Aktualisiert: 09.07.2021 - 12:58

Drama, Disput, Donnerwetter Einige Tierkreiszeichen streiten emotional, andere sachlich

Von

Redaktion

Von

sk

Streit kommt in den besten Familien vor, weiß der Volksmund. Wie der sich jedoch gestaltet, ist äußerst individuell.

Foto: GettyImages/ fizkes

Streit kommt in den besten Familien vor, weiß der Volksmund. Wie der sich jedoch gestaltet, ist äußerst individuell.

Kaum etwas ist so individuell wie unsere Streitkultur. Während einige Tierkreiszeichen streiten, weil sie das Ventil brauchen, fliehen andere vor Auseinandersetzungen.

Es gibt Tierkreiszeichen, die gehen schon in Deckung, wenn es etwas lauter wird, bei anderen geht in der Hitze des Gefechts schon mal Geschirr zu Bruch. Schauen wir uns die zwölf Archetypen an, wird schnell klar: Die Tierkreiszeichen streiten sehr unterschiedlich. Es ist möglich, dass es impulsiv, laut und leidenschaftlich hergeht, es kann aber auch bei einer sachlichen Diskussion bleiben. Es gibt sogar Zeichen, die sind so harmoniebedürftig, dass sie einem Streit aus dem Weg gehen oder die Situation lieber aussitzen.

Tierkreiszeichen streiten: Wie sieht es bei Ihnen aus?

So streitet das Tierkreiszeichen Widder

Widder könnte man ganz simpel als tickende Zeitbomben bezeichnen, denn: Sobald es zu einer Streitsituation kommt, können sie wie aus dem Nichts explodieren! Lautes Geschrei, zerdepperte Teller und zugeknallte Türen sind da nicht selten. In ihrem Feuereifer verstehen Widder manchmal nicht, dass es überhaupt erst wegen ihrer ungestümen, teils ungeduldigen Art zum Streit kommt.

Für den Widder ist ein Streit jedoch auch eine Art Ventil. Wenn alles gesagt ist, beruhigt er sich schnell wieder und ist auch nicht nachtragend. Andersherum versteht er überhaupt nicht, wenn jemand immer und immer wieder mit dem gleichen Thema anfängt. Ist das der Fall, wird Öl auf das Feuer gegossen und das Streiten mit diesem Tierkreiszeichen beginnt von vorn.

So streitet das Tierkreiszeichen Stier

Um einen Stier aus der Fassung zu bringen, muss einiges passieren, denn in der Regel ist dieses Tierkreiszeichen sehr geduldig. Wenn ihnen etwas nicht passt, meckern sie zwar, würden von sich aus aber nie einen Streit vom Zaun brechen, denn dafür sind sie viel zu gelassen. Wenn das Fass dann aber doch einmal überläuft, dann sollten Sie sich in Acht nehmen. Sieht der Stier rot, geht vieles zu Bruch – und damit ist nicht das Geschirr gemeint!

Eine Entschuldigung reicht nach einem Streit oft nicht aus, auch wenn sie ehrlich gemeint ist. Dafür ist dieses Erdzeichen zu stur, aber vor allem auch zu stolz. Haben Sie es sich mit einem Stier verscherzt, müssen sie lange warten, bis sich die Wogen geglättet haben und sich das Vertrauen mühsam wieder verdienen. Sind die Verletzungen zu stark, kommt es zum unwiderruflichen Bruch.

So streitet das Tierkreiszeichen Zwillinge

Wenn Sie mit dem Sternzeichen Zwillinge streiten, ist Vorsicht geboten: Sie sind nicht nur rhetorisch stark, sondern auch gedanklich auf den Punkt und nennen die Dinge beim Namen. Dass sie mitten im Streit ihre Meinung ändern, macht sie so unberechenbar und verschafft ihnen einen strategischen Vorteil. Zwillinge entscheiden ein Streitgespräch häufig auch für sich, weil sie ihre Argumentation mit Beweisen untermauern.

Das Luftzeichen geht einem Disput nicht aus dem Weg, mag es aber nicht, wenn es laut wird oder unter der Gürtellinie diskutiert wird. Es kann zu hitzigen Auseinandersetzungen kommen und auch wenn Zwillinge von sich behaupten würden, sie sind nicht nachtragend, merken sie sich doch jedes Wort und wie es gefallen ist.

So streitet das Tierkreiszeichen Krebs

Keinem Tierkreiszeichen fällt das Streiten so schwer wie den Krebs-Geborenen. Wenn es mit einem Krebs zum Streit kommt, dann sollten Sie jede Menge Taktgefühl mitbringen. Krebse sind sehr sensibel und würden daher einem Streit auch lieber aus dem Weg gehen. Wenn Sie laut werden, verspielen Sie das Vertrauen des Krebses, der schnell in Deckung geht und mit Distanz reagiert.

Die Flucht vor der Konfrontation führt oft dazu, dass der Krebs vieles mit sich machen lässt und seine Bedürfnisse – aus Angst vor einem Disput – nicht kommuniziert, sie aber eben auch nicht erfüllt bekommt.

So streitet das Tierkreiszeichen Löwe

Löwen haben mit ihrer Geburt einen Platz an der Sonne gebucht, denn die Sonne ist die Plantenherrscherin über ihr Zeichen. Dadurch sind sie gesegnet mit einer Extraportion Selbstbewusstsein und Stolz, was ihnen den Ruf eingebracht hat, überheblich und arrogant zu sein. Wegen ihres souveränen Auftretens und einer inneren Überzeugung bekommt der Löwe meist, was er will. Es besteht also gar kein Grund zum Streiten.

Kommt es dennoch dazu, müssen Sie sich auf lautes Gebrüll einstellen. Der Löwe ist davon überzeugt, er hat immer Recht. Ihn vom Gegenteil zu überzeugen, dürfte schwer werden. Und bedenken Sie: Kritik versteht er als Majestätsbeleidigung. Der Löwe kann vergeben und vergessen, wenn man ihm seine Loyalität erneut bestätigt.

So streitet das Tierkreiszeichen Jungfrau

Bei Jungfrauen müssen Sie immer darauf gefasst sein, schlagkräftige Argumente um die Ohren gehauen zu bekommen. Mit dem Streiten beginnt dieses Tierkreiszeichen nämlich nicht, ohne sich vorher genau überlegt zu haben, worum es ihm geht und wie es auf den Punkt kommt.

Laut wird die Jungfrau beim Streit so gut wie gar nicht. Sie bleibt gefasst, denn die Vernunft steht bei ihr an oberster Stelle. Umgekehrt reagiert sie etwas pikiert, wenn ihr Gegenüber Drama macht oder eine Show abzieht. Das ist einfach nicht ihr Ding! Ihre Korrektheit ist manchmal sogar der Auslöser eines Streits – zumindest, wenn Sie nicht genauso korrekt und gewissenhaft sind!

So streitet das Tierkreiszeichen Waage

Wenn ein Tierkreiszeichen harmoniebedürftig ist, dann die Waage. Zu einem Streit kommt es eher selten, denn sie schlucken ihren Ärger eher runter, als dass sie auf den Tisch hauen und damit schlechte Stimmung provozieren. Das gilt vor allem innerhalb der Familie. Im Berufsleben findet die Waage als perfekter Diplomat meist die richtigen Worte und kann sich auch ohne Disput mitteilen und durchsetzen.

Kommt es dennoch zu einem Disput, weiß eine Waage ganz genau, wie sie ihr Gegenüber um den Finger wickeln kann. Dann lässt sie ihren Charme spielen, ihr Umfeld schmilzt dahin und kann ihr eigentlich nichts mehr übel nehmen. So oder so ist das Luftelement eigentlich immer an einer schnellen Versöhnung interessiert. Der große Vorteil: Mit dieser Einstellung sind auch Kompromisse möglich.

So streitet das Tierkreiszeichen Skorpion

Heikel wird es im Streit mit einem Skorpion. Er ist nicht nur empfindlich, sondern auch leidenschaftlich. Das kann zu lautstarken und brisanten Diskussionen führen. Aber täuschen Sie sich nicht: Was für Sie nicht so schlimm erscheint, kann für den Skorpion verletzend, geradezu niederschmetternd sein. Er bleibt eben ein sensibles Wasserzeichen, nimmt sich die Dinge sehr zu Herzen und ist nachtragend.

Umgedreht versteht er es ganz ausgezeichnet, auszuteilen und legt den Finger in die Wunde. Sein Giftstachel ist berüchtigt und wird gefürchtet. Um seine Unsicherheit zu überspielen kann es vorkommen, dass Ihnen dieses Tierkreiszeichen beim Streit Vorwürfe macht und mit Konsequenzen droht. Dann ist diplomatisches Geschick gefordert.

So streitet das Tierkreiszeichen Schütze

Wenn es nach dem Schützen geht, dann würde er gar nicht streiten! Wie die Waage sind Schützen nämlich sehr an einem harmonischen Miteinander interessiert. Sie versuchen, einen Streit lieber zu vermeiden. Ihr Erfolgsrezept: Toleranz, Verständnis und eine optimistische Grundeinstellung.

Um Probleme aus der Welt zu schaffen, reicht ihnen auch ein kurzer, klärender Austausch. Sollten Sie den Bogen überspannen und dem Schützen nur Vorwürfe machen, anstatt gemeinsam nach konstruktiven Lösungen zu suchen, werden Sie erleben, dass es sich auch bei diesem an sich friedlichen Zeichen um ein leidenschaftliches Feuerelement handelt. Wenn Sie einen Schützen dazu bringen, aus der Rolle zu fallen, könnte er Ihnen das übel nehmen und noch für einige Zeit schmollen.

So streitet das Tierkreiszeichen Steinbock

Die Hörner des Steinbocks stehen symbolisch für seine Dickköpfigkeit. Er hat seine Prinzipien und an denen hält er fest. Komme, was wolle! Wenn Sie dagegen verstoßen, dann kann es schon mal ungemütlich mit ihm werden. Aber: Ein Steinbock wird so gut wie nie laut oder aufbrausend, sondern bleibt stets sachlich. Schlagfertigkeit gehört nicht zu seinen Stärken, deshalb bleibt er während der Auseinandersetzung meist ruhig und hört sich erst mal alle Argumente an.

Möglicherweise bringt Sie seine scheinbare Emotionslosigkeit zur Weißglut, doch es macht nur äußerlich den Eindruck, als wäre er unbeteiligt. Innerlich nimmt er alles auf und denkt im Anschluss gründlich über alles nach. Das ist ihm lieber, als vorschnell etwas Unüberlegtes oder Unfundiertes zu sagen. Wenn er sich dann äußert – manchmal sogar noch Wochen später zu einem Thema, dass Sie vielleicht schon vergessen haben – hat sein Wort Gewicht.

So streitet das Tierkreiszeichen Wassermann

In einen Streit mit einem Wassermann können all jene geraten, die ihn in seinem Freiraum einschränken wollen. Ist das der Fall, wird es keine hitzigen Diskussionen geben. Wassermann-Geborene neigen eher dazu, im Streit analytisch und kühl zu bleiben. Deshalb sollten Sie sich in jedem Fall passende Argumente zurechtlegen, denn das tut der Wassermann auch!

Streit ist manchmal nicht rational – und das macht einem Wassermann Probleme. Wird es emotional und (zu) leidenschaftlich, macht ihm das sogar Angst. Richtig wütend wird er, wenn ihm jemand eine Lüge auftischt. Dann ist er nicht mehr bereit, weiterzureden und der Disput wird ein schnelles Ende finden.

So streitet das Tierkreiszeichen Fische

Wer sich mit dem dem Tierkreiszeichen Fische streiten will, sollte unbedingt Taschentücher parat haben, denn Fische sind sehr emotional, sensibel und neigen schnell zum Weinen. Diese Eigenschaft sorgt allerdings auch dafür, dass es eher seltener zum Streit kommt, denn bevor es soweit ist, entzieht sich dieses Wasserzeichen lieber der Auseinandersetzung und lenkt um des lieben Frieden willens ein.

Kommt es zum Streit, haben Fische mit ihrer eigenen emotionalen Gefühlsachterbahn zu tun und können nur schwer sachlich bleiben. Dass Diskussionen mit Ihnen schnell auf einer emotionalen Ebene geführt werden, muss jedoch kein Nachteil sein. Fische zeigen sich einfühlsam und bleiben verständnisvoll. Sie wollen mit einem guten Gefühl aus dem Streit gehen und sind nicht nachtragend.

Nach einem Streit schnell wieder die Wogen glätten und runterkommen – dazu kann jeder auch selbst etwas beitragen. Lesen Sie, wobei die Tierkreiszeichen am besten abschalten können.

Ziehen sich Gegensätze an oder ist Streit vorprogrammiert? Liegen sich zwei Tierkreiszeichen gegenüber, spricht man in der Astrologie von einer Opposition. Doch ist das ein gutes oder ein schlechtes Omen für eine Partnerschaft? Wir erklären, ob gegenüberliegenden Tierkreiszeichen in der Liebe zusammenpassen.

Noch mehr spannende Informationen rund um das Thema Tierkreiszeichen unsere Themenseite für Sie bereit.

Astrologie Videos

Astrologie Videos

Neues von den Sternen und allen Tierkreiszeichen

Beschreibung anzeigen

Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe