08.06.2021 - 10:48

Zu nackig für Instagram? Zu offenherzig: Daniela Katzenberger sagt "sorry"

Von der Redaktion

Das neueste Oben-ohne-Foto von Daniela Katzenberger entzürnte die Instagram-Nutzer. Hier lesen Sie, warum...

Foto: Getty Images/ Hannes Magerstaedt

Das neueste Oben-ohne-Foto von Daniela Katzenberger entzürnte die Instagram-Nutzer. Hier lesen Sie, warum...

Stolz präsentierte Daniela Katzenberger vor Kurzem ihre aufgemöbelte Oberweite – doch die war leider "too much" für die Instagram-Community…

Schönheitsoperationen sind längst keine Seltenheit mehr. Nur wie die Leute damit umgehen, ist unterschiedlich: Während die einen die chirurgischen Eingriffe lieber verschweigen und hoffen, dass niemand sie auf das veränderte Körperteil anspricht, machen die anderen kein Geheimnis aus ihrem Besuch beim Beauty-Doc und lassen die Öffentlichkeit selbstverständlich an ihrer Verwandlung teilhaben. Daniela Katzenberger gehört definitiv zur zweiten Gruppe. Sie macht keinen Hehl daraus, dass sie sich bereits mehrmals die Brüste operieren hat lassen. Auf Instagram lud Daniela Katzenberger vor Kurzem stolz ein Oben-ohne-Foto hoch. Prompt brach ein Shitstorm über sie herein – und die "Katze" entschuldigte sich…

Nach Brust-OP: Daniela Katzenberger entschuldigt sich für Oben-ohne-Foto

Bereits in der Vergangenheit hatte Daniela Katzenberger sich die Brüste operieren lassen – doch der Zahn der Zeit und die Schwerkraft hinterließen ihre Spuren. Eine weitere Operation sollte Abhilfe schaffen – und mit deren Ergebnis war die Katze so zufrieden, dass sie ein Foto auf Instagram postete, das beim besten Willen nur als explosiv bezeichnet werden kann:

Langes blondes Haar, makellose, schimmernde Haut, ein schelmisches Lächeln und am Leib nichts als eine Jeans, die nackte, generalüberholte Oberweite nur von der eigenen Hand verdeckt: So zeigte sich Daniela Katzenberger in edlem Schwarzweiß. "Milf-Modus", kommentierte sie das Bild neckisch – ein nicht ganz jugendfreies Kompliment an sich selbst.

Minnie Maus statt Hupen: Daniel Katzenberger zensiert Foto

Offenbar konnten Daniela Katzenbergers Instagram-Follower dem Oben-ohne-Bild der Blondine deutlich weniger abgewinnen als sie selbst: Ob die Brust-OP, die offenherzige Pose oder die Selbstbetitelung als "Milf" der Stein des Anstoßes war, lässt sich mittlerweile nicht mehr nachvollziehen, denn die Kommentar-Funktion des Beitrags wurde deaktiviert. Doch offenbar waren die Reaktionen der Instagram-Gemeinde nicht ohne, denn nur wenig später postete Daniel Katzenberger das gleiche Bild noch einmal – diesmal "zensiert" mit einer nachträglich eingefügten Wintermütze und einem kuscheligen Minnie-Mouse-Pullover.

Bezeichnung "Milf" entzürnt die Katzen-Freunde

Offenbar hatten sich die Follower der Katze weniger an der prominenten Oberweite als vor allem an der Bezeichnung "Milf" gestört. Übrigens: Wenn Sie mehr über die Bezeichnung "Milf" erfahren möchten, sollten Sie unser Interview mit Natascha Ochsenknecht über Altersunterschiede in der Liebe lesen! Auch die Katze verwendete den Ausdruck nicht zum ersten Mal: Erst neulich präsentierte Daniela Katzenberger sich als "Milf" in der Badewanne…

"Hab mir ehrlich gesagt nix dabei gedacht und wollte niemandem die Laune verderben", schreibt Daniela Katzenberger zu der jugendfreien Version ihres Oben-ohne-Fotos. "Hab's bisschen zensiert, kommt nicht wieder vor. Sorry nochmal", entschuldigt sie sich bei ihren Fans.

Doch ob das genug sein wird? Wer Missgunst und negative Schwingungen verbreiten möchte, findet ja bekanntlich immer einen Anlass dazu – das sehen übrigens auch viele Follower der Katze so: "Ich verstehe nicht, warum sich so viele Menschen immer aufregen müssen. Wenn mir etwas nicht gefällt, scrolle ich einfach weiter. Ich finde dich heiß", kommentiert beispielsweise eine Instagram-Nutzerin.

Apropos: Daniela Katzenberger hat nicht nur eine neue Oberweite, sondern auch eine neue Haarfarbe!

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe