03.09.2021 - 11:45

Comeback mit Gottschalk und Schöneberger Günther Jauch hat Sehnsucht nach Unsinn

Von Spot-on-news

Günther Jauch erkrankte im April an Corona und musste mehrere Live-Shows ausfallen lassen.

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Günther Jauch erkrankte im April an Corona und musste mehrere Live-Shows ausfallen lassen.

Im April musste Günther Jauch für die RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert!" wegen seiner Corona-Erkrankung passen. Jetzt freut er sich um so mehr auf den "Unsinn" mit Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger.

Der Moderator Günther Jauch musste aufgrund seiner Corona-Erkrankung im Frühjahr insgesamt drei Mail bei seiner Show "Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" pausieren. Jetzt steht er vor seinem Live-Comeback (4. September, 20:15, RTL) an der Seite der Kollegen Thomas Gottschalk (71) und Barbara Schöneberger (47). Im Interview mit dem Privatsender gab er zu, sich auf den Auftritt zu freuen.

Er sei froh, wieder dabei zu sein. Mit seinen Co-Moderatoren sie er zwar regelmäßig in Kontakt gewesen: "Aber die Sehnsucht, jetzt wieder gemeinsam Unsinn zu machen, ist schon relativ groß."

Er hat keine Long-Covid-Beschwerden

Generell spiele er schon gerne, bei manchen Spielen der Show habe er sich aber schon gefragt, ob diese denn unbedingt gesundheitsfördernd seien. Seine Corona-Erkrankung hat Jauch im Übrigen komplett ausgestanden. Er spüre "zum Glück" keine Nachwirkungen, wie er erzählt.

Andere, die er kenne, hätte es viel schlimmer erwischt als ihn: "Deshalb kann ich wirklich nur jedem raten, sich impfen zu lassen." Das sei ein sehr befreiendes Gefühl.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe