26.04.2016

Unsere Empfehlungen Ein Wochenende in Köln

Von

Foto: ©iStock/sborisov

Unsere Empfehlungen für ein Wochenende in Köln: Welche Sehenswürdigkeiten sollten Sie besuchen, wo gibt es gutes Essen und gute Unterhaltung?

Auf der Rückseite des Kölner Doms liegt das Museum Ludwig und präsentiert die Kunst der Moderne. Die drittgrößte Picasso-Sammlung der Welt, Andy Warhols berühmte "Brillo"-Boxen und Werke des Expressionismus zeigt das Museum Ludwig von Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr, an jedem ersten Donnerstag im Monat auch bis 22 Uhr.

Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz
50677 Köln
Website: www.museum-ludwig.de
fb: www.facebook.com/MuseumLudwigKoeln

In der Van Dyck Rösterei in Köln-Ehrenfeld stehen echte Kaffeekünstler hinter dem Tresen. In hellen und klaren Farben strahlt die Espressobar den Charme der 1950er Jahre aus. In die Tassen fließt fair gehandelter und nachhaltig angebauter Espresso. Montags bis freitags gibt es Kaffee von 9 Uhr bis 19 Uhr, samstags von 9 Uhr bis 18 Uhr.

Van Dyck Kaffee Espressobar
Körnerstraße 43
50823 Köln-Ehrenfeld
Website: www.vandyckkaffee.de
fb: www.facebook.com/VanDyckKaffee

Für die kleine und große Stärkung zwischendurch
Das Päffgen ist das Original unter den Kölner Bars. Frisch vom Fass gibt es natürlich Päffgen Kölsch, gerne auch schon am Vormittag. Dazu kommen als kleine Stärkung "Kölsche Klüngel" (Käse mit Schwarzbrot und Röggelchen), "Halve Hahn" oder auch eine deftige Bierhaxe zu fairen Preisen. Das Päffgen öffnet am Wochenende von 10 Uhr bis 0.30 Uhr.

Brauerei Päffgen
Friesenstraße 64
50670 Köln
Website: www.paeffgen-koelsch.de
fb: www.facebook.com/brauerei.paeffgen

Griechische Küche fernab von Gyros, Tsatsiki und riesigen Fleischportionen serviert das Restaurant Plomari. Im gemütlichen Gastraum genießen die Besucher Mezedes, das griechische Pendant zu spanischen Tapas. Die Küche öffnet von Dienstag bis Sonntag von 18 Uhr bis 23 Uhr.

Restaurant Plomari
Sülzgürtel 96
50937 Köln
Website: www.mezedopolio-plomari.de
fb: www.facebook.com/pages/Plomari/112682542124296

Am Wochenende auf Entdeckungstour durch Köln
Schnitzel wie bei Oma serviert die Kölner Kult-Gaststätte "Bei Oma Kleinmann". Riesig groß und mit Beilagen der Saison, im Frühling zum Beispiel auf frischem Spargel und mit hervorragenden Saucen, ziehen die Schnitzel Fleischliebhaber aus Köln und Umgebung an. Zwischen 17 Uhr und 24 Uhr, freitags und samstags auch bis 1 Uhr, können es sich Gäste in der urigen Wirtschaft gemütlich machen. Montag ist Ruhetag.

Bei Oma Kleinmann
Zülpicher Straße 9
50674 Köln
Website: www.beiomakleinmann.de
fb: www.facebook.com/beiomakleinmann

Ein Wochenende in Köln, ohne am Kölner Dom vorbeizuschauen? Undenkbar. Die Dombauhütte Köln und das Domforum bieten unterschiedliche Führungen durch das Kölsche Wahrzeichen an, in deren Rahmen sich die Geheimnisse des Doms erkunden lassen: Es geht durch den Innenraum, in die Schatzkammer oder bei Sonderführungen auch hoch hinaus aufs Dach. Geöffnet ist der Kölner Dom von November bis April von 6 Uhr bis 19.30 Uhr und von Mai bis Oktober von 6 Uhr bis 21 Uhr.

Kölner Dom
Domkloster 4
50667 Köln
Website: www.koelner-dom.de
fb: www.facebook.com/kolnerdom

Frisch vom Markt
In Nippes auf dem Wilhelmplatz ist jeden Tag Wochenmarkt - außer am Sonntag, da machen auch die Händler Pause. Am Samstag allerdings lassen sich in uriger Atmosphäre frisches Obst, Gemüse und allerlei Spezialitäten einkaufen. Händler und Passanten nehmen jeden Neuankömmling mit typisch Kölscher Herzlichkeit auf, Zeit zum Schnacken sollten Sie daher mitbringen.

Wochenmarkt Köln-Nippes
Wilhelmplatz
50733 Köln
Website: www.stadt-koeln.de/wirtschaft/maerkte/wochenmaerkte/nippes-wilhelmplatz
fb: www.facebook.com/pages/K%C3%B6ln-Nippes-Wochenmarkt/376538155732538

Seite