04.03.2021 - 22:47

Folge fünf der Castingshow "Germany's next Topmodel": Umstyling, Zickenzoff und Doppel-Challenge

Von Spot-on-news

Das gefürchtete "GNTM"-Umstyling sorgt unter den Models für Panik.

Foto: ProSieben / Richard Hübner

Das gefürchtete "GNTM"-Umstyling sorgt unter den Models für Panik.

In Folge fünf von "Germany's next Topmodel" ging es ans Umstyling. Nicht allein die neuen Looks sorgten dabei für Frust und Tränen.

In Folge fünf der diesjährigen Staffel von "Germany's next Topmodel" stand das große Umstyling an. Anders als in den Jahren zuvor bekamen allerdings nicht alle Kandidatinnen einen neuen Look. Eines aber blieb gleich: Die Styling-Entscheidungen von Model-Mama Heidi Klum (47, "Wonderland") und ihres Teams lösten auch 2021 nicht bei allen Mädchen Begeisterungsstürme aus.

Gleich zu Beginn wurde es für die verbliebenen Nachwuchsmodels gruselig. Dramatische Video-Ausschnitte aus vergangenen Jahren stimmten auf das gefürchtete Umstyling ein. Dann verkündete Heidi Klum höchstpersönlich eine Überraschung: Nur 13 der Mädchen mussten zum Friseur. "Für alle anderen fällt das Umstyling dieses Mal aus." Genauso groß wie die Bestürzung bei den einen, war daraufhin die Freude bei den anderen. Die 20-jährige Chanel verdrückte aus purer Erleichterung sogar ein paar Tränen. "Sechs von ihnen haben bereits den perfekten Look", erklärte Klum.

Kurze Haare für Mareike, Pumuckl-Bob für Romina

Bei den Umstyling-Kandidatinnen ging fortan die Angst vor einer Kurzhaarfrisur - oder sogar einer Glatze - um. "Ich hab' Angst, dass ich dann hässlich und fett aussehe", sagte Dascha (20). Unter den Augen der sechs verschonten Mädchen, die per Video-Liveübertragung zusahen, flossen bei Amina (21) nach dem ersten Ansetzen der Schere dann auch die ersten Tränen. Nach dem Eintreffen von Heidi Klum und Star-Friseurin Wendy Iles, die bereits bei Stars wie Schauspielerin Marion Cotillard (45, "Inception") und Sängerin Jennifer Lopez (51, "Hustlers") Hand anlegen durfte, ging es dann bei Mareike (25) zur Sache.

Die Hochschulabsolventin bekam eine radikale Kurzhaarfrisur verpasst und verglich das Haareschneiden kurzum mit einer "Knie-OP". Trotzdem blieb sie gelassen: "Wenn es ab ist, ist es ab. Was soll ich machen?" Die rothaarige Alysha (19) musste sich ebenfalls von ihrer langen Mähne verabschieden und die 20-jährige Ana war nach dem Umstyling nicht mehr brünett, sondern blond - und enttäuscht: "Mir kann man tausend liebe Worte sagen, aber das bringt mir auch nichts." Neben ihr wurden auch Larissas (22) vormals braune Haare blondiert.

Bei Romina (21) fiel die Veränderung ebenfalls drastisch aus. Anders als einige ihrer Mitkandidatinnen war die Kölnerin zu Beginn allerdings hellauf begeistert von ihrem neuen orangeroten Long-Bob - obwohl sie kurzzeitig doch Zweifel gepackt hatten und sie sich fragte: "Was hast du hier gerade getan?" Dennoch vertraute sie ihrer Mentorin: "Ich denke, Heidi hat Ahnung von dem, was sie tut." So richtig anfreunden konnte sich Romina mit ihrem neuen Aussehen am Ende allerdings doch nicht und es flossen bittere Tränen. "Ich trauere ein bisschen um mein altes Ich", erklärte sie später.

Linda über Soulin: "Ich halte nichts von ihr"

Neben des Umstylings sorgten auch die Mädchen selbst für Aufregung in Folge fünf. Im Model-Loft kam es zu einem handfesten Streit zwischen Chanel und Liliana (21), bei dem auch einige Schimpfwörter fielen. Am Ende konnten die beiden ihren Zoff jedoch beilegen und sich auf klare Kommunikationsregeln einigen - anders als Linda (20) und Soulin (20). Erstere hatte einen Streit vom Zaun gebrochen, weil ihre Mitkandidatin sie mit ihrer lautstarken Sprechweise um den Schlaf gebracht hatte. "Was soll ich dazu noch sagen? Ich halte nichts von ihr", kommentierte Linda die verfahrene Situation.

Vor der großen Entscheidung am Ende der Sendung mussten die Topmodel-Anwärterinnen dann in den Kreationen von Designer Christian Cowan auf den Laufsteg. Vor den prüfenden Augen des Gastjurors wurde dabei Soulin und Mareike die große Ehre zuteil, die Präsentation zu eröffnen, beziehungsweise zu beenden. Alle Nachwuchsmodels wurden am Ende ihres Walks von Starfotograf Mato Johannik abgelichtet.

Eine Kandidatin muss die Koffer packen

Bei der herausfordernden Doppel-Challenge konnte Mareike - trotz ihres neuen Looks - am Ende überraschenderweise nicht überzeugen. Zu wenig feminin und zu "abgehackt" sei ihr Walk gewesen, urteilten Modeschöpfer Cowan und Heidi Klum. Dank ihres gelungenen Fotos kam die 25-Jährige aber dennoch eine Runde weiter. Anders als Amina. Trotz des Umstylings, mit dem sie sich bis zuletzt nur wenig anfreunden konnte, reichte ihre Leistung nicht aus, um bei "GNTM" eine Runde weiter zu kommen.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe