15.02.2021 - 20:46

Schnelle Nummer "Wer wird Millionär?": Kohl-Enkel Johannes Volkmann macht es kurz

Von

Johannes Volkmann als Kandidat bei "Wer wird Millionär?".

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Johannes Volkmann als Kandidat bei "Wer wird Millionär?".

Kohl-Enkel Johannes Volkmann hatte bei "Wer wird Millionär?" die Chance auf das große Geld. Schnell fällte er eine Entscheidung - die richtige?

Am Montagabend gab es für RTL-Zuschauer ein Wiedersehen mit Johannes Volkmann (24). Der Enkelsohn von Helmut Kohl (1930-2017) führte seine Teilnahme an "Wer wird Millionär?" nach sechswöchiger Pause fort. Moderator Günther Jauch (64) begrüßte den Masterstudent gleich zu Beginn der Quizsendung und fragte ihn nach seiner Taktik. Prompt antwortete Volkmann: nicht mehr zocken. Schließlich sah er sich mit der 125.000-Euro-Frage konfrontiert, Joker hatte er keine mehr.

Und so kam es, dass der TV-Auftritt des 24-Jährigen auch schon nach fünf Minuten wieder zu Ende war. Da er auf die Frage "Was ist seit 1952 offizieller Bestandteil der nationalen Gesundheitsbehörden in Deutschland?" keine Antwort kannte, sicherte er sich die bis dahin erspielten 64.000 Euro und hörte auf. Zum Glück, wie Jauch kurz darauf erklärte. Denn die Antwortmöglichkeit, die Volkmann in Unwissenheit gewählt hätte, wäre falsch gewesen. Die richtige Antwort: Bundesopiumstelle.

Promis

Promis

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe