14.07.2021 - 11:04

Endlich wieder Sonne, Strand und Meer Urlaub in El Gouna: Sicheres Reisen auch außerhalb von Europa

Von Spot-on-news

El Gouna will neben Meer und Sonne auch Sicherheit und Gesundheit auf die Liste der Vorzüge für Reisende packen

Foto: El Gouna

El Gouna will neben Meer und Sonne auch Sicherheit und Gesundheit auf die Liste der Vorzüge für Reisende packen

Die Corona-Lage entspannt sich langsam, deshalb packt viele die Urlaubslust. Nicht nur in Europa sind Reisen wieder möglich, auch fernere Ziele wie Ägypten werden immer attraktiver. Zum Beispiel der Ort El Gouna ist eine Reise wert - und auf die neuen Umstände gut vorbereitet.

Die Corona-Zahlen sinken und viele Deutsche sind nach Monaten des Lockdowns reisehungrig. Beliebt sind vor allem Regionen innerhalb der Republik und im nahen europäischen Ausland. Doch fernere Ziele werden ebenfalls wieder attraktiv, da sich die Infektionslage entspannt. So auch Ägypten: Am 6. Juli gab es laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 179 neue Fälle. Wer sich nach Sonne, Strand und Meer sehnt, ist beispielsweise im Urlaubsort El Gouna gut aufgehoben. Rund 25 Kilometer nördlich vom Badeort Hurghada gelegen, wurde der Grundstein des Erholungsgebietes vor 30 Jahren gelegt. Hurghada wird von verschiedenen deutschen Flughäfen wie etwa Frankfurt am Main, München, Stuttgart, Düsseldorf oder Hamburg angeflogen.

El Gouna ist das Zuhause von rund 12.000 Menschen. 18 Hotels, zahlreiche Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten locken Touristen aus aller Welt in den Ort am Roten Meer. Durch das umfangreiche und vom TÜV Nord Ägypten geprüfte Hygiene- und Schutzkonzept "TogetherWeCan!" hat El Gouna auf die Corona-Pandemie reagiert, die Hotels werden regelmäßig auf die Einhaltung internationaler Standards kontrolliert. So müssen Gäste Abstandsregeln einhalten und in den Hotels stehen Spender für Selbst-Desinfektion bereit. Ebenfalls auf dem Programm steht tägliches Fiebermessen für Gäste und Angestellte, heißt es auf der offiziellen Webseite. Schon im im Mai erhielten fast alle Hotel- und Tourismus-Mitarbeiter ihre erste Impfung gegen Covid-19; im August soll die Impfkampagne abgeschlossen sein.

El Gouna: Ein Urlaubsort mit vielen Facetten

Die einzelnen Hotels wechseln sich auf dem rund 37 Quadratkilometer großen Gebiet mit zahlreichen Lagunen und Brücken ab. Durch die vielen noblen Unterkünfte wirkt die Hafenstadt um einiges luxuriöser als andere ägyptische Urlaubsorte. Um die Sicherheit der Touristen zu gewährleisten, gibt es in El Gouna Einlasskontrollen. Innerhalb der Stadt kann man sich frei bewegen. Im Falle von Unfällen oder Krankheiten ist vorgesorgt: Es gibt eine Klinik und Apotheken. Da auch Privatpersonen hier leben, verfügt El Gouna über Schulen, ein Kino, einen Co-Working Space und sogar einen Campus der TU Berlin. Auch eine Kirche und eine Moschee findet man in dem künstlich geschaffenen Ort.

Nicht nur die beeindruckende Landschaft macht El Gouna zu einem interessanten Urlaubsziel. Durch die vielen Unterhaltungsmöglichkeiten ist für Jung und Alt etwas geboten. Wer beispielsweise über die Kultur des Landes mehr erfahren möchte, sollte einen Abstecher in die arabische Wüste machen und ein Beduinendorf besuchen. Kamelreiten oder eine Fahrt mit dem Quad sind im Land der Dünen ebenfalls möglich. An den vielen Stränden können Touristen hingegen einige Wassersportarten wie Tauchen, Segeln oder Kitsurfing ausprobieren. Zwei Golfplätze, einige Tennisplätze und Pferdeställe lassen die Herzen von Aktivurlaubern und Kindern höherschlagen. Veranstaltungen gibt es ebenfalls: Vom 14. bis 22. Oktober ist in El Gouna ein Filmfestival geplant, am 5. November findet der jährliche Halbmarathon statt.

Diese Ausflugsziele lohnen sich

Die Welt der Pharaonen ist ebenfalls nicht weit: Rund fünf Autostunden von El Gouna entfernt liegt die ägyptische Hauptstadt Kairo. Dort können Geschichtsinteressierte die berühmten Pyramiden von Gizeh sowie die Sphinx bestaunen. Tagestouren von El Gouna nach Kairo sowie zu den historisch bedeutsamen Städten Luxor und Assuan werden regelmäßig angeboten. Trips zu den nahegelegenen Inseln und Bootstouren durch die Lagunen von El Gouna sind ebenfalls möglich. In der Stadt selbst sind vor allem die beiden Yachthäfen Abu Tig Marina und Abydos Marina einen Abstecher wert - viele Restaurants und Geschäfte sind dort zu finden. Wer den Ort nicht zu Fuß erkunden möchte, kann sich einfach ein Fahrrad ausleihen. Wie in Thailand gibt es zudem zahlreiche Tuk-Tuks, die Touristen für wenig Geld durch die Gegend chauffieren.

Ein Ausflug zur Nachbarstadt Hurghada ist ebenfalls ein Muss. Das ehemalige Fischerdorf ist berühmt für seine Tauchspots und punktet durch eine bunte Unterwasserwelt. Hier können Clownfische, Delfine und andere Meeresbewohner beobachtet werden. Rund 20 Kilometer Sandstrand laden zum Entspannen und Bräunen ein. Palmen und feiner Sand beschwören fast schon Karibikfeeling herauf. In den Souks, den traditionellen Märkten des ältesten Stadtteils El Dahar, können Touristen Souvenirs ergattern.

Ägypten: Das muss man bei der Ein- und Rückreise beachten

Für die Einreise nach Ägypten ist nach Angaben des Auswärtigen Amtes ein negativer PRC-Test erforderlich, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, bei Einreise über den Frankfurter Flughafen nicht älter als 96 Stunden. Touristen müssen das Testergebnis in englischer und arabischer Sprache vorlegen können. Alternativ kann ein Nachweis eines vollständigen Impfstatus mit einem von der WHO zugelassenen Impfstoff vorgelegt werden. Der Impfnachweis muss den Regeln des Ausstellungslandes entsprechen und einen QR-Code enthalten.

Für die Rückreise benötigt man ebenfalls ein negatives Testergebnis. Das Krankenhaus von El Gouna bietet einen PCR-Test für rund 32 Euro an. Vollständig Geimpfte oder Genesene müssen lediglich einen Nachweis vorlegen. Achtung: Da Ägypten nach wie vor zu den Hochinzidenzgebieten zählt, muss man sich nach der Einreise nach Deutschland zehn Tage in Quarantäne begeben. Wer nach fünf Tagen einen negativen Corona-Test vorlegen kann, darf die Isolation beenden. Die Quarantänepflicht gilt nicht für vollständig Geimpfte oder Genesene.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe