von der darunter liegenden Epidermis versorgt. Der Sauerstoff dient dazu, dass das Keratin besser aushärten kann und die Nägel härter macht.

Wird der Lack abgenommen, kann sich der Nagel in den ersten Tagen danach noch weich anfühlen, bis das Keratin wieder ausgehärtet ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Gellack drei Monate oder 3 Jahre auf dem Nagel war.

Eine weitere Befürchtung: Die Inhaltsstoffe der Gelnägel greifen den Naturnagel an. Solange Produkte aus der EU benutzt werden, kann diesbezüglich Entwarnung gegeben werden. Die unterliegen der Kosmetik-Verordnung (Kosmetik-Richtlinie), nach der schädigende Stoffe nicht verwendet werden dürfen.

______________

Wer mit den Gelnagellacken gut zurecht kommt, will vielleicht noch einen Schritt weitergehen und sich an einem Klassiker versuchen: Schritt für Schritt –so klappt's mit den French Nails.

Bei den Fingernägeln sollten Sie übrigens nicht aufhören: Pediküre-Tipps für perfekt gepflegte Füße im Sommer werden auch die restlichen Nägel vorzeigbar.

Seite