Aktualisiert: 05.08.2021 - 13:05

Wundermittel, auch fürs Klo Toilette reinigen mit Cola? Dieses Hausmittel ist viel besser!

7 Tricks, für was Waschmittel noch alles gut ist

7 Tricks, für was Waschmittel noch alles gut ist

Waschpulver gehört nur in die Waschmaschine? Weit gefehlt. Sehen Sie im Video 7 Tricks, für was Waschmittel noch alles gut ist.

Beschreibung anzeigen

Die Toilette zu reinigen gehört zu den unangenehmsten, aber auch wichtigsten Hausarbeiten. Urinstein und andere Ablagerungen sind auch für chemische Reiniger oft eine Herausforderung. Zum Glück gibt's ein paar wirklich gute Hausmittel, die tatsächlich wirken und nur einen Bruchteil teurer Reiniger kosten.

Laut einer Studie der University of Arizona tummeln sich ca. 50 Bakterienstämme pro Quadratzentimeter auf dem Toilettensitz. Regelmäßiges Reinigen dieses Kleinstlebewesen-Lebensraumes ist also angebracht. Aber welche Putzmittel sind dafür wirklich sinnvoll? Zum Glück muss es nicht ständig der scharfe Reiniger sein. Es gibt auch tolle Hausmittel zum Putzen der Toilette!

Toilette reinigen mit Hausmitteln? So einfach geht's!

WC-Schüsseln sind in der Regel aus Porzellan oder Sanitärkeramik gefertigt. Für die Außenreinigung genügen bei weniger starker Verschmutzung wie Staub und Flecken ein feuchtes Tuch und ein mildes Reinigungsmittel. Spannender wird's da im Inneren der Toilette: Uringestein und Kalkablagerungen machen die Reinigung manchmal schwer.

Am besten ist's, wenn man gleich regelmäßig ans Werk geht, dann haben Ablagerungen gar nicht erst eine Chance. Doch auch bei hartnäckigen Krusten können diverse Hausmittel oft besser helfen als die teuren Reiniger aus der Drogerie.

Toilette putzen: Das ist das beste Hausmittel!

Sie tippen auf die gute alte Cola? Nein! Die Toilette lässt sich am besten mit Waschpulver reinigen! Das Besondere an Waschpulver ist seine Zusammensetzung. Es besteht zu einem Großteil aus Tensiden, die nicht nur Wäsche säubern, sondern auch gegen Schmutz und Ablagerungen aus der Toilette kämpfen. Außerdem ist im Waschmittel Wasserenthärter enthalten, der sich um die Beseitigung von Kalk und Urinstein kümmert.

Anwendung: Streuen Sie einen halben Becher Waschpulver in die Toilette und lassen Sie alles ca. 15 Minuten einwirken. Anschließend kräftig mit der Bürste schrubben und spülen.

Tenside gegen Fett, Bleichmittel gegen Grauschleier

Auch die Bleiche, die einigen (Voll)Waschmitteln zur Entfernung hartnäckiger Verfärbungen wie Obst- und Kaffeeflecken zugesetzt ist, ist ein großer Pluspunkt dieses Hausmittels.

Bleiche setzt Sauerstoff frei und rückt den Farbstoffen der Flecken mit seiner oxidierenden Wirkung zu Leibe. Auch seine antibakterielle Wirkung macht Bleichmittel zum perfekten Reinigungsmittel für Toiletten.

Tipp: Für die regelmäßige Reinigung ist Waschmittel nicht notwendig. Erst wenn Sie eine länger ungeputzte Toilette reinigen müssen, etwa rund um einen Umzug, kann das Hausmittel ein sinnvoller Ersatz sein. Ansonsten helfen milde Reiniger oder sanftere Hausmittel.

Sanfter und günstiger ans Werk: Backpulver und Co

Toilette mit Backpulver säubern: Urinstein lässt sich mit folgendem Gemisch aus Backpulver oder Natron und Essig zu Leibe rücken. Anwendung: Gießen Sie ein bis zwei Gläser Essig in die Toilette und streuen Sie ein bis zwei Löffel Backpulver oder Natron darüber. Lassen Sie alles ca. 15 Minuten einwirken und schrubben Sie anschließen die Schüssel gut ab – spülen, fertig! Falls noch Verschmutzungen zurückbleiben, wiederholen Sie das Prozedere einfach.

Toilette putzen mit Cola: Wer keine Lust zum Schrubben hat, kann sich aus einer Mixtur aus Cola und einer Gebissreiniger-Tablette versuchen. Anwendung: Geben Sie beides in die WC-Schüssel und lassen Sie es eine halbe Stunde einwirken. Anschließend ausreichend nachspülen.

Toilette reinigen mit Spülmaschinentabs: Urinstein und Kalkablagerungen können Sie auch mit einer Allzweckwaffe aus der Küche entfernen. Anwendung: Legen Sie dazu ein bis zwei Geschirrspültabs in die Toilettenschüssel. Wenn diese sich vollständig aufgelöst haben, können Sie nachputzen und spülen.

Gebissreiniger: Gucken Sie mal, was Sie damit alles sauber bekommen.

Toiletten-Rand reinigen: Essig ist das Mittel der Wahl

Hartnäckige Flecken unter den Toilettenrändern lassen sich folgendermaßen entfernen: Legen Sie dicht an dicht Toilettenpapierstücke unter den Rand und tränken Sie diese mit Essigessenz. Alles eine halbe Stunde einwirken lassen und dann entfernen.

Na, haben Sie eines dieser Hausmittel zum Toiletteputzen schon einmal ausprobiert? Wie wär's dann noch mit dem besten Raumduft in der Toilette? Wir haben einen unsichtbaren Trick!

Lifehack für duftende Toilette

Hausmittelchen können ja wahnsinnig viel. Lesen Sie hier, mit welchen 5 Hausmitteln Sie den Backofen reinigen können und wie Sie Parkett schonend reinigen sowie Laminat mit Hausmitteln sanft putzen und Marmor richtig pflegen.

Und was ist, wenn sich Schimmel ausbreitet? Das können Sie gegen Schimmel in der Wohnung tun.

Viele weitere Tipps finden Sie auf unserer Themenseite Haushaltstipps.

Übrigens: Nicht immer sieht man den Schmutz in der Toilette. Keime und Co können wir mit bloßem Auge nicht erkennen. Durch die Spülung kann aber jede Menge davon hochgewirbelt werden. Darum sollten Sie den Klodeckel vor dem Spülen schließen!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe