Inspiration pur! Weltfrauentag

Von

Wir feiern die Frauen dieser Welt. Egal wie jung oder alt sie sind, Hauptsache sie haben Spaß am Leben. Weltfrauentag ist am 8. März.

Foto: istock/Alija

Wir feiern die Frauen dieser Welt. Egal wie jung oder alt sie sind, Hauptsache sie haben Spaß am Leben. Weltfrauentag ist am 8. März.

Am internationalen Frauentag feiern wir wahre Power-Frauen: willensstark, kreativ und inspirierend. Feiern Sie sich selbst! Aber nicht nur an diesem Tag soll die Frau gewürdigt werden. Denn wir sind es wert, ja zu uns zu sagen. Lesen Sie hier mehr zur Frau – auch in der Gesellschaft. Der Weltfrauentag findet übrigens am 8. März statt.

Wir als Frauen sind unersetzlich. Das wissen wir – und dennoch gibt es auch in unserer heutigen Welt so viele Frauen, die ihren Wert nicht kennen, sei es, weil sie unterdrückt werden oder weil sie sich sogar selbst unterdrücken. Wir plädieren: Gehen Sie raus, glauben Sie an sich! Sie können die Welt verändern. Und wenn es nur ein kleines Stück ist, es ist ein Schritt! Der internationale Frauentag setzt da einen Anfang.

Der Weltfrauentag: Woher kommt er überhaupt?

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts gibt es ihn schon, den Weltfrauentag. Damals als Statement für die Gleichberechtigung der Frau und das Wahlrecht auch für die weibliche Bevölkerung eingeführt, blicken Frauen aus aller Welt auf einschneidende Jahre zurück. Ausschlaggebend war damals die deutsche Sozialistin Clara Zetkin, die auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz im Jahr 1910 einen solchen Tag vorschlug, als Protest und für die Einführung des Frauenwahlrechtes. Die Idee stammte aus den USA. Am 19. März 1911 gab es ihn dann, den ersten Frauentag, erst einmal in Dänemark, Deutschland, Österreich-Ungarn und der Schweiz. In den folgenden Jahren wurde der Tag, bisher mit keinem festen Datum, zu einem wichtigen Teil der Propaganda- und Aufklärungsarbeit der sozialistischen Bewegung um die SPD. Rund um den ersten Weltkrieg wechselte das Datum mehrmals, seit 1921 ist es auf den 8. März festgelegt. Von 1933 bis 1945 wurde der Frauentag verboten, bis er nach Kriegsende erst in der sowjetischen Besatzungszone wieder eingeführt wurde.

Seit 1918/19 ist das Wahlrecht für Frauen in Deutschland durchgesetzt. Aber den Weltfrauentag gibt es immer noch – denn auch sonst gab und gibt es noch immer viele Benachteiligungen, auf die aufmerksam gemacht werden soll.

Und wie steht es heute um die Frau auf der Welt?

Viel erreicht wurde seitdem. In manchen Ländern gilt der Tag sogar als gesetzlicher Feiertag.

Gerade in den östlichen deutschen Bundesländern wird der Frauentag übrigens heute noch gefeiert – mit Blumen für die Mitarbeiterinnen beispielsweise. Auch Demonstrationen für Frauenrechte finden oft an diesem Tag statt.

Natürlich gibt es Stimmen, unter anderem von Alice Schwarzer, die den Frauentag als eine Art Farce sehen und dafür plädieren, die Frau, ebenso wie den Mann und das Kind und sowieso jeden Menschen an jedem Tag des Jahres gleich zu feiern. Dennoch setzt der Frauentag noch immer ein Zeichen, das Erreichte weiterzutragen und noch mehr zu erreichen.

Inspiration und Mut gibt es an vielen Ecken. Vielleicht können unsere gesammelten Artikel Ihnen helfen.

Sie als Frau sind ein Wunder. Teilen Sie dieses Wunder – für eine harmonische Welt, in der wir uns alle gut und vor allem wertgeschätzt fühlen können.

Starke Frauen der Welt

Es gibt unzählige starke Frauen auf dieser Welt, die den Schritt in Richtung Gleichberechtigung gehen. Lassen Sie sich ruhig inspirieren, aber finden Sie auch Ihren eigenen Weg. Vielleicht geben diese Ladies Ansporn.

Körper und Geist der Frau

Das Geheimnis hinter einer starken Frau: Gesundheit und Wohlbefinden. Hören Sie auf Körper und Geist und gönnen Sie sich auch einmal etwas – nicht nur zum Weltfrauentag. Sie sind schließlich allem voran Ihre eigene Chefin.

Die Frau von heute

Unabhängig, stark, selbstbestimmt, aber auch liebevoll, sorgend. Die Frau von heute muss vieles leisten – aber wir machen das doch gerne, oder? Was heute wichtig ist und wie wir uns selbst stärken können.

Weitere interessante Artikel zum Thema Weltfrauentag