01.09.2016

Sandro – der nächste Malinowski startet durch - Fantasy!

Foto: © Daniela Schweizer / Schlager.de

Sandro Malinowski – ein Name, der sowohl DSDS-Zuschauern, wie auch den Fans von Fantasy ein Begriff ist. Der Sohn von Fantasysänger Freddi, wandelt schon seit einigen ...

... Jahren auf den Spuren seines berühmten Vaters, mit bürgerlichem Namen Fredi Malinowski.

Er besitzt, wie sein Vater – der Apfel fällt also wirklich nicht weit vom Stamm - eine aussagekräftige Stimme, die vor allem bei Balladen voll zum Ausdruck kommt, ist also ein junges Gesangstalent, der aber, wie er im persönlichen Gespräch betont, seinen eigenen Weg gehen möchte.

Dass dieser Weg weit nach oben führen kann, hat Sandro schon bei der Fantasy-Sommernacht 2014 bewiesen. Als Überraschungsgast für seinen Vater stand er plötzlich auf der Bühne – zusammen mit Martin Marcell, dem zweiten im Duo Fantasy. Die beiden hatten in Martins Tonstudio zwei Songs aufgenommen. Diese beiden Lieder durfte Sandro damals vor über 2.000 Fantasyfans und seinem zu Tränen gerührten Papa uraufführen. Schon damals waren alle Anwesenden vom Gesangstalent des Juniors begeistert.

Im Anschluss an diesen grandiosen Auftritt nahmen ihn Fantasy mit auf ihre Solotournee und gaben damit Sandro die Chance, weitere Bühnenerfahrung zu sammeln und vor allem noch mehr Menschen von seinen Sangeskünsten zu begeistern!

Im Frühjahr machte die Information im Internet die Runde, Sandro hätte sich bei DSDS angemeldet. Die Spannung war groß, wie weit er es wohl schaffen würde. Unzählige Fans, die er sich „ersungen“ hatte, saßen Samstag für Samstag vor dem Fernseher und fieberten mit dem Newcomer. Nicht ohne Erfolg, denn er schaffte es in den Recall und durfte von dort direkt nach Jamaika. Darauf kann er wirklich stolz sein.

Wer ihn nach seiner Teilnahme bei DSDS live wieder gesehen hat, konnte feststellen, dass ihm das Casting dort gut getan hat. Er hat seine Stimme weiter verbessert und die Performance optimiert.

Seit längerem ist bekannt, dass Sandro sein erstes Album aufgenommen hat, doch der Veröffentlichungstermin wurde immer wieder verschoben. Selbst bei seinem Auftritt bei der diesjährigen Sommernacht, wo er zwei Songs aus dem Album vorstellte, konnte er noch kein konkretes Datum nennen.

Und nun endlich ist es also raus: Am 17. Februar 2017 kommt das Debütalbum „VERLIEBT“ von Sandro auf den Markt.

Wer ihn bis vorher LIVE sehen möchte, sollte sich eine Karte für ein Fantasykonzert kaufen und sich von seiner Kunst überzeugen. Wir wünschen Sandro viel Erfolg für seine Album.

Mehr zu Fantasy auf Schlager.de

Seite

Kommentare