29.01.2021 - 07:39

Doppel-Kritik schlug ihr entgegen Katja Burkard: So entschuldigt sie sich für die Haar-Schneide-Aktion

Katja Burkard hat sich auf Instagram öffentlich entschuldigt. Mit ihrer Haar-Schneide-Aktion wollte sie niemanden verletzen.

Foto: IMAGO / STAR-MEDIA

Katja Burkard hat sich auf Instagram öffentlich entschuldigt. Mit ihrer Haar-Schneide-Aktion wollte sie niemanden verletzen.

Es kam zum heftigen Zoff aufgrund einer Haar-Schneide-Aktion bei "Punkt 12". Moderatorin Katja Burkard wurden einige Vorwürfe gemacht. Nun äußerte sie sich dazu.

In der "Punkt 12"-Sendung am 27. Januar hat Moderatorin Katja Burkard einem Kollegen die Haare geschnitten. Dabei wurden Mindestabstände und die Maskenpflicht missachtet. Schon allein dafür musste die 55-Jährige nun massive Kritik einstecken. Aber den Zuschauern ging noch etwas ganz gewaltig gegen den Strich: Katja Burkard bekam also eine saftige Doppelkritik für diese Haar-Schneide-Aktion. Zu einer Entschuldigung setzte sie nun auf Instagram an.

Katja Burkard entschuldigt sich für ihre Fauxpas beim Haareschneiden auf Instagram

Vorgestern in "Punkt 12" konnten die TV-Zuschauer mitverfolgen, wie Moderatorin Katja Burkard einem Kollegen zu einer neuen Frisur verhalt. Statt aber davon inspiriert zu werden, Familienmitgliedern aus dem eigenen Haushalt auch die Haare schön zu machen, brachte dieser Beitrag manche Zuschauer so richtig in Rage, wie t-online.de berichtete. Sie beschwerten sich zum einen, dass die Mindestabstände nicht eingehalten wurden und die Pflicht zum Maskentragen ignoriert wurde. Zum anderen sah ein Teil des Publikums in dieser Aktion auch eine Veralberung der Friseure, die derzeit ihre Geschäfte geschlossen halten müssen.

Eine heftige Kritikwelle, die Katja Burkard da entgegenschwappt. Weil sie das alles gar nicht so meinte, veröffentlichte sie nun ein Entschuldigungsvideo auf Instagram, in dem sie auf diese beiden Punkte einging. Zum ersten Vorwurf erklärt sie: "Wir haben es immer wieder gesagt, und es gab auch eine Laufschrift, dass wir alle drei natürlich einen negativen Corona-Test hatten". Dann folgt eine eindringliche Bitte der vom Shitstorm betroffenen Moderatorin: "Das müsst ihr uns glauben. Wir sind ja nicht wahnsinnig!". Andererseits räumt sie auch ein, dass man es nochmal hätte deutlicher zeigen sollen, dass Sicherheitsmaßnahmen im Vorfeld getroffen worden waren.

Katja Burkard beteuert, sich niemals über die Friseure lustig gemacht zu haben

Auch auf den Kritikpunkt, dass sie sich bei "Punkt 12" über die Friseure, die derzeit Kamm und Schere niederlegen mussten, lustig machen würde, kommt sie in ihrer Entschuldigungsrede zu sprechen. "Das war natürlich Nullkommanull unsere Absicht", entgegnet Katja Burkard auf diese Beschuldigung. "Und wenn das so rübergekommen ist, dann tut mir das aufrichtig leid. Das müsst ihr mir wirklich glauben. Also, ich mache mich über keinen Menschen lustig, der jetzt gerade nicht arbeiten kann, der Sorgen und Ängste und Nöte hat."

Ist der Streit nun beigelegt?

Mit ihrem über 1 1/2-minütigen Statement auf Instagram müssten doch nun die Wogen geglättet sein, oder? Nicht bei allen. Eine Userin zum Beispiel ist immer noch sauer und schreibt auf der Plattform: "Test hin oder her, man hält keinen Mindestabstand ein und muss MNS tragen, wir Friseure müssen den (wenn wir öffnen) mindestens 8 Stunden tragen!" Und dann gibt es noch die Menschen, die es vielleicht auf den Punkt bringen, dass an all dem ja eigentlich nur die derzeitige schwer zu ertragene Situation schuld sei. "Also ganz ehrlich, die Leute können es auch übertreiben! Natürlich ist es momentan eine Scheisssituation und Nerven liegen blank, bin auch schon seit November wieder zu Hause und komm an meine Grenzen, aber meinen Humor lass ich mir nicht nehmen", stellt eine weitere Userin fest.

Wir möchten auch ganz deutlich klarstellen, dass wir uns nicht über Friseure lustig machen. Aber unser folgendes Video könnte vielleicht wirklich dem einen oder anderen jetzt helfen, dass der Haarschopf nicht zu wuschelig wird. Und wir sind sicher, dass die Menschen nach dem Lockdown gern wieder zum Friseur gehen werden. Diesen Luxus, von einem Profi die Haare geschnitten zu bekommen, möchte doch nun wirklich niemand missen:

Kein Friseur da? So schneiden Sie kurze Haare selber
Kein Friseur da? So schneiden Sie kurze Haare selber

Sie freuen Sie nämlich jetzt schon auf Ihren nächsten Friseurbesuch? Denn dann wollen Sie sich mal einen ganz anderen Haarschnitt zur Abwechslung verpassen lassen? Suchen Sie sich doch am besten jetzt schon mal eine neue Frisur auf unserer Themenseite aus.

Mehr zu Katja Burkard und ihren Kollegen/innen aus der Fernsehwelt erfahren Sie auf unserer unterhaltsamen Themenseite TV-Sendungen.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe