07.12.2020 - 10:11

Absurde Aktion GZSZ-Darsteller Mustafa Alin: Jetzt ermittelt die Polizei

Von

In den letzten Monaten war der ehemalige GZSZ-Darsteller Mustafa Alin immer wieder als Corona_Leugner aufgefallen.

Foto: imago images/APP-Photo

In den letzten Monaten war der ehemalige GZSZ-Darsteller Mustafa Alin immer wieder als Corona_Leugner aufgefallen.

Nachdem der ehemalige GZSZ-Schauspieler Mustafa Alin schon früher Corona-kritische Kommentare geäußert hatte, schlich er sich jetzt sogar in ein Krankenhaus! Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Während die meisten Menschen in Deutschland die Corona-Pandemie ernst nehmen und sich dementsprechend verantwortungsvoll verhalten, gibt es leider auch viele, die die Maßnahmen übertrieben finden, dem Virus gegenüber skeptisch sind oder seine Existenz leugnen. Auch Promis bleiben vor derartigen Überzeugungen nicht verschont.

Nachdem bereits Xavier Naidoo, Michael Wendler und Co das Coronavirus verharmlost oder seine Existenz bestritten hatten, outete sich jetzt auch der ehemalige GZSZ-Schauspieler Mustafa Alin (43) als Corona Leugner – mit einer absurden Aktion: Er schlich sich in eine Klinik und filmte dort unerlaubt – doch jetzt drohen Konsequenzen.

Mustafa Alin: Instagram-Profil von Corona-Leugnungen geflutet

Von 2011 bis 2017 spielte Mustafa Alin bei in der Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" die Rolle des Mesut Yildiz. Bereits im Mai hatte sich der Schauspieler auf Instagram kritisch gegenüber den Corona-Maßnahmen geäußert: Ein Bild, das ihn und seinen Friseur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung zeigt, kommentierte er mit: "Mein Friseur ist jetzt auch Virologe. Fehlt noch die Zwangsjacke, Frau Merkel."

In letzter Zeit häuften sich auf seinem Profil die Meldungen über eine angebliche Corona-Impfpflicht, angebliche heimliche Impfungen durch Nanoroboter in PCR-Tests und ähnliche Inhalte, die einschlägige Verschwörungstheorien aufgreifen.

"Stiller geht es nicht"

Die neueste Aktion des Schauspielers ist jedoch an Absurdität kaum zu überbieten. Vor wenigen Tagen schlich er sich in die Langenhagener Paracelsus-Klinik in Hannover, um dort zu filmen. Um nicht aufzufallen, täuschte er eine Verletzung vor, die er dort behandeln lassen wollte. Das Ziel der fragwürdigen Aktion: Zu beweisen, dass es in dem Krankenhaus erstaunlich ruhig zugeht, um auf diese Weise die durch die Corona-Pandemie überlasteten Krankenhäuser in Frage zu stellen. "Stiller geht es nicht", kommentierte er die Situation bereits bevor er die Klinik betreten hatte.

Wie t-online berichtete, hatte die angebliche Stille einen guten Grund: Um Menschenansammlungen und Gruppenbildung zu vermeiden, hatte die Paracelsus-Klinik Maßnahmen wie ein Besuchsverbot und eine digitale Sprechstunde eingeführt. Tatsächlich geht es auf den deutschen Intensivstationen in Wirklichkeit alles andere als ruhig zu: Erst letzten Monat erreichte die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen ein Rekordhoch.

Es gibt nur ein Problem: Die Klinik ist gar keine Corona-Klinik

Die Videos seiner Aktion teilte Mustafa Alin auf Instagram. Man hört ihn darin unter anderem beim Gespräch mit einer Pflegekraft, die er nach den Corona-Patienten fragt und die ihm erklärt, dass diese einen separaten Eingang benutzen. Weiterhin sieht man ihn dabei, wie er auf der Suche nach Corona-Patienten durch das Krankenhaus irrt. Was der Schauspieler bei seiner Aktion wohl nicht bedacht hatte: Die Schwerpunkte der Paracelsus-Klinik in Hannover-Langenhagen sind die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Inneren Medizin. Auf die Behandlung von Corona-Patienten hingegen ist sie nicht spezialisiert.

Die Polizei ermittelt gegen Mustafa Alin

Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtete, hat die Polizei Hannover mittlerweile zwei Ermittlungsverfahren gegen den Schauspieler eingeleitet. Eines davon bezieht sich auf den Verdacht der "Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes", da in den Videos die Stimmen des Krankenhauspersonals zu hören sind. Es ist davon auszugehen, dass diese den Aufnahmen nicht zugestimmt haben. Zum anderen hat Mustafa Alin gegen die aktuelle Corona-Verordnung verstoßen: Er setzte zwischenzeitlich seine Mund-Nasen-Bedeckung ab.

Mehr Neuigkeiten über das Coronavirus und über die Foto-Plattform Instagram finden Sie auf unseren Themenseiten. Auch darüber, was bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und den Darstellern der Serie so passiert, halten wir Sie auf dem Laufenden. Erst neulich feierte Eva Mona Rodekirchen ihr 10-jähriges GZSZ-Jubiläum!

Promis

Promis

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe