Aktualisiert: 12.03.2021 - 10:13

Auch Prinz Charles stärkt ihm den Rücken Wegen Rassismusvorwürfen: Die Queen steht hinter Prinz William

Von Spot-on-news

Prinz William hat die Rückendeckung seiner Großmutter, Queen Elizabeth II., und seines Vaters, Prinz Charles.

Foto: IMAGO / i Images

Prinz William hat die Rückendeckung seiner Großmutter, Queen Elizabeth II., und seines Vaters, Prinz Charles.

Prinz William äußerte sich als erster hochrangiger britischer Royal direkt zum Oprah-Interview seines Bruders. Jetzt bekam er von der Queen und von seinem Vater Prinz Charles Rückendeckung.

Nach dem explosiven Oprah-Interview mit Meghan Markle und Prinz Harry, gibt es nun erste Reaktion von Seiten des Königshauses. Prinz William nahm Stellung zu den Rassismusvorwürfen. Prinz Charles und Queen Elizabeth II. stehen laut eines Palast-Insiders hinter ihm.

Prinz Charles und Queen Elizabeth II. stärken Prinz William den Rücken

Es war die erste echte, direkte Reaktion auf das Oprah-Interview von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39): Prinz William (38) sagte bei einem Schulbesuch in London, dass seine Familie "absolut keine rassistische" sei und gab außerdem zu, seit der Ausstrahlung der CBS-Sendung nicht mit seinem Bruder gesprochen zu haben. Dies würde er aber bald tun wollen. Nun berichtet die britische "Daily Mail", dass sowohl Queen Elizabeth II. (94) als auch Prinz Charles (72) hinter der Aussage von William stünden.

William habe sich einem Palast-Insider zufolge in den Augen der Königin und des Thronfolgers "angesichts der Emotionen und des Ausmaßes des Ganzen sehr gut geschlagen". Sowohl der Buckingham Palast als auch das Clarence House hätten den Auftritt und den Kommentar von William befürwortet. Vor allem William und seine Frau, Herzogin Kate (39), seien aufgrund der Rassismus-Vorwürfe von Meghan "betrübt", wie es weiter heißt.

Am 8. März 2021 waren Prinz Harry und Meghan Markle bei Oprah zu Gast. Neben Rassismusvorwürfen gegenüber der royalen Familie sprach Meghan Markle auch erstmals über ihre Suizidgedanken. Der Palast soll über die Vorwürfe und Anschuldigungen entsetzt gewesen sein. Prinz William ist der einzige, der sich bisher öffentlich und direkt zu dem Interview geäußert hat.

Auch Meghans Vater, Thomas Markle, musste sich den Vorwürfen seiner Tochter stellen. Im Interview teilt er sein Entsetzen mit.

Mehr über die Royals erfahren Sie auf unseren umfangreichen Themenseiten.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe