GESUNDHEIT Yoga

Yoga kann nicht nur Stress abbauen, sondern auch die Muskulatur stärken.

Foto: istock/Geribody

Yoga kann nicht nur Stress abbauen, sondern auch die Muskulatur stärken.

Ob Yoga-Übungen, Toega (Yoga für die Zehen) oder wie sich Promis mit Yoga fit halten, hier finden Sie alles rund um die Trend-Sportart.

Kaum eine Sportart geht gleichzeitig auf so viele unterschiedliche Bedürfnisse ein wie Yoga. Der Trend aus Asien hat sich mittlerweile fest bei uns etabliert. Kein Wunder, denn das regelmäßige Üben der Asanas, wie die unterschiedlichen Posen genannt werden, tut Körper und Seele gleichermaßen gut. Sie stärken und dehnen alle Muskelgruppen, sorgen für Entspannung und ermöglichen eine Ruhepause vom Alltag.

Auf die hinduistische Tradition schwören nicht nur asketische Yogis im fernen Indien, sondern auch Stars wie Barbara Becker, Model Gisele Bündchen oder Maroon 5-Sänger Adam Levine. Wie sich etwa Ursula Karven damit jung hält, lesen Sie im Artikel weiter unten auf dieser Seite.

Die gesundheitlichen Vorteile sind vielfältig: Es baut Stress ab und beugt so der Volkskrankheit Burnout vor. Die Rückenmuskulatur wird gestärkt, sodass das Risiko für Hexenschuss und Fehlhaltung sinkt. Verbringen Sie Ihren Arbeitstag im Büro, sehen Sie sich die drei besten Yoga-Übungen gegen Hexenschuss an. Der meditative Aspekt des Sports kann helfen, sich besser zu konzentrieren und in belastenden Situationen gelassener zu sein.

So vielfältig die Gründe, sich auf die Yogamatte zu begeben, sind, so groß ist mittlerweile auch die Auswahl an unterschiedlichen Stilrichtungen. Von Ashtanga über Bikhram, Hot Yoga bis zum neuesten Trend Toega: Für jeden ist etwas dabei. Einige Yogastile stellen wir Ihnen auf den folgenden Seiten vor.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und gute Entspannung!

Diese Themenseiten könnten Sie auch interessieren: Meditation und Rückenschmerzen