23.01.2023 - 20:31

Klimawandel verkürzt pollenfreie Saison Jetzt schon Heuschnupfen? Darum wird die Pollensaison immer länger

Von Spot-on-news

Einige Pollen fliegen bereits seit Dezember.

Foto: Anastasija Vujic/Shutterstock.com

Einige Pollen fliegen bereits seit Dezember.

Allergiker dürften es schon seit einigen Wochen merken: Die ersten Pollen fliegen bereits und Heuschnupfen-Symptome lassen sich blicken. Warum die Pollensaison immer früher startet und wie man sich im Alltag schützen kann.

Es ist erst Januar, aber die Nasse kribbelt und die Augen jucken schon? Tatsächlich kann es sich dabei um erste Symptome für Heuschnupfen handeln, denn die Pollensaison hat bereits begonnen. Erste Haselnuss-Pollen fliegen schon seit Dezember, die Erle könnte bald folgen. Woran liegt das?

Milde Temperaturen verkürzen die pollenfreie Saison

Grund dafür sind vor allem die milden Temperaturen, die zum Jahreswechsel 2022/2023 herrschten. Der Pollenflug ist stark vom Wetter abhängig. Je milder der Winter, desto schneller merken Allergiker die herumfliegenden Pollen.

In Teilen Deutschlands herrschten zum Jahresanfang Temperaturen bis zu 20 Grad, was dazu führt, dass sich manche Knospen ungewöhnlich früh zeigen. Rund um Weihnachten 2022 war die Pollenbelastung hingegen gering, was mit Rege