Aktualisiert: 05.07.2021 - 10:17

Auf Instagram Horst Lichter warnt vor Betrugsmasche!

Der "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter muss sich derzeit über Betrug mit der fälschlichen Verwendung seines Namens ärgern. Seine Fans und Follower will er aber nichts in offene Messer laufen lassen und postet dazu eine Warnung auf Instagram.

Foto: IMAGO / Horst Galuschka

Der "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter muss sich derzeit über Betrug mit der fälschlichen Verwendung seines Namens ärgern. Seine Fans und Follower will er aber nichts in offene Messer laufen lassen und postet dazu eine Warnung auf Instagram.

Betrug im Netz – davon wimmelt es nur so und ständig wird davor gewarnt. Nun muss sogar noch eine bekannte TV-Persönlichkeit vor einer gemeinen Abzocke warnen.

Mit Promi-Gesichtern und -Namen wirbt es sich gut. Das wissen nicht nur zahlreiche seriöse Unternehmen, sondern auch Kriminelle. Daher gibt es immer wieder im Netz Werbeanzeigen, die sich bekannter Persönlichkeiten bedienen. Diese wiederum wissen davon nichts und stehen gar in keinem Zusammenhang mit diesen dubiosen Insersaten. Der beliebte "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter ist nun Opfer eines solchen Betrugsfalls geworden. Damit seine Fans auf die miese Masche nicht hereinfallen, warnt er davor nun auf Instagram.

Horst Lichter warnt auf Instagram vor übler Betrugsmasche

"Achtung Falle", beginnt Horst Lichter seinen neuesten Instagram-Post, in dem er seine Fans und Follower warnen möchte. Weiter schreibt er "Ihr Lieben, die im Netz kursierenden Anzeigen, in denen es heißt, ich werbe für Bitcoins oder andere Investitionen sind ein Fake!" Denn er habe nie Tipps zu Investitionen gegeben und habe es künftig auch nicht vor, wie er erklärt. "Ich bitte Euch, nicht auf diese Betrugsmasche reinzufallen. Euer Horst", schließt er seine Warnung in den sozialen Medien.

Viele Instagram-User bedanken sich bei ihm für die Warnung. Und einige hätten sowieso an der Echtheit dieser Anzeigen gezweifelt, weil sie nicht glauben würden, dass sich Horst Lichter für so etwas hingäbe. So schreibt doch jemand: "Danke für die Info, hätte mich auch sehr gewundert", während jemand anders meint: "Danke für die Info! Und wenn ich das gesehen hätte [...] würde ich dem kein Glauben schenken!"

Horst Lichter informiert über Betrug – diese lustige Reaktion folgt

Ein anderer Instagram-Nutzer sieht das Ganze mit Humor und fängt zu spaßen an. Schreibt er doch: "Ich habe ein Bitcoin aus dem 16. Jhd., kann ich in die Sendung kommen?" Na das wäre doch mal was, oder? Aber eigentlich ist die ganze Sache überhaupt nicht lustig, sondern ein ernster Betrugsfall, der so nicht vorkommen sollte. Auch Horst Lichter sieht das in dieser Weise und ergänzt zu seinem Post Folgendes: "Ihr Lieben, die Anwälte sind eingeschaltet." Nur leider muss er weiter mitteilen, dass die Kriminellen nicht so schnell zu schnappen sind – aufgrund eines Problems: "Da die Urheber im Ausland sitzen, ist es schwierig sie zu belangen und das Ganze zu stoppen", heißt es weiter.

Wir hoffen, dass die Verantwortlichen für diese kriminellen Machenschaften bald zur Rechenschaft gezogen werden und ein solcher Betrug, bei dem mit dem Vertrauen von Fans bekannter Personen gespielt wird, bald endlich ganz ein Ende haben wird.

Aktuell warnt Horst Lichter dort vor üblen, betrügerischen Gaunereien im Internet. Doch was ist noch so los auf der beliebten Fotoplattform? Das verrät Ihnen unsere Themenseite Instagram.

Sollten Sie auch mal auf einen Betrug hereingefallen sein, gilt es, sich zu wehren. In vielen Fällen haben Sie Rechte, von denen Sie vielleicht gar nicht wussten. Informieren Sie sich hierzu am besten auf unserer Themenseite Ratgeber Recht.

Auch bei einem bekannten Bezahldienst könnten Verbraucher durch Täuschung Geld verlieren. Achtung, Abzocke: So schützen Sie sich vor PayPal-Betrug.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe