Luftiges Käsekuchen

Leckerer Käsekuchen mit Früchten, Schokolade oder Karamellsauce. Egal bei welchem Anlass, der beliebte Kuchen ist immer eine gute Wahl.

Foto: istock/merc67

Leckerer Käsekuchen mit Früchten, Schokolade oder Karamellsauce. Egal bei welchem Anlass, der beliebte Kuchen ist immer eine gute Wahl.

Eigentlich ganz egal, wie man die fluffigen und cremigen Köstlichkeiten nennen will, ob amerikanisch inspiriert oder typisch deutsch. Die Hauptsache ist doch, dass es schmeckt.

Der Käsekuchen zählt zu den beliebtesten Käsevarianten überhaupt, nicht nur der Deutschen, sondern weltweit. Der Quarkkuchen besteht hauptsächlich aus gebackenem Quark. Alternativ lässt sich auch Frischkäse als Basis verwenden, wodurch der Kuchen etwas milder schmeckt. Zum Quark nimmt man Eier und Zucker, um dem Käsekuchen Süße und eine gute Konsistenz zu verleihen. Außerdem kann man mit Sahne für mehr Cremigkeit sorgen und beliebige Aromen wie Vanille oder Butter hinzufügen. Der Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt!

Das Tolle ist: Wenn man möchte, kommt Käsekuchen ganz ohne Mehl aus und ist dadurch nicht so schwer und kann außerdem auch bei Glutenunverträglichkeit gegessen werden. Wer lieber einen knusprigen Boden mag, kann die Backform mit einem Mürbeteig auslegen und das Quark-Sahne-Eier-Zucker-Gemisch, aus dem der Kuchenteig besteht, vor dem Backen eingießen. So wird der Kuchen besonders fein, da der Mürbeteig ihm zusätzlich ein butteriges Aroma verleiht.

Beliebt sind auch Käsekuchen mit Obst. Kirschen oder Himbeeren werden vor dem Backzugang zugegeben und versinken so während des Backens im Teig. Gerade Beeren eignen sich hervorragend dafür, aber auch Steinobst wie Pfirsiche oder Aprikosen ergänzen den Kuchen geschmacklich hervorragend.

Eine in den USA sehr beliebte Variante des Käsekuchens ist der New York Cheese Cake, der vor allem aus Frischkäse besteht. Dieser cremige Verwandte des Käsekuchens eignet sich nicht nur zum Kaffee, sondern auch als Dessert.

Eine weitere schöne Möglichkeit für Käsekuche-Fans ist das Backen in kleinen Muffinformen. Dazu kann man einfach denselben Teig nutzen wie für einen normalen Kuchen und ihn auf kleine Formen aufteilen. Perfekt zum Unterwegs-Genießen!

Diese Themenseiten könnten Sie auch interessieren: Schneller Kuchen, Dessertrezepte und Apfelkuchen