19.01.2023 - 19:28

Nach "Rust"-Tragödie 2021 Wegen fahrlässiger Tötung: Alec Baldwin soll verklagt werden

Von Spot-on-news

Für Alec Baldwin dürfte es bald vor Gericht gehen.

Foto: Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect

Für Alec Baldwin dürfte es bald vor Gericht gehen.

Nach der "Rust"-Tragödie im Oktober 2021 wird sich Alec Baldwin nun bald vor Gericht verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft will nun Klage gegen den Schauspieler wegen fahrlässiger Tötung einreichen.

Nachdem im Oktober 2021 am Set des Westernfilms "Rust" die Kamerafrau Halyna Hutchins (1979-2021) durch einen Schuss aus einer Filmwaffe tödlich verletzt wurde, will die Staatsanwaltschaft im US-Bundesstaat New Mexico nun den Schauspieler und Produzent Alec Baldwin (64) wegen fahrlässiger Tötung verklagen. Das hat die Behörde mitgeteilt.

"Gerechtigkeit für alle Opfer"

In einem Statement erklärte die erste Bezirksstaatsanwältin Mary Carmack-Altwies am Donnerstag, dass man noch vor Monatsende vorhabe, die Strafanzeige gegen Todesschütze Baldwin und die Waffenmeisterin Hannah Gutierrez-Reed einzureichen, um "Gerechtigkeit für alle Opfer zu verfolgen" und "alle [...] zur Rechenschaft zu ziehen". Beiden werde jeweils fahrlässige Tötung in zwei Fällen vorgeworfen.

"Nach einer gründlichen Prüfung der Beweise und der Ge