Zuckersüß!

Dieser rosa Kokos-Himbeer-Kuchen wird zum Hit bei deinen Freundinnen 

Auf einem Teller liegt ein Kokos-Himbeer-Kuchen. Er ist mit rosa Creme und Haferflocken dekoriert.
© EAT CLUB / Isabell Triemer
Dieser Kokos-Himbeer-Kuchen ist ein richtiger Hingucker auf dem Esstisch und schmeckt dazu noch fruchtig und lecker!

Unser zuckersüßer Kokos-Himbeer-Kuchen erinnert optisch an einen Donut und ist super saftig im Teig! Einfach unwiderstehlich! Ideal für den nächsten Plausch bei Kaffee und Kuchen mit deinen besten Freundinnen. 

Zutaten für 16 Portionen:

  • Für den Rührteig:
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • Salz
  • 5 Eier (M)
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 g Kokosraspel
  • 100 ml Kokosnussmilch
  • Außerdem:
  • 250 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • 100 g Kokos-Mandel-Konfekt
  • Für den Guss:
  • 5 EL Kokosnussmilch
  • 200 g Puderzucker
  • Für die Dekoration:
  • 75 g Kokosraspel
  • rote Lebensmittelfarbe

Pro Portion etwa:

  • 390 Kalorien
  • 5g Eiweiß
  • 22g Fett
  • 43g Kohlenhydrate

Zubereitungszeit:

Gesamtzeit: 30 Minuten (zzgl. 50 Minuten für Backzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Für den Rührteig Butter, Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Kokosraspel mischen und abwechselnd mit der Kokosnussmilch unterrühren.

  2. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Frische Himbeeren verlesen. Gefrorene Himbeeren leicht antauen lassen. Konfekt grob hacken. Himbeeren und Konfekt unter den Teig heben.

  3. Teig in einer gefetteten und mit Mehl ausgestäubten Kranzform (26 cm Durchmesser) glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen circa 50 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Kranz kurz abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

  4. Lebensmittelfarbe mit 1 EL kaltem Wasser glatt verrühren. Mit 75 g Kokosraspeln gut mischen und trocknen lassen. Puderzucker sieben und mit 5-6 EL Kokosmilch zu einem glatten Guss verrühren.

  5. Kuchen damit überziehen und mit den gefärbten Kokosraspeln bestreuen. Guss trocknen lassen.

Unser Kokos-Himbeer-Kuchen sieht nicht nur traumhaft schön aus, sondern schmeckt auch köstlich. Der Kuchen kommt in einer praktischen Donutform, die sich perfekt in kleine Stücke schneiden lässt. Sehr gut geeignet, wenn du Gäste erwartest.

Farblich kannst du deinen Kokos-Himbeer-Kuchen natürlich ganz nach deinem Geschmack anpassen. Verwende dafür einfach die entsprechende Lebensmittelfarbe und passende Dekoration. Da kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Endlich ist der Sommer da! Was da natürlich nicht fehlen darf, sind frische und fruchtige Kuchen, die den Tag versüßen. Weitere Rezepte für alle Naschkatzen gibt es hier:

Mehr zum Thema
Inhalte durchsuchen: