02.01.2017 - 10:44 Anzeige

Gemeinschaftspraxis München Mit alten Traditionen neue Lebenswege finden

Die Praxis von Monica Freyer und Mei Wengel Goyburu bietet Unterstützung durch Lebensberatung sowie spirituell-energetische Arbeiten.

Mit zwei Ansätzen aus der mongolischen sowie hawaiianischen Tradition haben sich Monica Freyer und Mei Wengel Goyburu ihre Praxis aufgebaut. Alle Anwendungen dienen der Selbstfindung und dem Lösen von Blockaden.

Monica Freyer arbeitet als Schamanin nach mongolischer Tradition, wobei sie in ihre Arbeiten auch Prinzipien und Elemente des Humanismus und der Alchemie integriert. „Der Kern des mongolischen bzw. zentral-asiatischen Schamanismus liegt nicht in der Magie oder der Wunderheilung, sondern in der Selbsterkenntnis“, sagt Monica, „ Wir empfinden uns oft als Opfer unserer Lebensumstände. Durch die Praxis der schamanischen Reise lernen wir, unsere spirituelle Kraft wiederherzustellen.“

Die schamanische Behandlung wird vor allem in besonderen Lebenssituationen gewünscht. Die Chilenin hat sich auf zwei Schwerpunkte spezialisiert. Zum einen die Sterbebegleitung. Das bisherige Leben wird gereinigt und der persönliche Weg zum Licht vorbereitet. Zum anderen die Trauma-Bewältigung bei Menschen, die sexuelle Gewalt erfahren haben. Hier ist es erforderlich, sich selbst von Innen neu zu gestalten.

Heilung durch innere Kraft

Unterstützt werden die Heilprozesse unter anderem durch Handauflegen, Energiearbeit und Meditationen. Hilfreich ist hier das eigene Krafttier zu finden. Es ist ein Begleiter auf dem spirituellen Weg, bietet Unterstützung und Schutz. Zusammen mit dem schamanischen Tanz sowie weiteren Techniken werden Ängste überwunden und die eigene Seele wiedergewonnen.

Mei Wengel Goyburu arbeitet nach den Methoden der hawaiianischen Huna-Philosophie als Kahuna-Therapeutin sowie Huna- und Ho´oponopono-Praktikerin. Sie ist anerkannte Heilerin des DGH (Dachverband Geistiges Heilen) und bietet auch Reiki-Energiearbeiten an.

Huna ist die Philosophie der Hawaiianer, die ermächtigt, das eigene Leben in die Hand zu nehmen und Blockaden zu lösen. Die Kahuna-Körperarbeit - auch bekannt als Lomi-Lomi - war ursprünglich eine hawaiianische Tempelmassage, die auch als „heilsame Berührung“ (healing touch) bezeichnet wird. Die Reiki-Energie fördert die natürliche Selbstheilung, vitalisiert Körper und Geist und stellt die seelische Harmonie sowie das geistige Wohlbefinden wieder her.

In den behaglichen Praxisräumen finden zudem Workshops und Vorträge statt. Die Philosophie der Praxis lautet: Die Veränderungen, die wir für unserer Leben wünschen, sollen nicht in einem luftleeren Raum oder auf einer einsamen Insel stattfinden, sondern in unserem Alltag erlebbar werden.

Zur Website von Monica Freyer
Zur Website von Mei Wengel