27.04.2016

Nützliches Als Hundehalter in der Main-Metropole

Von

Foto: iStock / Leonardo Patrizi

Auslauf, medizinische Versorgung, Hundekindergärten und Tiersitter - die Bankenstadt am Main zeigt viel Herz für Tiere.

Die Mainmetropole ist als alte Handels- und moderne Bankenstadt bekannt. Auf den ersten Blick scheint es hier wenig Platz für des Menschen besten Freund zu geben. Doch weit gefehlt - immer mehr Frankfurter teilen ihr Leben mit einer Fellnase. Entsprechend gut ist es heute um die artgerechte Versorgung und fachkundige Beschäftigung der heißgeliebten Hausgenossen bestellt.

Optionen für den Gassigang und Hundeauslaufflächen

Der Frankfurter Grüngürtel, zu dem unter anderem das Niddatal im Westen, der Berger Rücken im Nordosten und der südlich gelegene Stadtwald zählen, bietet neben unzähligen Spazierwegen auch weitläufige Auslaufflächen ohne Leinenzwang. Grundsätzlich gilt: Im Grünen müssen Hunde an einer maximal zwei Meter langen Leine geführt werden.

Frei laufen - allerdings unter Aufsicht und in Rufweite ihrer Besitzer - dürfen die Vierbeiner auf speziell gekennzeichneten Flächen, zum Beispiel auf der berühmten und viel besuchten Hundewiese im Volkspark Niddapark, im Alten Rebstockpark oder im umfriedeten Hundegelände im Grüneburgpark. Gut 25 Grünflächen stehen für den Auslauf zur Verfügung. Eine Übersicht bietet das Informationsportal der Stadt Frankfurt. http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=91518.

Saftige Bußgelder für Hundekot-Sünder

Wie in den meisten Kommunen wachsen sich auch in Mainhattan Hundehaufen zunehmend zum ernsthaften Problem aus. Längst nicht alle Hundebesitzer haben Kotbeutel im Gepäck, wenn sie ihren Liebling Gassi führen. Gleichzeitig ist die Öffentlichkeit in den letzten Jahren sensibler für übelriechende Tretminen auf Bürgersteigen oder im Park geworden. Entsprechend drastische Maßnahmen wurden eingeführt.

Wer dabei ertappt wird, dass er die Hinterlassenschaft seines Vierbeiners nicht entsorgt, muss tief in die Tasche greifen: 80 Euro kostet das Versäumnis im Stadtgebiet (Grünflächen inklusive), für einen Hundehaufen auf dem Kinderspielplatz wird eine Strafgebühr von 160 Euro fällig.

Dogsitter gesucht?

Auch wer herzlich gerne so viel Zeit wie möglich mit seinem Vierbeiner verbringt, gerät bisweilen in Situationen, in denen Betreuung durch Dritte unumgänglich wird. Portale wie betreut.de, pawshake.de oder leinentausch.de (ab Mitte 2016 wieder online aktiv) erlauben die Online-Hundesittersuche vor Ort.

Tiertagesstätten wie pets in the city, die Frankfurter Hundetagesstätte HuTa (www.huta-frankfurt.de) oder das Doggie Gasthaus (www.hunde-gasthaus.de) offerieren eine Tagesbetreuung für Hundegruppen - eine gute Lösung für berufstätige Hundebesitzer. Noch individueller auf den einzelnen Hund und seinen Besitzer zugeschnitten ist das Programm der Hundesitting-Agentur Luisa & Friends (www.luisafriends.de). Sie unterhält einen Hundekindergarten mit Shuttle-Service und vermittelt darüber hinaus persönlich ausgesuchte, sachkundegeprüfte Hundesitter.

Tierärzte und Tierkliniken in Frankfurt

Der behaarte, gefiederte oder geschuppte Hausgenosse hat sich verletzt, ist erkrankt oder es steht einfach die nächste wichtige Impfung an? In und um Frankfurt stellen rund 50 Praxen und Kliniken die veterinärmedizinische Versorgung sicher. Neben einigen Tierärzten bieten vor allem mehrere Tierkliniken 24-Stunden-Notdienste an:

Tierklinik Bockenheim (mit Katzenklinik)
Juliusstraße 12
60487 Frankfurt am Main
Website: www.tierklinik-bockenheim.de
fb: www.facebook.com/pages/Tierklinik-Bockenheim/240642052712064?ref=ts&fref=ts

Tierklinik Kalbach
Max-Holder-Straße 37
60437 Frankfurt am Main
Website: www.tierklinik-kalbach.de
fb: www.facebook.com/pages/Tierklinik-Kalbach-Ffm/1404110836531027?fref=ts

Tierklinik Hofheim
Am Langgewann 2
65719 Hofheim
Website: www.tierklinik-hofheim.de/
fb: www.facebook.com/tierklinikhofheim/?fref=ts

Der Gang über den Regenbogen

Der Tierfriedhof Frankfurt (http://www.tierfriedhof-ffm.de/) im Stadtteil Rödelheim bietet geliebten Haustieren eine letzte Ruhestätte. Aktuell beherbergt das circa 8.500 Hektar große Grundstück etwa 1.200 Gräber. Viele davon sind mit Grabsteinen, kleinen Andenken und vor allem Blumen geschmückt. Bei Interesse gewährt der Friedhofsgärtner Einlass zur Besichtigung.

Seite