02.01.2017 Anzeige

Plastische Chirurgie in München Durch chirurgische Eingriffe die Lebensqualität erhöhen

Prof. Christian Gabka und Dr. Felix Graf von Spiegel bieten ihren Patienten in München Behandlungen im Bereich der plastischen und ästhetischen Chirurgie.

Der Wunsch nach einem ansprechenden, ästhetischen Erscheinungsbild beschäftigt seit jeher jeden Menschen. In jungen Jahren bewegen hauptsächlich angeborene körperliche Mängel Frauen oder Männer dazu, sich zum Beispiel eine Veränderung von Ohr, Nase oder Brust zu wünschen. In diesen Fällen ist eine kritische und kompetente Beratung wichtig, um Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Diese bieten Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Christian J. Gabka und Dr. med. Felix Graf von Spiegel in ihrer Praxis in München-Nymphenburg an. Sie sind hoch anerkannte Fachärzte für plastische und ästhetische Chirurgie. Beide Ärzte kombinieren ein hohes Maß an Erfahrung, Können und Innovation. Sie führen eine Praxis, deren Atmosphäre und Organisation von Menschlichkeit und Professionalität des Teams geprägt ist. Der Patient steht dabei stets im Mittelpunkt.

Prof. Christian Gabka und Dr. Felix Graf von Spiegel sprechen in ihrer Praxis in München täglich mit Frauen und Männern, deren Spiegelbild nicht mehr zu ihrem Empfinden und ihrem Lebensgefühl passen will. Die Ärzte können durch ästhetische Chirurgie dazu beitragen, diese verloren gegangene Balance wieder zu gewinnen. Ein weiterer Schwerpunkt der Praxis liegt im Bereich der rekonstruktiven Chirurgie. Patienten mit angeborenen und erworbenen Defekten oder Missbildungen leiden häufig unter einem mangelnden Selbstwertgefühl. Jeder Mensch kann sich vorstellen, dass eine Brustrekonstruktion bei Brustkrebs auch therapeutisch wirksam ist.

Alle Eingriffe in der ästhetischen Chirurgie, der Brustchirurgie (Brustvergrößerung und Brustverkleinerung), der onkologische Chirurgie und der wiederherstellenden Chirurgie haben eines gemeinsam: Sie dienen in erster Linie der Erhöhung der Lebensqualität. Den beiden Ärzten aus München ist ein kritischer Umgang mit der Operationsindikation besonders wichtig. Sie stellen sich stets die Frage, wann eine Operation angezeigt und gerechtfertigt ist. „Weniger ist dabei oft mehr“, betont Prof. Christian Gabka.

Der Gradmesser des Handelns ist in der Nymphenburger Praxis für plastische und ästhetische Chirurgie nicht etwa das technisch Machbare. Die individuellen Erwartungen der Patienten stehen im Vordergrund. Für Prof. Christian Gabka und Dr. Felix Graf von Spiegel gibt die Kombination von Körper und Geist Grenzen vor, innerhalb derer sie sich – mit ihren Patienten – bewegen.

Zur Website der Praxis