Aktualisiert: 11.02.2021 - 08:21

Weiberfastnacht 2021 Echte Karnevalisten feiern trotzdem – und spenden!

Der Kölner Karneval wird dieses Jahr anders aussehen – aber er fällt nicht komplett aus. Statt Altweiber und Rosenmontagszug gibt's eine Sitzung mit Spendenmarathon.

Foto: Getty Images/Pierre Stepien / EyeEm, Canva.com [M]

Der Kölner Karneval wird dieses Jahr anders aussehen – aber er fällt nicht komplett aus. Statt Altweiber und Rosenmontagszug gibt's eine Sitzung mit Spendenmarathon.

Schon wieder kein richtiger Karneval im Jahr 2021? Schauen wir der Wahrheit ins Auge. Doch das heißt nicht, dass wir nicht trotzdem Spaß haben können! Feiern wir doch einfach zu Hause und tun damit der gebeutelten Branche was Gutes! Eine Spendenaktion des Kölner Karnevals macht's vor. Und so können Sie dabei sein.

"Mer looße üch nit allein" – das ist der Leitspruch und gleichzeitig auch ein Versprechen des Kölner Karnevals an all die, die normalerweise viel Arbeit und all ihr Herzblut in die "fünfte Jahreszeit" stecken. Eine Spendenaktion, ins Leben gerufen um Kulturschaffende im Karneval zu unterstützen. Denn die müssen in der Corona-Krise mitunter am meisten zurückstecken. Der Höhepunkt wird eine waschechte Weiberfastnachts-Sitzung live aus der Kölnarena sein – natürlich ganz coronakonform zum Streamen für zu Hause. Und die Jecken aus Kölle sind nicht die einzigen mit kreativen Ideen, um Karnevalisten und Faschingsfreunden in Deutschland trotz anstrengender Monate ein Lachen ins Gesicht zu zaubern.

Spendenaktion im Kölner Karneval: "Mer looße üch nit allein"

Die, die uns eigentlich jedes Jahr aufs Neue zum Lachen bringen. Die, die uns aus dem tristen Alltagsgrau herausholen. Die, die uns auffangen, wenn sonst keine Freude mehr da ist: Genau die leiden derzeit mitunter am meisten. Die Kulturszene stirbt, wenn nicht geholfen wird. Das ist nicht nur im Kölner Karneval so – aber eben auch.

Daher hat sich das Festkomitee Kölner Karneval etwas ganz Besonderes ausgedacht, um gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Trotzdem Karneval feiern und Spaß haben – und gleichzeitig die unterstützen, die normalerweise ihr Geld damit verdienen und jetzt durch fehlende Aufträge am Existenzminimum kratzen. Das betrifft Bühnenarbeiter, Roadies und Fahrer, aber auch Karnevalskünstler, Tanzgruppen und Spielmannszüge. Also die, die normalerweise den Karneval am Laufen halten.

Möglich wird das Ganze mit der Spendenaktion "Mer looße üch nit allein" – für Nichtkölner: "Wir lassen euch nicht allein". Und wer den Kölner Karneval kennt, weiß: Da steckt Herz hinter – und das merkt man am Erfolg der Kampagne bereits vor dem großen Finale.

Musik und Bütten: In Köln steppt der Bär ganz coronakonform

443.045 Euro: Diese Summe ist bis zum Mittag des 10. Februar 2021 bereits zusammengekommen. Dabei ist der große Höhepunkt der Spendengala für Kulturschaffende im Kölner Karneval noch gar nicht erreicht. Denn an Altweiber – am 11. Februar 2021 – steigt die große Sause erst richtig: Von 10:30 bis 17:00 wird es ein Live-Streaming aus der Lanxess-Arena geben. Mit dabei: Musikstars des Karnevals wie die Höhner, die Bläck Fööss oder Cat Ballou und Kasalla, aber auch Büttenreden, von Bernd Stelter über Martin Schopps bis Ingrid Kühne. Durchs Programm führen Mirja Boes und Guido Cantz, die sich schon darauf freuen, mit Interviews die Prominenz zu verschaukeln, aber auch Einblicke in die Arbeit der Bühnenarbeiter und Co zu geben.

Das alles passiert ohne Publikum vor Ort – aber hoffentlich vor den Bildschirmen, wünschen sich die Initiatoren. Und auch wird strengstens aufgepasst, dass die auftretenden Künstlerinnen und Künstler vor Ort keine Berührungspunkte haben.

So kann jeder spenden

Das gesamte Programm an sich ist kostenlos und läuft am Donnerstag unter www.nitallein.de, aber wir reden schließlich von einer Spendenaktion, einer Art Spendenmarathon. Jeder der zuguckt oder helfen möchte, kann einen Teil beigeben – entweder über die Seite selbst, oder aber auch per SMS an die 44844: "Karneval5" als Text spendet 5 Euro, "Karneval 10" spendet 10 Euro, abgebucht wird von der Mobilfunkrechnung. "Mein Ziel ist, das ganz Köln die Nummer 44844 nach dem Spendenmarathon auswendig kann", freut sich Guido Cantz auf den Livestream.

Mirja Boes: Warum so eine Veranstaltung genau jetzt so wichtig ist

"Diese Aktion ist von so großer Bedeutung für den Zusammenhalt innerhalb der Kulturszene und darüber hinaus schafft sie es, den Menschen, die nicht in der Branche arbeiten, die Wichtigkeit einer derartigen Hilfsaktion zu vermitteln. Ich bin stolz, dies mit moderieren zu dürfen. Abgesehen davon darf ich ja zusätzlich auch noch mit meiner Band, den Honkey Donkeys, zum Gelingen der Show beitragen", erklärt Mirja Boes im kurzen Interview mit BILD der FRAU. Sie ist froh, dass ein solches Event in diesen Zeiten stattfinden kann und freut sich vor allem "auf die Möglichkeit – auch wenn es 'nur' übers Streamen geht – Stimmung in die Häuser der Leute zu bringen, die gerne ein Stück KARNEVAL haben möchten."

Zum Schluss hat Mirja Boes noch einen Gruß an alle, die von der derzeitigen Lage besonders betroffen sind und ganz besonders an die Veranstaltungsbranche: "Bitte bitte gebt nicht auf! Nehmt Hilfe in Anspruch, wenn Ihr sie bekommen könnt und kämpft! Bald sehen wir uns wieder!!! We shall overcome!!!!!"

Tolle Ideen: Karneval geht auch zu Hause

Denn der Kölner Karneval nicht der Einzige, der nicht wie gewohnt stattfinden kann. Und er ist auch nicht der Einzige, der sich für dieses Jahr Besonderes ausgedacht hat, um Menschen trotz Lockdown und Co zum Lachen zu bringen. In Herdorf im Hellertal etwa, der "kleinsten Karnevalshochburg Deutschlands" haben die Mädels der Frauensitzung der kfd Herdorf diese Sitzung einfach nach Hause verlegt – in Form der "Doddensitzung", zu deutsch "Tütensitzung". In der Tüte, die man vorher erwerben konnte, gab es allerlei Materialien für den echten Herdorfer Karneval und eine DVD mit Sketchen – alles auf Herdorfer Platt natürlich und mit einem dreifachen, kräftigen "Nadda Jöhh!", dem Herdorfer Karnevals-Schlachtruf.

Eine etwas andere Aktion ist zudem der "Jeckstream", der den Düsseldorfer Karneval mit der CoroNarrensitzung nach Hause bringt. Zwei der 12 Euro Gebühr gehen an die Spendenaktion "Lichtblicke".

Im TV gibt's außerdem Ersatz. Auch, wenn die Rosenmontagszüge dieses Jahr ausfallen, gibt's Zusammenschnitte oder ganz viel Programm, etwa auch an Altweiber um 20:15 im ZDF: "20.15 Uhr, ZDF, Kölle Alaaf; Die Mädchensitzung" –.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe