09.06.2021 - 09:48

Klatsch! Emmanuel Macron: Frankreichs Präsident wurde geohrfeigt

Emmanuel Macron wurde angegriffen: Frankreichs Präsident kassierte eine Ohrfeige.

Foto: Getty Images/ PHILIPPE DESMAZES

Emmanuel Macron wurde angegriffen: Frankreichs Präsident kassierte eine Ohrfeige.

Emmanuel Macron hat bei einem Besuch in Südfrankreich eine Ohrfeige kassiert. So kam es zu der Backpfeife des Staatsoberhauptes...

Zugegeben: Das Ohrfeigen von Staatsoberhäuptern ist keine ganz neue Erfindung. Bereits 1968 ohrfeigte die deutsch-französische Journalistin Beate Klarsfeld auf dem CDU-Parteitag in Berlin den damaligen deutschen Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger. Nun hat sich in Südfrankreich etwas ähnliches ereignet: Ein Mann hat dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron eine Ohrfeige verpasst.

Eine Ohrfeige für Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron

Wie der Spiegel berichtete, war Emmanuel Macron zu Besuch im südfranzösischen Tain-l'Hermitage, nördlich von Valence. Dort stand gerade das obligatorische Händeschütteln an, als ein Mann Frankreichs Präsidenten attackierte. Aufnahmen, die derzeit auf Twitter und Co kursieren, zeigen den Hergang des Angriffs. In dem Video ist zu sehen, wie Emmanuel Macron auf die hinter einer Absperrung wartende Menge zuschreitet, um die Hände der Menschen zu schütteln. Plötzlich erhebt ein dort wartender Mann die Hand und ohrfeigt den Präsidenten. Medienberichten zufolge ruft er dabei "Montjoie Saint-Denis! A bas la macronie!"

"Montjoie Saint-Denis!" war der Schlachtruf und das Motto des Königreichs Frankreich im 11. und 12. Jahrhundert. Heute wird der Spruch mit Rechtsextremismus in Verbindung gebracht. "A bas la macronie!" bedeutet "Nieder mit der Macronie!", bezieht sich also direkt auf den französischen Präsidenten.

Unabhängig von der Parteizugehörigkeit verurteilen französische Politiker den Angriff auf Emmanuel Macron. Der grüne Europaabgeordnete Yannick Jadot sagte sogar, ein physischer Angriff auf den Präsidenten bedeute einen Angriff auf Frankreich.

Sind Ohrfeigen harmlos?

Eine Ohrfeige wird von vielen als nicht so dramatisch betrachtet. Doch nur weil sie kein Faustschlag ist, ist die Backpfeife nicht zwangsweise harmlos. Ganz abgesehen von der – durchaus beabsichtigten – Demütigung kann der unerwartete Angriff aus einer Menge heraus auch psychische Konsequenzen, wie Ängste, mit sich bringen.

Körperliche Schäden sind bei dem Schlag ins Gesicht mit der flachen Hand ebenfalls möglich: Wie der Deutschlandfunk berichtete, beeinträchtigte eine Ohrfeige, die der Musiker Udo Jürgens in der Hitlerjugend verpasst bekam, langfristig sein Hörvermögen. Und Kurt Georg Kiesinger trug von Beate Klarsfelds Schlag immerhin eine leichte Bindehautentzündung davon. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu Hirnblutungen kommen.

Ob sich der Angreifer bei Emmanuel Macron entschuldigen wird? Das hat zumindest diese Kult-Blondine gerade getan – wenn auch für ein vollkommen anderes "Vergehen": Daniela Katzenberger entschuldigte sich für dieses Oben-ohne-Foto!

Heute für die meisten unvorstellbar war das Ohrfeigen von Kindern zu Erziehungszwecken früher weitverbreitet. Auch diese 10 Dinge, die früher normal waren, sind heute strikt verboten!

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe