Vegetarisches aus dem Ofen

Saisonkalender: Vegetarische Lasagne mit Kohlrabi und Spitzkohl

Blaue Ofenform mit angeschnittener Gemüse-Lasagne, Geschirr und Kräuter im blauen Hintergrund.
© EAT CLUB / Isabell Triemer
Unsere Gemüse-Lasagne ist ein gelingsicheres Rezept, das der ganzen Familie schmeckt.

Unsere ofenfrische Gemüse-Lasagne erfüllt die ganze Küche mit ihrem Duft und sorgt damit für Appetit und gute Stimmung.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 g Kohlrabi
  • 250 g Möhren
  • 350 g Spitzkohl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 70 g Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Mehl
  • 350 ml Milch
  • 200 g Kräuterfrischkäse
  • 1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
  • 100 g Bergkäse
  • 12 Lasagneplatten
  • 4 Stiele Petersilie

Pro Portion etwa:

  • 690 kcal
  • 43 g Fett
  • 51 g Kohlenhydrate
  • 26 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

Gesamtzeit: circa 35 Minuten (zzgl. 40 Minuten Backzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Kohlrabi und Möhren schälen, grob reiben. Spitzkohl putzen und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen, hacken.

  2. Gemüse und Knoblauch in der Hälfte heißer Butter 8–10 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Mehl in übriger zerlassener Butter anschwitzen. Milch und Frischkäse einrühren. Circa 5 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Käse reiben.

  4. Den Boden einer Auflaufform (circa 30 x 20 cm) mit etwas Frischkäsesoße bestreichen und mit einer Lage Lasagneplatten auslegen. 1/3  Soße, Hälfte Gemüse und 1/4 Käse einschichten. Schichtung wiederholen. Mit restlichen Lasagneplatten abschließen. Übrige Soße und Käse darauf verteilen.

  5. 4. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 Grad, Umluft: 160 Grad, Gas: Stufe 2) circa 40 Minuten backen. Petersilie waschen, trocken schütteln, hacken und über die Lasagne streuen.

Pasta geht immer – deswegen bereichere deine persönliche Rezeptesammlung doch direkt mit unserer Gemüse-Lasagne mit Kohlrabi und Spitzkohl. Weniger traditionell, aber trotzdem einfach lecker.

Lasagne ist seit jeher ein Favorit bei alt und jung, was sie zum perfekten Gericht macht, wenn du mehrere Menschen sättigen willst. Das Schöne daran ist, dass du das Rezept immer nach deinen Vorlieben anpassen kannst. Für etwas ofenfrische Inspiration haben wir natürlich noch ein paar weitere Beispiele für dich herausgesucht: 

Mehr zum Thema
Inhalte durchsuchen: